» »

Thrombosespritzen und nur noch blau

S[cwhneeh~exxe hat die Diskussion gestartet


Ich hatte am 28.4.15 eine OP am li. Fuß und muss für insgesamt 6 Wochen täglich Clexane 40 spritzen.

Leider bekomme ich von jeder Spritze einen riesigen blauen Fleck. Langsam gehen mir die Stellen aus, bin schon vom Bauch auf den re. Oberschenkel ausgewichen, aber der ist jetzt auch schon blau.

Ich meine mal gehört zu haben, dass man am operierten Bein nicht spritzen soll ":/ . Ist das so und warum?

Antworten
TeSta"rlext hat geantwortet


Ich lag mal mit 3 anderen Patienten zusammen auf einer Station, wir hatten alle ein operiertes Bein und lagen über mehrere Wochen, am Bett "festgetackert" im Bett. Alle bekamen täglich ihre Thrombosespritzen, nur ich nicht.

Seitdem frage ich mich, woran festgemacht wird, ob man so eine Spritze bekommen muß? Vielleicht kann man deine auch weglassen? ":/

SdchnNe7e/hexe hat geantwortet


Im Entlassbrief steht, dass die Thromboseprophylaxe bis zur vollen Mobilisierung (keine Krücken und Walker) fortgesetzt werden soll :-/ . Ich habe jetzt noch gut 2 Wochen, das werde ich auch noch schaffen.

Mir geht es hauptsächlich darum auf welche Stellen ich noch ausweichen könnte ??? .

HeinGatxa hat geantwortet


Hast du mal Heparin oder Arnika-Salbe auf die Einstichstellen gegeben?

J~ulexy hat geantwortet


Gute Frage...

Ich hab jetzt nach einer Bauch-OP fast 2 Wochen lang 2 mal tägl. Clexane bekommen. Meine Oberschenkel sehen aus wie eine Landkarte. Aber am Bauch durften sie ja nicht spritzen wegen der OP. Das hätte ich aufgrund der Schmerzen auch nicht toleriert.

S]cNhne,eChexxe hat geantwortet


Nachtrag:

Oder kann man auch in einen Bluterguß spritzen tut aber mehr weh ?

SFchnhe1ehKexxe hat geantwortet


Hast du mal Heparin oder Arnika-Salbe auf die Einstichstellen gegeben?

Nein, bringt das was?

Stchnexehexe hat geantwortet


Aber am Bauch durften sie ja nicht spritzen wegen der OP. Das hätte ich aufgrund der Schmerzen auch nicht toleriert.

Meine OP war am Fuß und das ist ja schon ein ganzes Stück vom Oberschenkel entfernt ;-) . Wieso also nicht in den Oberschenkel spritzen?

H?inaxta hat geantwortet


Arnika wirkt entzündungshemmend und abschwellend (auf pflanzlicher Basis) und Heparin ist eine klassische Therapie bei blauen Flecken - das nimmt eine Freundin, die vom Insulinspritzn ab un zu blaue Flecke bekommt.

sZommerpsprosise }2 hat geantwortet


Hallo,

Du kannst in das operierte Bein spritzen und falls du jemand hast, auch in den Oberarm.

Viele Grüße und gute Besserung

sZommer9spro%sxse 2 hat geantwortet


Ach so, mir hat immer geholfen, direkt nach der Spritze einen Eisbeutel auf die Stelle zu legen.

S)eaqnet7;oxr hat geantwortet


Spritzt du schnell ? Wenn man die Sptize "reinballert" ist die wahrscheinlichkeit für ein Hämatom höher, als wenn man langsam und gleichmßig spritzt.

Gruß

SEchneme\hxexe hat geantwortet


Spritzt du schnell ?

Ich würde mal sagen, dass ich das auch nicht schneller mach als die Schwestern im Krankenhaus ":/ .

EDhemaaliger NuQtzer (Q#32573x1) hat geantwortet


Vor allem nicht auf der Stelle hinterher reiben, sondern maximal drauf drücken, sonst verteilt man alles.

Ansosnsten sind die Hämatome harmlos und können passieren. Herparin Salbe kann da helfen

S[chXneehhex9e hat geantwortet


@ mellimaus

Das muss ich mal versuchen :)= . Da die meisten Spritzen ziemlich brennen bin normalerweise nicht sonderlich schmerzempfindlich habe ich natürlich immer gerieben |-o , dachte dass es damit besser wird :=o , und schob das immer auf die Haematome.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH