» »

Eltern früh gestorben, sterbe ich auch früh?

RoudReltiexr hat die Diskussion gestartet


Ich hoffe, dass ist das richtige Unterforen.

Meine Eltern sind mit 60 und 62 Jahren früh gestorben, Todesursache war in beiden Fällen anscheinend Altersschwäche, sprich ihr Herz blieb einfach im Schlaf stehen.

Das belastet mich sehr, denn ich habe Angst, dass mir das auch passiert.

Das ist doch sicher genetisch bedingt oder?

Wie schlecht stehen meine Chancen, dass ich auch nicht viel älter werde?

Gruß

Antworten
Svchnatxti-8


Was heißt denn - anscheinend Altersschwäche ?

Wenn man aus nicht erklärbaren Gründen stirbt wird doch eine Autopsie gemacht. Dabei wird die genaue Todesursache vermerkt.

MfG

RgudeltNier


Nun wenn das Herz im Schlaf stehen bleibt und es keinen Hinweis auf Fremdverschulden oder eine ansteckende Krankheit gibt, dann wird keine Autopsie gemacht.

D ieFuüchswin80


Niemand wird dir sagen können ob du früh stirbst oder nicht.

Wie haben sie gelebt? Haben sie geraucht, sind sie regelmäßig zum Arzt und haben sich durchcheken lassen?

Also, im Grunde weißt du nichtmal an was deine Eltern gestorben sind.

Am besten ist es einfach sein Leben so gut zu leben wie es geht, ernähre dich gesund, treib Sport, nicht rauchen und am wichtigsten ist hab Spass.

EOhemalFig1er Nwutzer (#"46719x3)


Wenn du Bedenken deswegen hast, besprich diese mit deinem Hausarzt. Wenn deine Eltern im Schlaf gestorben sind und man die Todesursache nicht gesichert weiß, ist alles weitere Spekulation. Da gibt es eine Latte möglicher Ursachen...

R@updeJltilexr


Wie haben sie gelebt?

Keine Ahnung. Wie hatten nicht viel Kontakt.

@ Grognor:

Und was soll ein Allgemeinmediziner dann machen?

D1ieFü"c+hsin8x0


Meine Urgroßeltern sind innerhalb einer Woche beide verstorben, auch im Schlaf.

Meine Oma meinte das ihre Mutter vor Kummer gestorben sei weil ihr Mann ihr so fehlte.

Natürlich weiß ich es nicht, beide sind im schlaf gestorben.

Damals wurde auch keine Autopsie gemacht und alt sind sie auch nicht wirklich gewesen, also unter 70J. jedenfalls.

Deren Kinder (außer die im Krieg fiellen) sind alle viel älter geworden.

Der Vorschlag von Grognor mit dem Hausarzt finde ich gut, vielleicht kann dir dieser mehr zur genetischen Veranlagung sagen.

mDariCposa


Meine Eltern sind mit 60 und 62 Jahren früh gestorben, Todesursache war in beiden Fällen anscheinend Altersschwäche, sprich ihr Herz blieb einfach im Schlaf stehen.

Mit 60 bzw. 62 Jahren stirbt man nicht an 'Altersschwäche'. Auf dem Totenschein muss im vertraulichen Teil eine Todesursache aufgeführt sein; wenn keine erkennbar ist, wird die Rechtsmedizin informiert. Du musst keineswegs davon ausgehen, dass Du ebenfalls so früh stirbst - und Du solltest auch nicht darüber nachgrübeln.

Grognors Vorschlag ist - wie so oft - sehr sinnvoll!

S0usi Spumsebxach


Du wirst für beide Thesen, also Antwort ja, Antwort nein, Bestätigungen finden. Schon aus diesem logischen Grund rate ich Dir, darüber nicht weiter nachzugrübeln. Wenn Du jetzt noch gesund bist, bewege Dich regelmäßig und tu etwas dafür, dass es auch so bleibt. Alles andere steht eh in den Sternen; morgen kann einem der berühmte Ziegelstein auf den Kopf fallen, darüber denkst Du ja auch nicht nach … sinnlos, sich in Ängsten zu verlieren.

f<ixnch


In meinem Bekanntenkreis gibt es einen über 90-jährigen Mann, dessen Eltern beide keine 50 wurden bevor sie an Herzversagen starben. Zudem sind in seiner Familie einige frühe Todesfälle durch Krebs (Großeltern, Tanten, Onkel etc.) bekannt. Leider hatte der alte Mann deswegen einen Großteil seines Lebens schlimme Angst vor einem frühen Tod. Völlig umsonst. Lass dich gesundheitlich abchecken, lebe gesund und genieße dein Leben - solange es eben dauert. Wir wissen alle nicht, wann unser Stündchen schlägt.

oQthKellxo


Und was soll ein Allgemeinmediziner dann machen?

Er wird zunächst eine sorgfältige Anamnese erheben und dich dann körperlich untersuchen - z.B. im Rahmen eines Gesundheits-Checks; zu klären sind die Fragen:bestehen Risikofaktoren für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Schlaganfall, d.h. Ausschluss von Übergewicht, Nikotinabusus, Bewegungsmangel, zu hohem Blutdruck oder Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus oder erhöhtem Cholesterin. Ansonsten werden bzgl. deiner speziellen Fragestellung noch Gefäßerkrankungen und strukturelle Herzerkrankungen auszuschließen sein (also Klappenfehler, bedeutsame Rhythmusstörungenetc.)

Ansonsten kannst du dich auch hier informieren:

[[http://www.arriba-hausarzt.de/]]

RoudEeltLier


Naja ist doch aber auch nichts anderes als ein Check-up. Und zur Anamnese werde ich wohl kaum was sagen können, wenn ich nichts über meine Eltern weiß.

Mzögöp xMööp


Hm, grundsätzlich wäre da ein Humangenetiker der richtige Ansprechpartner, aber wenn du gar nicht sagen kannst, was die genaue Todesursache war, wird der dir auch nicht weiterhelfen können. Wenn du dir halbwegs sicher bist, daß es bei beiden das Herz war, kann dir der Hausarzt da vielleicht doch insofern helfen, daß er dein Herz im Auge behält. Aber so grundsätzlich klingt das für mich jetzt erstmal nicht nach etwas Vererbbaren.

Ich finde es aber auch sonderbar, daß keine weiteren Untersuchungen gemacht wurden, wenn jemand ohne gravierende Vorerkrankungen mit 60 einfach im Schlaf stirbt. Vielleicht gibt es da doch noch Unterlagen, die du noch nicht kennst?

RBudelZtie*r


Also eine teure Genanalyse kann ich mir nun definitiv nicht leisten.

Swapzixent


wenn du meinst, der hausarzt sei sinnlos und es sei nur ein check-up und die eine genanalyse nicht leisten kannst - was genau willst du jetzt hier hören? eine fernvorhersage? eine bestätigung für irgendeine theorie? niemand hat hier eine glaskugel in die er schauen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH