» »

"mechanisch" ausgelöste Hrs

R)eneoRedet)Reimxe hat geantwortet


Auszug Wikipedia: "Eine Extrasystole ist ein Herzschlag, der außerhalb des normalen Herzrhythmus auftritt. Sie zählt zu den Herzrhythmusstörungen." :-p 8-)

J'an74 hat geantwortet


Naja, für mich ist "Störung" etwas krankheitswertiges. Ein ES als Störung zu bezeichnen wäre in etwa als würde man Niesen als Lungenfunktionsstörung bezeichnen.

RFenveRe9detRxeime hat geantwortet


Also wenn der Puls in Ruhe ohne ersichtlichen Grund von 70 auf direkt 160 geht - 10 Sekunden lang so anhält - und dann wieder auf 70 zurückfällt hat man topsicher eine Störung - ob gefährlich oder nicht.

Es ist ja nicht so, dass das mal ein Stolpern war - sondern eine ultrafette Salve, die ich auch nur beenden kann wenn ich mich sofort aufrichte und hinstelle.

Ich glaube auch nicht, dass das jemand kalt lässt, der so was noch nie hatte. :|N

JOanN7x4 hat geantwortet


klar, aber das hier

Also wenn der Puls in Ruhe ohne ersichtlichen Grund von 70 auf direkt 160 geht

ist auch was anderes als "eine Extrasystole".

Ansonsten ist es ein Unterschied ob wirklich der Puls auf 160 geht, oder der Puls bei 70 bleibt und die schnellen Schläge halt eine ES-Salve ist. Aber auch hier gilt, dass sie in der Regel harmlos ist. Nervig und beunruhigend sicherlich trotzdem. Aber damit mal zum Arzt ist bestimmt kein Fehler.

Rjene|RedeteRei?mxe hat geantwortet


Eigentlich dachte ich, dass eine Salve eine Kette von ES sind.

Ich glaube per Definition mehr als 3 in Folge.

Bei mir sind es ca. 25 schnelle Schläge in Folge.

Gestern habe ich 27 Schläge innerhalb 10 Sekunden gezählt.

Die Schläge sind auch so stark, dass ich das Zählen auch ohne den Puls wirklich zu messen direkt angefangen mit dem ersten Schlag zählen kann. (27 * 6 = 160)

Ich war aber übrigens schon bei meinem Hausarzt heute und habe jetzt einen Termin beim Kardiologen Anfang August. ":/

Bis dahin bleibt mir also nichts anderes übrig als evtl. hier im Forum mich über das Thema auszutauschen.

Wie du auch schon vermutest wird es sicherlich "nur" nervenbedingt sein und wie bei den meisten auch recht harmlos.

Aber wenn das Herz, mit dem man nie wirklich Probleme hatte, derartig "ausrastet" bekommt man schon so etwas wie Angst. :-/

Das Forum hier ist aber auch ein gutes Behruhigungsmittel. :)

RYen+eRedeftReixme hat geantwortet


natürlich sind 27*6 = 162... kleiner Tippfehler ... eh jetzt wieder Korrekturfreaks kommen ;-D :)z

E)hemmalkiger N!utzerb (#x393x910) hat geantwortet


Dafür müsste die Salve aber auch die volle Minute andauern und das tut sie ja in der Regel nicht. Also geht Deine Rechnung nicht auf.

Geh zum Arzt für EKG, Belastungsekg und Langzeit-EKG.

Und auch zum Gastroenterologen ob ein Reflux vorliegt.

I[ceLGady_5x0 hat geantwortet


Ich wundere mich viel eher darüber, dass Du beim Auftreten der Salve so schnell den Puls fühlen, finden und noch zählen kannst. Diese Attacken kommen doch total plötzlich.

RpeneRemdetReime hat geantwortet


@ devil_w

Du machst da einen kleinen Denkfehler. :)

Es geht hier darum welche Geschwindigkeit der Puls innerhalb 10 Sekunden hatte.

Die Geschwindigkeites des Pulses wird aber immer in der Anzahl der Schläge pro Minute gemessen.

Ergo muss man den Durchschnitswert auf eine Minute hochrechnen.

Ich hatte folglich für 10 Sekunden einen Puls von 162.

Wenn du den Puls mit einem Gerät misst misst dieses Gerät auch nicht 1 Minute lang sondern zählt innerhalb von eine Zeitspanne die Schläge und rechnet dies dann auf die Minute hoch um die Frequenz errechnen zu können.

@ IceLady_50

Wie gesagt - die Schläge sind so stark, dass ich sofort mitzählen kann wenn die Salve eintritt.

Selbst wenn ich die ersten Schläge nicht mitbekomme ändert das ja nicht wirklich etwas an der Pulsbestimmung.

J0atn74 hat geantwortet


Sagt Dir "Roemheld-Syndrom" eigentlich was?

REene|Red6etRecimxe hat geantwortet


Ja ich hatte das auch schon gelesen und könnte sogar sein, dass es das ist.

Ich habe aber auch die Vermutung, dass meine Hernie/Zwerchfellbruch daran Schuld sein könnte.

Allerdings bin ich unsicher wie gefährlich das werden könnte.

Man liest ja auch leider viel zu viel Horrorgeschichten darüber.

Ich habe heute wieder 4 mal eine Salve gehabt.

Das ist so traurig... ich weiß nicht mehr was ich machen soll. ":/

J{an7x4 hat geantwortet


meine Hernie/Zwerchfellbruch

Das erwähnst Du erst jetzt ??? Oder hab ichs irgendwo überlesen.

Ja, natürlich. Das schreit danach.

ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Zum Arzt gehen?

Ggf die Hernie operieren.

Was die Gefährlichkeit angeht.. das Herz ist sehr gut geschützt. So, wie ich mir das zusammenreime, ist die Refraktärzeit (Zeitdauer, bis ein Nerv nach einem Impuls erneut erregbar ist) der Reizleitungsnerven länger als sonst im Körper, und vor allem länger als die Repolarisationsdauer der Herzkammer (die berühmte Sache mit dem QT-Intervall). Von daher ist es generell nicht möglich, dass ein Impuls (sei es nun ein normaler oder eine Extrasystole) zu einem Zeitpunkt auftritt UND auch an den Herzmuskel übergeleitet wird, der in einer kritischen Phase (die vulnerable Phase) liegt. Von daher kann nix passieren, auch wenns noch so doll rumkaspert.

Problematisch wirds erst, wenn dieses System beschädigt ist (Reizleitungen durch Herzmuskelvergrößerung beschädigt, long QT-Syndrom, Entzündung, Infarkt)..

RMeOneRwedetRxeime hat geantwortet


Nein du hast nichts überlesen. :)

Ich habe nur den Ärzten vertraut, die bisher sagten, dass so ein Bruch fast jeder 2. hat und völlig unbedenklich ist und man auch gar nicht bemerkt.

Deshalb kam das bisher gar nicht auf meinen Plan der Möglichkeiten.

Wenn du das aber auch so sofort bestätigen kannst wäre das tatsächlich eine der wahrscheinlichsten Ursachen.

Zumal das ja auch quasi mechanisch ist.

Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich beim Arzt war.

Ich habe leider erst Anfang August einen Termin beim Kardiologen bekommen. :-(

JDan7x4 hat geantwortet


Naja, es geht ja darum dass das Zwerchfell (oder sonst irgendwas) von unten gegen das Herz drückt und dabei derartige Irritationen auslöst. Das ist dann ein ziemlich eindeutiger Zusammenhang. Und wenn Du Dich bückst oder irgendeine Körperhaltung einnimmst, wo der Brustkorb nach vorne zusammengedrückt wird, dann passiert ja genau das. Ist bei mir auch oft so, wenn ich mich gebückt vorn Rechner setze, stolpert es manchmal einmal kräftig.

Ich denke mal, wenn da ernsthafte Komplikationen drohen würden, dann hättest Du das schon gemerkt (z.B. mal im Rahmen einer solchen Salve ohnmächtig geworden oder so).

R<e<neRedet}Reime hat geantwortet


Ich habe auch schon deshalb nicht daran gedacht, weil der Bruch bisher auch nicht wirklich Probleme gemacht hat.

Vielleicht mal Sodbrennen, aber dessen Ursachen können ja auch vielfälltig sein.

Ich werde dem auf jedenfall jetzt nachgehen.

Vielleicht kann man mir ja recht schnell helfen. x:)

Dank dir auf jedenfall für deine Tipps und beruhigende Hilfe. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH