» »

Anteroseptaler Myokardschaden

mDandAyysu hat die Diskussion gestartet


Hallo,

weiß jemand, was ein Anteroseptaler Myokardschaden im EKG zu bedeuten hat?

QRS abnorm.

Gruß

Antworten
Ebhemaligmer Nutbzher (#45671Y93x) hat geantwortet


Wer hat das EKG gemacht? Beschwerden?

m`andy0su hat geantwortet


Ist beim Hausarzt gemacht worden.

Beschwerden habe ich keine.

Da ich Medikamente nehme, wird ein Ekg gemacht.

E7hemaligeri Nu1tzeru (#1467193) hat geantwortet


Hat der Hausarzt selbst einen Anteroseptalen Myokardschaden festgestellt, oder steht das auf dem EKG-Ausdruck? Weiteres Vorgehen bzw. Reaktion des HAs?

msantdysu hat geantwortet


HAbe eben vergessen zu schreiben, das da steht Anteroseptaler Myokardschaden möglich.

Es steht auf dem EKG Ausdruck.

Habe die EKG Kopie mitgenommen, die Helferin wollte der Ärztin das Ekg vorlegen.

q:u-acksal9berzei hat geantwortet


Die automatische Auswertung eines EKGs sagt erst mal gar nix aus. Deshalb sollte eine Kopie ohne ärztliche Befundung einem Patienten gar nicht mitgegeben werden, der macht sich eh nur (meist unnötige) Sorgen.

Also: Hausarzt fragen, ob das EKG okay ist.

E.hemal@iger Nu,tzer (x#467193) hat geantwortet


Jop, quacksalberei hat es auf den Punkt gebracht. Die automatische Auswertung des EKGs ist recht sinnlos, vor allem ist es (zumindest von wo ich es kenne), nicht zugelassen diese Interpretation als Diagnosekriterium/hilfe zu verwenden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH