» »

Brandwunde nässt

sHteve~n09 hat die Diskussion gestartet


hallo,

habe mir am mittwoch vergangener woche die hand am backofen oben verbannt, hat ganz schön gebrutzelt, konnte richtig spüren wie meine Haut verbrennt... :-/

es ist keine blase entstanden, aber die wunde nässt bis heute durch, also gute 4 Tage schon.

Außen ist die Wunde tiefrot und in der Mitte ist sie weiß bis gelblich, also schon eine Brandwunde 2. Grades.

Nur sie nässt immernoch und ich schreibe die kommende Woche meinen Prüfungen, da will ich nichts riskieren.

Ist ein Besuch beim Arzt angebracht?

Oder geht das von alleine weg mit Wunddesinfektion?

Grüße

Steven

Antworten
HzarmonSie1^976


steven09,

Du wirst hier im Forum, in dem hauptsächlich Laien schreiben, wohl keine wirklich validen Antworten auf Deine Fragen bekommen. Zudem kennt hier keiner den Status, hat keine Bilder der Wunde gesehen und kann demnach nur orakeln.

Wie groß ist die Wunde denn in etwa? Ich würde jedenfalls zu penibel genauer Wundhygiene raten, um das Risiko zusätzlicher Verkeimung zu reduzieren.

Was in Deinem individuellen Fall genau zu tun ist, kann Dir jedoch wohl nur ein Arzt sagen.

LG

Harmonie

K)adhgiYdya


Bei nässenden Wunden habe ich mit Heilerde gute Erfahrungen gemacht (Pulver im dm kaufen, nicht zu dick anrühren, dünn auftragen, erst nach vollständigem Trocken! vorsichtig abmachen und dabei nicht rubbeln).

Es ist entzündungshemmend, saugt Eiter aus der Wunde etc.

Bei einer Brandwunde 2. Grades (ich verlasse mich da einfach mal auf Deine Beschreibung) würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen, bevor ich da selbst herumpfusche!

Vielleicht sind antibiotische Salben oder sonstige speziellen Dinge angebracht, das kann Dir nur ein Arzt sagen. Wenn die entzündungshemmenden oder abschwellend wirkenden Salben (die man vermutlich in so einer Situation beim Arzt bekommt) "abgesetzt" werden und die Wunde immer noch nässt, würde ich es mit Heilerde oder sonstigen Dingen probieren.

Aber in der ersten Phase der Wundheilung genau das machen, was der Arzt sagt, und nichts weiter.

KMadhildxya


"Prüfung" klingt nach Student. Steh morgen ganz früh auf, stell Dich um 7.45 Uhr vor die Türe Deines Hausarztes, wenn Du als E

KEadhi`dyxa


rster da bist, wirst Du hoffentlich dazwischen geschoben.

Nimm Dir ein gutes Buch mit oder Lernkram und vertreib Dir die Zeit im Wartezimmer, bis eine Lücke in der Patientenversorgung auftritt - so kommst Du am schnellsten an die Medikamente, und hast hoffentlich am Prüfungstag eine nicht behindernde Wunde.

B'eni9taB.


Ich hatte vor Weihnachten und vor 14 Tagen auch Brandwunden. Mit dicker Blase, die dann aufgegangen sind.

Ich habe immer Wund- und Brandgel von Wala im Kühlschrank. Das habe ich mir darauf geschmiert. Und bei dm gibt es so Baumwollhandschuhe für kosmetische Handpflege, leider nur in schweinchenrosa. Aber die habe ich angezogen, zumindest zu Hause.

(kauffrische vorher waschen!)

Das Gesuppe war in 3 Tagen weg. Dann waren die Wunden recht stramm von der Haut, ich habe ab da die Haut immer mit einer Hamameliscreme eingecremt, als der Schorf dann ab war, war die Haut immer noch gespannt, geholfen hat mir dann die Eubos Fußcreme mit Urea.

Ist alles inzwischen abgeheilt.

Der Arzt macht auch nichts weiter als abdecken, verbinden.

Der Körper wird mit so was schon fertig.

n[atnchexn


Wie groß ist die Wunde denn?

Mein Tipp: DIe Wunde an der Luft trocknen lassen. Dann gibt es von R***pharm eine gute Salbe die antrocknet und so die Haut von aussen schützt.

Hab beruflich bedingt öfter mal Brandwunden. Meistens seh ich zu dass die Wunde trocken ist. Dann kann sie auch nicht aufreißen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH