» »

Frage zu Betablocker

E1hemal)iger N+ut\zer 5(N#393x910) hat geantwortet


Wenn das alles Panikattaken sind, dann hätte doch jedes mal ein Auslöser da sein müssen, oder nicht? Oder reichen da die eigenen Gedanken, die womöglich im Kreis drehen?

für Panikattacken muss es keinen deutlich sichtbaren/fühlbaren Auslöser geben. Da reichen wirklich die Gedanken. Das kann durchs Unterbewusstsein gesteuert werden.

Und solange sie das nicht annehmen kann, dass es sich bei ihren "Anfällen" um Panikattacken handelt, wird es sich auch nicht bessern, sondern sie werden eher weiter zunehmen.

d`awnb ringxer hat geantwortet


Schon allein wenn hier jmd schreibt das es keine panikattacken sind,selbst da wird mir komisch u ich denke sofort das es doch organisch is.

Es wurde 24h ekg u BD gemacht (da hat ich keinen anfall), lunge u herz geröngt, Kontrast ct von herz u lungengefäße, bauchsono, herzsono, blutwerte alles oki bis auf den glukose wert immer etwas zu hoch ist. Bei den Attacken wurde ekg geschrieben u nur eine tachycardie u hoher blutdruck festgestellt.

Das komische is das ich auch jedesmal starken durst habe u dementsprechend harndrang...

Ja beta nehme ich noch

Exhemali2ger N&utzer <(#46x7193) hat geantwortet


Du hast die volle Diagnostikmaschinerie bereits durchlaufen. Was kam dabei raus? Nichts, organisch alles in bester Ordnung.

Das heißt nicht, dass deine Beschwerden für dich nicht real sind, aber dass sich für diese keine organische Ursache finden lässt. Dir spielt deine Psyche einen gehörigen Streich.

Im Interesse deiner Lebensqualität, wäre es sinnvoll, die Problematik mit einem Psychologen/Psychiater zu besprechen. Dafür sollte von deiner Seite aber auch mal zumindest die Bereitschaft gegeben sein, dass du organisch gesund bist und das Problem offensichtlich woanders liegt.

d&awnb.ringxer hat geantwortet


Aber woher der starke durst immer? Das kann mir kein arzt sagen

Eahemaliager N(utzer +(#467x193) hat geantwortet


Inwiefern spielt das eine Rolle? Soll auch Menschen geben, die aufs Klo müssen, wenn sie aufgeregt sind. Es verbirgt sich nicht hinter jeder Wahrnehmung die man hat etwas krankhaftes.

dDawnbEringexr hat geantwortet


Ja das hab ich momentan.. ich bin innerlich wieder total nervös.. u muss ständig auf die toi. Aber mein bd u puls sind gut. Dabei habe ich doch jetz anscheinend auch panik... warum is dann der bd nicht hoch? U dann ab u zu doch? Ich glaube viel mehr das ich was mit den herzen habe... bluthochdruckkrisen. ..warum auch immer...

Ebhemalbiger- Nutzter (+#4671L93) hat geantwortet


Ich glaube viel mehr das ich was mit den herzen habe

Solange du das glaubst und dich nicht davon abbringen lässt, halte ich diese Diskussion nicht für sonderlich zielführend. Du hast de facto alles an Diagnostik durchlaufen, was es gibt - es wurde nichts gefunden. Das sollte dir mal zu denken geben.

Nervosität und Urindrang... Ergibt sich da für dich kein Zusammenhang?

dAawnb/ringxer hat geantwortet


Ja aber nicht das starke durstgefühl. .. u warum mal der extrem hohe BD u mal nicht? Weil ich mich mal mehr u mal weniger reibsteiger? Ich bin ja bereit stationär mich behandeln zu lassen. Das entscheidet heut der arzt.

dNawn/bringxer hat geantwortet


Das "nicht" gehört im ersten Satz nicht dazu

E+hemal0iger9 NutzeBr M(#46[719x3) hat geantwortet


Nochmal... Inwiefern spielt das eine Rolle ob du dabei Durst hast oder nicht? Du klammerst dich da verbissen an Details.

dPawnbr`inxger hat geantwortet


Wir fahren nun los

E"hemaDliger ANut5zer (R#3939x10) hat geantwortet


solange Du Dich aber nicht komplett auf eine Therapie einlässt, wird diese erfolglos sein.

aG-p.syxcho hat geantwortet


@ dawnbringer

ich denke auch, dass du Panikattacken hast. Such dir einen Psychologen und rede mit dem.

Glaub mir, ich machdas schon 14 Jahre durch, nehme AD und hatte eine Therapie.

Es ist besser, aber noch nicht ganz weg. Aber die Gedanken können shr viel auslösen

sjertraDlli hat geantwortet


Warum gibt man ihr kein antidepressivum gegen die panik? Ein betablocker hilft doch nur gegen Herzrasen und Blutdruck ???

ErhemalCiger Nutzerf (#467T193x) hat geantwortet


Betablocker sind, bis zu einem gewissen Grad, auch bei somatischen Beschwerden indiziert. Ein AD ohne Begleittherapie ist recht sinnfrei.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH