» »

Frage zu Betablocker

LyaurHa2x994 hat geantwortet


[[http://www.med1.de/Forum/Blut.Gefaesse.Herz.Lunge/704516/?p=2#p21613721]]

ich wollte dich nicht beleidigen oder als unsportlich darstellen ;-). Aber wie KleineHexe21 schon geschrieben hat, hilft nur Ausdauersport und zwar regelmäßig. Ich gehe zum Beispiel jetzt jeden zweiten Tag joggen. Vorher war ich auch nicht untätig oder ein Sportmuffel. Aber um sein herz zu stärken, muss man eben schon bisschen mehr machen^^.

Kopfschmerzen hatte ich am Anfang auch, dass hat sich dann aber wieder gegeben.

D#reams<2015 hat geantwortet


So, ein kurzer Bericht:

Ich habe gestern morgen eine halbe Tablette genommen (0,125 mg dann wohl). Diese hat bei mir genauso gewirkt, ich habe zumindest keinen Unterschied festgestellt, außer dass ich gestern zum Abend hin doch etwas wacher wurde. Ansonsten war ich wieder den ganzen Tag am Rande des Einschlafens, Blutdruck 100 zu 60 und Puls 60.

Die Herzstolperer sind heute morgen vereinzelnt da, doch das war auch mit 0,25 mg. so.

Ich weiß nicht, ob sich diese Beta-Blocker mit einem normalen Leben vereinbaren lassen. Mir gefällt der Zustand jedenfalls gar nicht. Ich habe das Gefühl, dass ich eine Zwangsjacke anhabe. Müde und kraftlos, aber doch nicht wirklich matsch im Kopf. Fürs erste würde ich sagen, diese haben keinen Einfluss auf die mentalen Fähigkeiten, im Gegensatz zu Baldrian.

Zur Beruhigung sind diese echt prima, auch vor einer Prüfung z.B. würde ich eine minimale Dosis (vielleicht ein Viertel) nehmen (habe panische Prüfungsangst, die ich nie mit Beruhigungsmitteln versucht habe zu bekämpfen, öfter aber daran gedacht). Doch dauerhaft nehmen? Ich weiß es nicht, ich werde das mal bei der nächsten Gelegenheit mit dem Kardiologen besprechen

E_hem"aligerM Nutzer] (#393s910) hat geantwortet


gebt dem Körper halt auch mal etwas Zeit. Nicht schon nach wenigen Tagen die Flinte ins Korn werfen. Wenn nach 2 Wochen die Matschbirne immernoch vorhanden ist, kann man an eine Umstellung auf eine andere Wirkstoffgruppe denken.

EGhemYaligPeJr Nutozer (#393x910) hat geantwortet


dawnbringer

Ih merkte,wie mein puls rast also habe ich bd gemessen. 160zu100... die ganzen Tage war er bei 110zu70.. ich bekam wieder so ein unangenehmes kribbeln im Bauch u im kopf. Mir war übel,schwitzig u wieder dieses starke durstgefühl u dementsprechende harndrang.

Das ist typisch für eine Panikattacke. Dass Du das nicht glauben willst, ist verständlich.

Lass Dich bei Deinem Termin im Herzzentrum ordentlich durchchecken, aber wenn da auch nix am Herzen gefunden wird, was ich natürlich für Dich hoffe, wirst Du Dich mit der Diagnose Panikattacken abfinden müssen.

Warscheinlich werden in dem Fall dann die Anfälle aber auch weniger werden, wenn Du diese Diagnose dann mal akzeptieren kannst.

sGertHr,allxi hat geantwortet


Mm. Also ich nehme die zusätzlich zu antidepressiva, da betablocker hauptsächlich nur gegen herzsymptome wirken wie herzrasen . Gegen panik sind sie laut verschiedener Quellen nicht wirklich wirksam.

In der packungsbeilage steht lediglich , dass das Antidepressivum den Serumspiegel von Metoprolol leicht erhöhen kann. Dies stellt aber kein Problem dar. Man muss unter Umständen die Dosis anpassen.

Ich nehme das metoprolol in unterschiedlicher Dosis je nach Bedarf. Laut Ärzten ist das kein Problem. auch das Absetzen ist kein Problem. Hängt halt von der Erkrankung des Herzens etc. ab. Ein Kardiologe weiß da sicher mehr zu.

Es gibt Tage da nehme ich nur 25 mg , an anderen 125. Außer einem langsameren puls bemerke ich gar nix. mein blutdruck ist aber auch trotzdem normal.

Hab mal einen Bericht gelesen, dass die meisten nebenwirkungen Placebo Effekte wären.

Am besten schauen , dass puls und Blutdruck okay sind und im Zweifel den Arzt fragen.

Aber wirklich problematisch Find ich metoprolol überhaupt nicht.

sqerDtraxlli hat geantwortet


Dennoch sollte man gerade als nicht herz gesunder jede Handlung mit dem Arzt klären.

Das kann auch lebensgefährlich werden!!!

DureFams2x015 hat geantwortet


gebt dem Körper halt auch mal etwas Zeit. Nicht schon nach wenigen Tagen die Flinte ins Korn werfen.

Hihi, wohl wahr! :-)

S|chnDattYi-8 hat geantwortet


Ich hatte zuerst 47.5mg u sollte eine morgens u abends nehmen. Die haben mich richtig umgehauen aber mein bd war gut (hatte zu der Zeit ein 24h Blutdruckmessung)... nun hat mein Hausarzt auf 23,75mg runtergesetzt,wo ich morgens eine halbe u abends ebenso nehmen soll. Es ist quasi eine halbe tablette von dem Vorgänger ...

Mal ist mein BD im keller u mal ganz normal. Momentan habe ich ,zugegeben, eine Macke u Messe ständig den BD. . Teilweise is er bei Aktion um die 115zu70... u in ruhe dann bei 100zu60 u wenn ich schlafe sicherlich um die 80zu50... keine ahnung was normal is?

Nein, es ist nicht eine halbe Tablette von dem Vorgänger, es ist nur ein Viertel, da Du die Tablette ja auch noch halbierst.

Du misst ständig, demnach Panikstörung.

115 zu 70 ist niedrig. Wahrscheinlich wird Dir deshalb schwindelig.

Wlaltr6aut19\33 hat geantwortet


@ dawnbringer

Wie geht es dir?

d]awnqbrinxger hat geantwortet


Nicht gut. Ich bin in den letzten beiden tagen mit Blaulicht ins kh... mein bd u puls schießen mit einmal hoch..mir wird übel u einfach komisch. Die Ärzte konnten immer wieder nur eine tachycardie feststellen... u den hohen bd.. sie meinen es sei alles seelisch. Ich glaube das einfach nicht ..

Ich wurde gestern in der Psychiatrie vorstellig. Das kh hat mich dort hingeschickt. Heute muss ich nochmal hin u dann wird entschieden ob ich drin bleibe.

Ich glaube einfach nicht, das diese Anfälle kopfsache sind. Jedesmal pocht mein Herz stark,mir is schlecht,bin benommen u habe keine kraft zum laufen... innerlich kribbelt es stark im magen u dann im kopf.. einfach komisch.ich denke jedesmal das ich sterbe. Komischerweise fährt meine Temperatur bei den Anfällen bis 38 hoch. Wenn es vorbei is geht diese auch runter. Ich trau mich nicht mehr allein zu sein. Meine Mutter hat bei mir tagelang geschlafen u ihren Job verloren um bei mir zu sein. Ich habe diese Attacken nämlich jeden tag.. komischerweise auch immer nach dem essen.. sie haben im kh dann noch ein ultraschall vom oberbauch gemacht. Da is nix. Blutwerte zwecks Herzen alles gut. Ich glaub ich dreh durch :°(

EbhemalZig+er Neutzer a(#3939x10) hat geantwortet


Jedesmal pocht mein Herz stark,mir is schlecht,bin benommen u habe keine kraft zum laufen... innerlich kribbelt es stark im magen u dann im kopf.. einfach komisch.i

Das sieht sehr sehr stark nach Panikattacken aus. Ausgelöst durch Deine Herzangst.

Dass Deine Mama jetzt auch noch ihren Job deswegen verloren hat ist ja echt Mist. Das tut mir leid für sie.

d=awnbBringexr hat geantwortet


Ja ih habe auch sehr grosse angst allein zu bleiben. Ich versteh die Welt nicht mehr. Warum kommt sowas von heut auf morgen so extrem?

Ich wurde zweimal hintereinander ins kh gefahren. Am zweiten Tag sagte der sanitärter,das wir keinen puls u BD messen sondern einfach nur reden bis wir im kh sind u sehe da,Ich kam runter. 5 min zuvor dachte ich, ich sterbe. Aber dennoch kann ich irgendwie nicht glauben das es seelisch is. Dafür ist das alles zu heftig (mein empfinden)... ich hoffe ja insgeheim das mich die Klinik aufnimmt. Denn manchmal denke ich, das wenn ich solch einen anfall habe, das ich gleich aus den Balkon springen kann weil ich nicht qualvoll sterben will,sondern kurz u schmerzlos. . Dabei hänge ich an meinem leben.. ich weiss nicht wie ich das erklären soll.

Das meine mutter keine arbeit mehr hat tut mir so leid. Alles geht hier schief nur wegen mir ; ( damit geht's mir noch schlechter aber ich kann doch nix dafür :( oder doch?

D1reams_201x5 hat geantwortet


Hm, die Beta-Blocker, die Du nehmen solltest, drücken doch den BD und verlangsamen den Herzschlag. Wenn ich mir meinen Zustand (wie in der Zwangsjacke) vor Augen führe, so erscheint mir eine solch starke Körperreaktion erst gar nicht möglich, Herzrasen zumindest nicht. Oder hast Du die Beta-Blocker nicht mehr genommen?!

Wenn das alles Panikattaken sind, dann hätte doch jedes mal ein Auslöser da sein müssen, oder nicht? Oder reichen da die eigenen Gedanken, die womöglich im Kreis drehen? Hast Du seelischen Streß momentan? Oder ist das Angst um Dein Herz? Ich kenne mich mit richtigen Panikattaken gar nicht aus.

Wurde denn Dein Herz per Ultraschall/Echo untersucht?

Das mit Mama's Job tut mir leid!

D^ream\s20x15 hat geantwortet


Nein, liebes, Deinetwegen geht nicht alles schief, ganz bestimmt nicht!

Durea(ms2j01x5 hat geantwortet


Erhöhter Puls/ BD können durchaus von der Psyche kommen! Als ich mit einem 24-Stunden-EKG rumgelaufen bin, hatte ich mit meiner Mama gestritten. Und siehe da, das war der Moment mit dem höchsten Puls in diesen 24 Stunden (149). Selbst mit Sport kam ich "nur" auf 140. Daher ist glaub ich alles möglich.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH