» »

Auf einmal kein Bluthochdruck mehr?

H6ex)enme5isteUr_74 hat die Diskussion gestartet


Hi, ich habe seit ca. 10 Jahren Bluthochdruck. Habe immer Tabletten genommen und war gut eingestellt. Im Sommer war er meist etwas niedriger, aber damit kam ich klar.

Nun ist es so, dass ich seit einigen Wochen niedrigen Blutdruck habe. Meist so 105/65. Meine Ärztin hat schon die Medis reduziert und er war meist trotzdem so niedrig bzw. bisschen höher. Jetzt sollte ich mal versuchen 2-3 Tage ohne Medis auszukommen. Die ersten 2x hats nicht geklappt, da ist der BD abends wieder gestiegen und dann habe ich auch die Tablette genommen.

Da ich aber seit 2 Tagen wieder niedrigen Blutdruck habe, mit Schwindel und Schwäche, aber ich erneut versucht, die Tablette wegzulassen. Und nun ist er bei 130/85. Damit fühle ich mich recht wohl.

Seit ein paar Wochen habe ich meine Ernährung weitestgehenst umgestellt. Mehr Vollkornprodukte, kaum Schokolade. Habe auch 5 Kilo abgenommen, da ich Übergewicht habe. Kann das schon der Grund für die niedrigen Werte sein? Kann der Bluthochdruck einfach so verschwinden?

Kardiologe und Neurologe konnten nichts finden. Lt. denen bin ich gesund. Auch sind meine Blutwerte (außer Leber) alle in Ordnung.

Bin bisschen verwirrt. 2 Tage ohne Medis ist schon komisch.

Hexenmeister_74

Antworten
M/anOn042


Ähhmmm sorry lieber Hexenmeister,

ich frage mich gerade warum du keine Freudensprünge machst und rufst: "Hurra ich bin geheilt". Stattdessen scheinst du dich irgendwie an deine Tabletten und deinen Bluthochdruck zu klammern.

Ist doch toll, du hast was in deinem Leben geändert und das scheint Resultate zu zeigen. Es ist doch nicht Sinn, wenn man Bluthochdruck hat den mit Tabletten zu senken. Sondern man sollte sein Leben bzw. seine Ernährung, Bewegung etc. so ändern, dass die Symptome verschwinden.

Irgendwie scheinen wir von der Pharma-Industrie so getrimmt zu sein, dass wir meinen einen kranken Zustand aufrecht erhalten zu müssen und gar nicht schnallen, das Heilung da ist. So kommt mit das bei dir zumindest vor.

H+exenmleister"_7x4


natürlich wäre ich froh, wenn ich den auf einmal Los hätte ! Ich finde es nur sehr ungewöhnlich, weil ich so lange Tabletten genommen habe und auf einmal soll es weg sein? Nur wegen einer Ernährungsumstellung? Man findet wenig im Netz das bei leichten Änderungen so starke Veränderungen auftreten. Ausserdem würde ich gerne wissen, ob nicht vielleicht eine andere Erkrankung vorliegen könnte, die das auslöst.

Jman7v4


Hast Du auch Deinen Alkoholkonsum reduziert (Stichwort Leberwerte)? Das hängt dann auf jeden Fall massiv zusammen.

Auch sonst besteht da ein zusammenhang, ja. Der scheint bei Dir allerdings ungewöhnlich stark.

PqlüscKhbiexst


Hatte vor Jahren vom Hausarzt die Diagnose Bluthochdruck bekommen und Tabletten verschrieben bekommen.

Die hab ich anfangs regelmäßig genommen, später unregelmäßig und irgendwann gar nicht mehr.

Dann war ich nach einem Unfall in der Reha und die haben täglich den Blutdruck gemessen.

Und er war immer im Normbereich. Mein Hausarzt meinte später nur, dann könnte ich die Tabletten jetzt weglassen. Hab das dann auch nicht in Frage gestellt.

Jetzt messe ich regelmäßig selber und behalte den Blutdruck im Auge.

H`exe\nmeistBer_x74


Ich trinke gar kein Alkohol. Aber dafür bin ich übergewichtig und habe aber seit ein paar Wochen die Ernährung umgestellt. Mehr Gemüse, mehr Vollkorn, weniger Schokolade und Weißmehl.

Teimb5atuxku


Hexenmeister_74

Schläfst du mehr als früher? Letzten Sommer war ich für ein paar Wochen im Krankenhaus und hatte mangels anderer Aktivitäten nichts zu tun außer Essen und Schlafen. Da war mein Blutdruck ohne Tabletten auch fast normal. Schlaf und Blutdruck haben eine Beziehung. Zu wenig Schlaf erhöht den Druck, ausreichend bis viel Schlaf senkt ihn.

Mwe!ssagxgio


Ich finde es nur sehr ungewöhnlich, weil ich so lange Tabletten genommen habe und auf einmal soll es weg sein?

Das Entscheidende ist ein *ausgeglichener Lebenswandel*, ohne Stress, ohne Ärger, ohne Sorgen. Beobachte dich einmal, vielleicht bist du viel gelassener geworden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH