» »

Copd mit 26 ?

cxhi


Ich kann dir sagen, wie es mit 50, als Raucher mit COPD, aussehen kann. Lungenemphysem -> Erstickungstod. Meine Mutter leidet da dran.

K1leineIHe9xe2x1


Durch Salbutamol werden die Bronchien erweitert. Ich wage mal eine Hypothese aufzustellen: Durch die Erweiterung der Bronchien wird wohl auch der Rauch der Zigaretten und die darin enthaltenen Gifte (der Teer z.B.) noch weiter in die Bronchien vorgedrungen sein. Das kann natürlich üble Folgen haben. Man weiß ja z.B. , dass viele Frauen deshalb eher schlimmere Probleme mit den Lungen (Krebs, COPD, etc) durch Rauchen bekommen weil Frauen eher Genussraucher sind und deshalb tiefer inhalieren. Durch die Erweiterung der Bronchien durch das Medikament wirst du automatisch noch weit tiefer inhaliert haben als jede Genussraucherin.

Sorry, aber damit sind ernsthafte Probleme innerhalb kurzer Zeit doch vorprogrammiert.

K_l=eineH(exe2x1


der Arzt sagte mir das letztendlich jeder COPD gefährdet ist der raucht, stimmt das ? und kommt es auf Tabak konsum an?

Das stimmt, was dein Arzt gesagt hat. Nein, es kommt nicht auf den Tabakkonsum an. Da spielen ganz viele andere Faktoren wie die Art zu Inhalieren z.B. eine größere Rolle.

F.ex.


ich lehne ja auch kein rauchentzug ab. nur ist es möglich mit 26 Jahren bzw, wie hoch liegt die Wahrscheinlichkeit ?

Ja sicher, man kann mit 26 Jahren einen Rauchentzug durchhalten. Das schafft man auch mit 26. Dafür muss man nicht erst 50 und wegen Rauchens kurz vorm Abnippeln sein.

der Arzt sagte mir das letztendlich jeder COPD gefährdet ist der raucht, stimmt das ? und kommt es auf Tabak konsum an?

Ja und ja.

Mit 26 COPD ist sicher etwas früh, aber deine Lunge ist ja offenbar schon geschädigt, wie auch immer. Da halte ich es durchaus für wahrscheinlich, dass du nicht so lange auf COPD warten musst wie andere Raucher.

weil ich schon noch einige Jahre haben möchte und nicht mit 30 in die Kiste hüpfen will

Och, wenn dir 4 Jahre zu wenig sind, aber 5 Jahre reichen würden, ich glaub, dann kannst du wohl weiter rauchen. OK, Garantien gibts keine, aber 5 Jahre hältst du wahrscheinlich wohl noch durch.

d]squsareKd86


naja ich rauche ganz normal, ich qualm jetzt die Zigarette nicht in 4 Zügen weg oder 2 Minuten

d{srquarred8x6


fe. ich sagte ja bereits das ich kein rauchentzug ablehne, ist es denn so das wenn man COPD hat und mit dem rauchen aufhört das man nicht mehr lange zu leben hat?

ich kann es ja auch noch gar nicht wirklich sagen da noch ein allergietest bevorsteht und ich noch bei keinem Facharzt für langen war.

habe nur mal die symptome gegoogelt und da kam natürlich gleich COPD raus.

Fyex.


Ich kann dir sagen, wie es mit 50, als Raucher mit COPD, aussehen kann. Lungenemphysem -> Erstickungstod. Meine Mutter leidet da dran.

Mit 50 hat meine Mutter auch schon heftig drunter gelitten. Dafür hat sie noch verdammt lang durchgehalten, aber es wurde immer schlimmer.

Das Ende, wie von chi beschrieben, wollte ich hier grad etwas deutlicher beschreiben.

Aber das kann ich chi nicht antun.

Auch wenns für dsquared86 vielleicht heilsam wäre.

C/indeerelyla6x8


Najo, es gibt Menschen, die ohne Gasmaske auf die Straße gehen, obwohl Diesel- und Benzinabgase krebserzeugend sind.

:)^

... und davon abgesehen haben diese Abgase natürlich üüüüberhaupt nichts zu tun mit den rasant steigenden COPD-Erkrankungen bei bereits seit Jahrzehnten abnehmender Anzahl von Rauchern :=o

cehi


Das Ende, wie von chi beschrieben, wollte ich hier grad etwas deutlicher beschreiben.

Aber das kann ich chi nicht antun.

Ist schon okay. Sie ist selbst schuld und sie lässt das Rauchen auch nicht sein. Irgendwo muss man sich dann einfach distanzieren. @:)

CGindXere3l&la6x8


@ dsquared86

Wenn du mehrmals täglich Salbutamol genommen hast über einen längeren Zeitraum, dann kannst du die Wirkung erstmal vergessen. Die Rezeptoren machen dicht (nicht bei jedem, aber du gehörst offenbar zu der Anwendergruppe).

Warte jetzt erstmal deinen Termin beim Lungenfacharzt ab, er wird wahrscheinlich einen Lungenfunktionstest machen, danach weißt du mehr.

Fxe.


fe. ich sagte ja bereits das ich kein rauchentzug ablehne,

Dann mach ihn!

Mehr gibts dazu eigentlich kaum zu sagen...

Könnte dir höchstens beschreiben, wie meine Mutter nach und nach gesundheitlich vor die Hunde gegangen ist und wie ihr Ende aussah. Aber wie gesagt, das mag ich chi nicht antun.

ist es denn so das wenn man COPD hat und mit dem rauchen aufhört das man nicht mehr lange zu leben hat?

Wenn man COPD hat und mit dem Rauchen aufhört, lebt man jedenfalls länger, als wenn man COPD hat und weiter raucht.

Heilen kann man COPD aber im Allgemeinen nicht.

KUleineSHexex21


ich kann es ja auch noch gar nicht wirklich sagen da noch ein allergietest bevorsteht und ich noch bei keinem Facharzt für langen war.

habe nur mal die symptome gegoogelt und da kam natürlich gleich COPD raus.

Wofür soll denn der Allergietest sein? Was soll getestet werden?

d$sqCuWaruend8N6


also ist der tot quasi vorprogrammiert bei Copd wenn ich es richtig verstehe...wie lange hat der mensch nach der Diagnose denn zuleben ?

durch Allergien können ja auch Symptome von enge im Brustbereich hervorgerufen werden

KnleipneHex|e2x1


also ist der tot quasi vorprogrammiert bei Copd wenn ich es richtig verstehe...wie lange hat der mensch nach der Diagnose denn zuleben ?

Das kann dir kein Mensch jetzt genau beantworten. Aber deine Lebensqualität wird mit jedem Monat abnehmen, das ist sicher. Außerdem ist der Tod...ähm...nicht besonders schön, sag ich jetzt mal.

Wenn du solche Angst hast, dann hör mit dem Rauchen auf. Nicht morgen, jetzt. Sofort. Wer will, der kann.

Und hör auf Salbutamol zu inhalieren. Das ganze Gift ist bei dir noch viel tiefer in die Bronchien gelangt als eigentlich üblich. Das hast du selber zu verschulden und deshalb ist es sicher keine schlechte Idee, jetzt mit dem Rauchen aufzuhören.

d7squ aredx86


mit jedem moment auch noch, dann kann man sich ja gleich schon den Sarg bestellen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH