» »

Thrombosespritzen und nur noch blau

E;hemalnigeTr Nutz)er f(#32573x1) hat geantwortet


Mit dem verreiben hast du die Hämatome selbst produziert. Können zwar auch ohne reiben entstehen, aber durch das reiben macht man so größe blaue Flecke

Annch2 hat geantwortet


In ein Hämatom solltest du nicht spritzen. Wichtig ist, dass du eine Bauchfalte machst, hineinspritzt und erst die Nadel herausziehst und dann wieder loslässt. Das macht bei vielen auch was aus. Die Hepathromb-Salbe oder auch Hirudoid kannst du auf die Hämatome schmieren. Außerdem versuchen, wie schon genannt, langsamer zu injizieren.

LG

SSchnbeehzexxe hat geantwortet


@ Mellimaus

Mit dem verreiben hast du die Hämatome selbst produziert.

Danke für dein Hinweis, ich werde ihn beherzigen.

@ Anch2

In ein Hämatom solltest du nicht spritzen.

Mir geht langsam der Platz aus :=o .

Wichtig ist, dass du eine Bauchfalte machst, hineinspritzt und erst die Nadel herausziehst und dann wieder loslässt.

Mache ich eigentlich schon.

Außerdem versuchen, wie schon genannt, langsamer zu injizieren.

Ja danke, das hat mit Seanet7or geraten.

s+omme.rs prosse x2 hat geantwortet


Hallo,

Heparin soll man nie direkt nach der Verletzung auf das Hämatom geben, da man es damit verschlimmert, da es blutverdünnend wirkt. Man sollte es erst nach 48 Stunden anwenden. Und wie bereits geschrieben, kannst du auch das verletzte Bein oder den Oberarm nehmen.

Viele Grüße

E|deli`nd hat geantwortet


Blöde Frage, drükst du die Luft aus dem Spitzen? Wenn nicht, mach das ;-D Schüttel aber unbedingt den Tropfen ab, der sich bildet, das ist das was blaue Flecken gibt und schon beim Einstechen brennt.

Du hast sicherlich diese Sicherheitsspritzen, die zurück geschoben werden, wenn sie leer sind? Dann warte mit dem Loslassen der Bauchfalte, wenn diese raus ist.

Ich hab schon sooft gspritzt und bin nur ganz selten blau geworden. Hab es immer so gemacht.

E&dTelxind hat geantwortet


drückst...

EthemaDligeRr Nu<tzer (m#3253731) hat geantwortet


Blöde Frage, drükst du die Luft aus dem Spitzen?

Bei fertigspritzen muss die Luftblase drin bleiben, steht im übrigen auch so in der Packungsbeilage ...

S0chn$e ehexke hat geantwortet


Blöde Frage, drükst du die Luft aus dem Spitzen?

Nein.

Schüttel aber unbedingt den Tropfen ab, der sich bildet, das ist das was blaue Flecken gibt und schon beim Einstechen brennt.

Bei mir brennt es erst immer hinterher und zwar mit ca. 5-10 Sekunden Verzögerung.

EyhemaliUger8 NuAtzer (x#325731) hat geantwortet


Es ist normal das es brennt und hat nichts damit zu tun ob da nun ein Tropfen ist oder nicht

Sych3nee=hexxe hat geantwortet


Es ist normal das es brennt

Da ist die Forschung schon so weit, aber sie schaffen es nicht, dass die Thrombosespritzen nicht brennen ;-) .

Ewhemaligejr NuVtzer S(#3#25731x) hat geantwortet


Das liegt aber auch schlicht daran ob du ein Blutgefäß triffst oder nicht. Bei mir brennt es sich oft genug nicht

SjchneIehexxe hat geantwortet


2 Wochen hab ich noch, das werd ich auch noch überstehen. :=o

Ethemalbiger kNutzQer (#325x731) hat geantwortet


Kann man von ausgehen ...

SHchneeZhexxe hat geantwortet


@ Mellimaus21

Wie wichtig ist eigentlich die Zeit ..... ich vergess die Spritze immer wieder mal :=o ..... eigentlich sollte ich um 19°° spritzen, aber manchmal mache ich das auch erst zwischen 22°° und 23°° :=o

Enhe"maligVer Nutzerl (#N325x731) hat geantwortet


Macht eigentlich nicht wir spritzen auch nicht immer gleich

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH