» »

Ich liege im Krankenhaus mit meinem Herz

dxawnbr-inger


Mh..

pHenlztiYer86


Lass dir doch schon einmal den CT Befund und den Röntgenthorax Befund gesondert ausdrucken. dann kannst du ihn hier ja mal reinstellen.

Lcas%tSumxmer


Gibt es in dem KH einen Krankenhausseelsorger?

Vielleicht wäre das eine Möglichkeit mal mit jemandem zu sprechen - vor allem auch über die ganzen Dinge um die Erkrankung herum. Und keine Sorge, die erschlagen dich nicht mit Bibelzitaten etc...

Sie haben Zeit, hören zu und begleiten DEINEN Weg.

duawnb>rixnger


Ich war heute beim psychologen. .. er meinte,ich habe eine panikstörrung u wir möchten amtidepressiva ausprobieren. Im Juni soll ich trotzdem zum herzzentrum. Er meinte, es spricht alles dafür u mein Arzt sagte, das ich trotzdem zum Zentrum soll weil sie halt auch andere Untersuchungen vornehmen.

Ich sagte dem Psychiater das ich nicht glaube, eine angsterkrankung zu haben u eine Therapie als nicht notwendig sehe.aber ich solle es einfach probieren.mh eigentlich hat er recht. Was habe ich zu verlieren?

Ich habe schließlich schon 5 sonos vom herzen, 4x 24h ekgs u 3 24h RR.. %-|

Und SVES sprechen wohl auch für panikattacken da diese meist vom vegetativen Nervensystem kommt. Mein "panikzentrum" im Hirn sei quasi fehlgesteuert u arbeitet falsch. Ich hatte auch vor jeder Untersuchung im kh panik u bekam Beruhigungssaft ":/

BQabyysoVnnen}sc5hexin


Wie geht es dir ?

d%awnbjriDngexr


Bis auf den schwindel den ich schon etwas länger habe,ganz gut..

Morgen muss ich zum hausarzt.

Ibsabxell


Ich habe einige andere von dawnbringer eröffnete Fäden geschlossen, mit dem Hinweis auf diesen hier.

Auch wenn er älter ist als die Anderen, so liegt er dennoch kontextmäßig am nahesten.

Ich bitte vor allem die Themenerstellerin dawnbringer darum, nur noch hier zu posten und keine weiteren Fäden zu dem Thema zu eröffnen.

ptelztieOr86


dawnbringer, siehe meine Antwort im EKG Faden. Warum wurde eigentlich das Hirn MRT gemacht? hat man dir das gesagt?

hatte das etwas mit den EKG Veränderungen zu tun oder war es nur Routine im Rahmen deines Aufenthalts in der Psychiatrie?

p^elzatie^r8x6


Wenn das MRT keine Routine war, dann könnte es sein, dass sie den Befund des terminal negativen T im EKG ernstgenommen haben, weil das neben Herzschäden auch auf einen erhöhten Hirndruck hindeuten kann.

d6awnb_rin;gexr


Es war routine.... aber jedoch ohne befund....

dTaownb/rinxger


Ich kann den arzt hier auch nicjt sagen das ich das untersucht haben möchte.. sie machen es einfach nicht weil sie keine Indikation sehen. . Ich habe ja schon über Jahre herzrasen... es kam ja nicht von heut auf morgen

pmelzti|er8x6


okay - wie gesagt: ich finde, man sollte das Phäochromozytom als einzige Sache noch ausschließen...

dpawnEbrQingexr


Ich kann es morgen nochmal ansprechen u zur Not sagen das mein Vater das auch hat :-/

p'elztixer86


Ich kann es morgen nochmal ansprechen u zur Not sagen das mein Vater das auch hat

was soll dein Vater haben? Herzbeschwerden oder ein Phäochromozytom?

wenn letzteres (was ja wohl kaum stimmt), dann solltest du das in keinem Fall tun. Das wäre eine glatte Lüge, und würde dich auch kein Stück weiter in Richtung Abklärung bringen.

prelzFtielr8W6


aber nochmal die andere Frage: warum, wo und wann wurde das EKG mit dem Befund, den du hier reingestellt hast, gemacht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH