» »

Ich liege im Krankenhaus mit meinem Herz

d%awn3b4rixnger hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben..

Warum dieser Faden? Ich weiss es noch nicht.

Ich liege seit gestern wieder im kh aufgrund einer tachycardie von 208 und extrasystolen... wir fuhren zum Rettungsdienst ..an der Anmeldung hat mich meine Kraft verloren u ich fiel um. Irgendwann kam ich zu mir u war verdrahtet. Der puls ging trotz betablocker u Beruhigungsmittel nicht unter 110. Extrasystolie blieb im 6-8 schlag. Mir ging es seit wochen nicht gut. Ich hatte zu hause immer wieder solche tachycardien u musste mich sofort hinlegen. Warum ich keinen arzt rief? Weil alle sagen, es sei kopfsache. Ist es aber meiner Meinung nach nicht. Momentan habe Ich wieder einmal einen starken infekt. Ich kann kaum was machen,ohne das mir schwindelig u übel ist,ohne das mein Herz rennt u zudem schwitze ich arg doll.

Ich bin doch erst 29 Jahre alt u alleinerziehende von 2 Jungs, die mich brauchen.

Was zum Teufel ist mit meinem Körper los?

Mein RR ist auch seit gestern bei 150/100... normal ist immer bei mir 130/80.

Ich habe angst..angst um meine Gesundheit u angst, das sie mir mit dem Argument "kopfsache entlassen.

Bis jetzt wurde ein kurzes ekg geschrieben und Blut abgenommen. Eine sono vom Herzen soll am Montag gemacht werden. Ich habe hier noch nix zu hören bek,was mir fehlt. Erst am Montag, wenn visite ist.

Antworten
dPawnObrinxger


Ach und meine lunge wurde geröngt.den Grund weiß ich aber nicht bzw was es mit dem HHerzrasen zu tun haben soll?

GfarZoux78


Hallo,

zuerst möchte ich Dir gute Besserung wünschen. Vielleicht kann ich Dich etwas beruhigen: Denn ein Puls von 208 ist definitiv keine Kopfsache. Ein Puls bis 120 oder 130 kann durchaus eine psychische Ursache haben, aber über 200 definitiv nicht mehr.

Meine Rhythmusstörungen wurden auch lange nicht ernst genommen, bis ich auch mit einem Puls weit jenseits der 220 Schläge/Minute im Krankenhaus lag. Erst als das im EKG aufgezeichnet wurde, wurde ich ernst genommen und man fing mit der Behandlung an.

Ich hoffe sehr, dass Sie Dir helfen können und wünsche Dir gute Besserung!!!!

Liebe Grüße

Heiko

k[rankg#e;meldext


@ Garou

Das stimmt nicht. Mein Ruhepuls ist wegen Panik nicht nur einmal auf 200 gewesen. War im Ruhe EKG auch mal nachweisbar, weil ich Panik schob ohne Ende. Danach ging er von allein wieder runter.

Das geht also sehr wohl auch ohne Herzfehler, dass man 200 Puls bekommen kann.

Allerdings nahm ich zu dieser Zeit noch Doxepin und hatte dadurch eh konstant einen höheren Puls. Jetzt komme ich bei Panik noch auf 140, mehr nicht mehr. Ich nimm das Medi nicht mehr.

Beim Zahnarzt schaffte ich immer locker 160 Puls.

@ dawnbringer

Dann teste es doch mal aus, ob die Ärzte recht haben, ob es Kopfsache ist. Nimm ein Beruhigungsmittel, bzw. wieso verordnen dir die Ärzte nicht dahingehend irgendwas? Dann wüßtest du Bescheid, ob es daher kommt.

EEhema}liger Nu+tzer 6(L#565974)


Wäre es denn nicht möglich, dass das eine Panikattacke war?

Lass dich auf jeden Fall gründlich durchchecken, aber wenn die Ärzte nichts finden würde ich in die Richtung denken. ":/

d}awnbWrinxger


Sie haben mir ja etwas zur Beruhigung gegeben .... ich war zwar ruhiger aber der puls immernoch bei 90-100 bei ruhe. Einen tropf bekam ich ebenso 2mal.. mein RR war vorhin auch wieder bei 140/110... u das gestolpere hört auch nicht auf.

Laut Blutbild sind meine entzündungszeichen hoch. Wohl durch den starken infekt den ich habe. Das röntgen der Lunge ergab auch nix. Nieren auch ok sowie Schilddrüse. .

d3aEwnbrkingBer


Meint ihr echt,das es panikattacken sind? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, da ich solche "anfälle" von herzrasen oder plötzlich hohen blutdruck sehr oft habe..bei Beruhigungsmittel ist mein puls auch nicht runter gegangen

S0arah.87


Panikattacken selbst dauern normalerweise nicht so lange an meines Wissens. Der Puls wäre dann nicht dauerhaft so hoch.

APlsexand6raT


Erstmal gute Besserung. Hoffentlich findet man die Ursache rasch und sie ist harmlos. Es sind viele Ursachen möglich bei sowas.

Aber bitte hab etwas Geduld... am WoE sind nicht immer alle Aerzte im Haus und die anderen haben echt Stress. Du bist gut versorgt und manchmal müssen auch die Aerzte erstmal sich untereinander besprechen.

Bei solchen Beschwerden darf man auch einen Rettungswagen rufen und muss nicht mehr selbst ins KH auf die Notfallstation.

L#ieseloBtute4p0


Hallo liebe dawnbringer.... :)z

Ich kenne genau diese Symptome von meiner Schwiegermutter...der Hausarzt hat sie schon mehrfach nachts mit dem RTW ind Krankenhaus bringen lassen.

Das passiert immer dann wenn tagsüber wieder irgendwas mit den Enkelkindern war, einer ihrer Enkel hat z.B. schon mehrfach was ausgefressen, steht immer wieder mal mit einem Fuss im Gefängnis (der Bub ist 17...). Sie hat also Sorgen - aber kaum (oder eher gar keine) Einflussmöglichkeit das zu ändern...

Sie geht dann ins Bett abends, schläft lange nicht weil sich die Gedanken im Kreis drehen - und wenn sie dann doch irgendwann einschläft schreckt sie dann später mit 200 oder mehr Puls und sehr hohem Blutdruck wieder hoch, hat Todesangst, schwitzt, ihr ist schlecht, schwindlig....

Körperliche Ursachen wurden bis jetzt nie gefunden - sie wird dann auf die psychatrische Station verlegt nach ein paar Tagen, dort wieder aufgepäppelt...bis zum nächsten Mal...

Könnte es bei dir sowas sein? Hast du Sorgen? Zukunftsängste?

Lg Lieselotte

M5e^ta4


Herzrasen kann auch Gründe haben, auf die man erstmal gar nicht kommt, z.B. Histaminintoleranz. Deshalb muss da schon vieles geklört werden.

deawnbrxinger


Eben bekam ich wieder solch einen "anfall"

Erst wird mir komisch im kopf, mir wird schwindelig u übel. Ich habe harndrang u starkes durstgefühl.meone Hände u Füße werden kalt und ich zunehmend blass u meine Augen werden knallrot (das weisse).

Mein Herz schlägt erst stark,nicht schnell sondern es pumpt stark..danach schlägt es in einer tachycardie um.

Sie haben in diesen Moment ein ekg geschrieben. Was bei rauskam weiss ich noch nicht.

dBaw]nbrixnger


Ich habe angst :°(

Ich weiss auch nicht.. ich habe diese Anfälle seit ca 3 wochen... zuvor hatte ich auch schon ein paar mal Probleme .. u war im kh.. wo ich nach hause geschickt wurde mit dem befund "kopfsache".. nun lieg ich wieder im selben kh u mit "kopfsache" lass ich mich nicht abspeisen. Komischerweise sind die Probleme seit 3 tagen sehr schlimm. Es ging mit herzstolpern einher. Was ich schon über einem Jahr nicht hatte. Husten,schnupfen (fieber is zum Glück weg) plagen mich auch noch. Ich muss jeden tag inhalieren,weil die Bronchien zu sind.

duawn>brin1ger


Lieslotte... sorgen? Ich weiss es nicht BEWUSST.. ich bin alleinerziehend von 2 Kindern.. kein auto,noch keine arbeit (ab august geh ich in ausbildung). Der alltag ist stressig,aber ich gönne mir auch viele pausen,weil ich einfach müde bin.

Die Nächte sind seit 3j kurz (Schwangerschaft; 1.5j gestillt)... auch jetz Steg ich nachts 1 mal auf u zwischen 5:30-6:30 Uhr ist die nacht vorbeit. Jeden tag... immer das selbe.u diese kraftlosigkeit.ich will,aber schaff es irgendwie nicht (mehr)...

Ekhemalig|er "Nutz~er (0#5659~74)


dawnbringer - Was ist denn eigentlich mit dem Vater der Kinder? Könnte der sich eine Zeit lang um sie kümmern?

Gibt es sonst eine Möglichkeit auf Unterstützung? (Großeltern, Jugendamt, Nachbarn, Verwandte, etc)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH