» »

Verschleppte Erkältung/Herzmuskelentzündung

S)eaHtxfour hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

habe mich aufgrund mehrfacher guter Rezensionen auch hier im Forum angemeldet und hoffe, dass ich evtl. auch mal helfen kann.

Zu mir:

21 Jahre

Männlich

Sportlich

Seit jetzt genau 16 Tagen plagt mich eine Erkältung. Alles fing ganz normal an mit Halskratzen, darauf Husten, Schnupfen.. sodass ich dann nach 2 Tagen das volle Programm hatte. Fieber blieb jedoch aus, sodass ich mich mit Aspirin Complex auch fit genug für die Arbeit fühlte (Bürojob, ich sitze den ganzen Tag in meinem Büro,- macht also kein Unterschied ob ich mich zu Hause oder im Büro auskuriere) - Sport ließ ich jedoch bleiben. Eigentlich kenne ich nur Erkältung die spätestens nach 10 Tagen weg sind.

- stimmt wohl auch teilweise, denn die starke Abgeschlagenheit und Gliederschmerzen ließen auch ca. ab dem 10 Tag nach. Geblieben sind starker Schnupfen, Heiserkeit, Husten und das Gefühl keine Kraft zu haben (+ab und zu stechen in der linken Brust). Habe seitdem auch das Gefühl, dass ich nach jeder kleinen Bewegung direkt kaputt bin und nicht wirklich belastbar. Ich war dann natürlich beim Arzt, der horchte mich ab und meinte, dass meine Lungen soweit frei sind, aber ich wohl lieber ein Antibiotika nehmen sollte, weil sich das ganze schon so hinzieht. Zu dem Stechen in der linken Brust meinte er, dass kommt wohl vom ganzen Husten. Er sagte mir dazu noch, dass das AB jedoch nicht defintiv notwendig ist und er sich damit eher absichern will, bevor ich damit noch länger aushaare und noch eine Lungenentzündung bekomme. Ich sollte es mir also holen und bei Bedarf bzw. Fieber definitiv nehmen.

Der Bedarf kam natürlich nicht nach einem AB :=o und Fieber auch nicht. Also nahm ich nur die 3 Tage Krankschreibung in Anspruch.

Nach dem 3 Tag, dachte ich mir, dass ich mich doch schon besser fühlte und bin zum Sport gegangen (Kraftraining). Dort bekam ich jedoch so unangenehme Schweißausbrüche und Herzrasen, dass ich das Training nach 20 min. abrechen musste. Ein Kollege meinte dann, dass ich aufpassen soll vor einer Herzmuskelentzündung, wenn ich weiter Krank zum Sport gehe. Wie das dann so ist googelt man das ganze und dann ging natürlich das Theater los- man macht sich Sorgen. Danke an dieser Stelle *:)

Heute: Husten, Schnupfen, Heiserkeit und immernoch dieses unangenehme Gefühl in der Brust und einen relativ hohen Ruhepuls von 80/min (für Sportler ziemlich hoch meiner Meinung nach). Bei normalen Bewegegungen: Laufen etc. habe ich einen Puls von ca 100/min.

Jetzt zu meinen Fragen:

Ist eine HME realistisch, wenn ich während der kompletten Krankheit kein Fieber hatte? Somit wohl auch kein allzu starken Infekt.. (Ich denke zumindest ich hatte kein Fieber, 1x mal gemessen da war es 37.1- habe jedoch tägl. Aspririn Compl. genommen)

Ist die Dauer von 16 Tagen noch normal für eine Erkältung?

Wie wahrscheinlich ist eine HME? Ich möchte ungerne zum Arzt gehen und da wegen einer Erkältung so ein Film fahren und Herzwerte bestimmten lassen. Die Arbeiter früher hatten warscheinlich auch alle wesentlich anstrengendere Arbeit geleistet als ich.

LG

Antworten
Mpondmxensch


Hmm..

Ein grippaler Infekt kann sich hinziehen. Ich bin oft tagelang sehr abgeschlagen und kraftlos wenns mich richtig erwischt hat.

Deine Aussage

macht also kein Unterschied ob ich mich zu Hause oder im Büro auskuriere)

kann ich nicht nachvollziehen. Zu Hause liegt man im Bett und verseucht nicht das ganze Büro. Büro ist auch mit Stress für den Körper verbunden, auch wenn man den ganzen Tag sitzt.

Direkt am 3. Tag wieder zum Sport zu gehen ist mutig. Der Körper braucht in der Zeit Ruhe. Spazieren gehen an der frischen Luft wäre wohl richtiger gewesen.

Wie wahrscheinlich ist eine HME? Ich möchte ungerne zum Arzt gehen und da wegen einer Erkältung so ein Film fahren und Herzwerte bestimmten lassen.

Kann ich nicht nachvollziehen. Du schiebst hier leichte Panik, dass was mit deinem Herzen sein kann, willst aber nicht zum Arzt gehen!?

Ab zum Arzt und gute Besserung!

tQriggenrworxld


So schnell bekommt man nun auch keine Herzmuskelentzündung. Wenn du nicht grad mit schwerer Grippe und 40 Fieber Schiffe über die Meere ruderst, dürfte eigentlich nichts passieren.

E%hemaligerZ Nutz=er (T#3939x10)


Eine Erkältung kann sich auch mal hinziehen und das Stechen in der linken Brust wird wohl wirklich von der Husterei kommen. Also muskulär bedingt. Der Körper kämpft gegen die Erreger. Da ist es vollkommen normal, dass Du nicht so belastbar bist.

Eine HME ist doch sehr sehr unwarscheinlich.

Sport solltest Du übrigens erst langsam wieder beginnen, wenn Du mehrere Tage komplett beschwerdefrei bist.

KZleineHerxe2x1


So schnell bekommt man nun auch keine Herzmuskelentzündung. Wenn du nicht grad mit schwerer Grippe und 40 Fieber Schiffe über die Meere ruderst, dürfte eigentlich nichts passieren

naaaajaaa...klar bekommt man nicht automatisch von jeder Erkältung, die sich zieht und mit der man Sport macht, eine Herzmuskelentzündung, aber sein kann das schon.

Letztendlich ist es aber bei dem, was der TE beschrieben hat, für mich nicht ungewöhnlich, dass die Erkältung noch nicht weg ist. Auskuriert hat er sich überhaupt nicht und das AB hat er auch nicht genommen.

Ich würde mal sagen, lass dich mind. eine Woche krank schreiben, bleib zu Hause und mach wirklich nichts und danach wird es dir besser gehen.

SkekatfCoxur


Danke für die schnellen Antworten.

Also am Wochenende lag ich meistens nur im Bett und habe mich da etwas erhohlt. - zum Sport bin ich auch erst nach ca. 10 Tagen gegangen, da ich mir dachte, es wird mal wieder Zeit.

Jetzt nochmal zum Arzt? War ja erst da und das AB finde ich nun etwas übertrieben. Und ohne Zusammenhang Herzwerte bestimmen lassen, macht der Arzt doch bestimmt nicht oder? Es gibt ja gar keinen Anhaltspunkt, bis auf die Symptome die ich beschrieben hab,- die jedoch ziemlich unspezifisch sind.

Mnondmgens]ch


Denk doch bitte nicht so kompliziert:

Du kommst in dieses Forum und willst wissen, ob Du eine HME haben könntest. Du wir dir das alle aber nicht sagen können, muss doch die Konsequenz daraus sein, dass Du zum Arzt gehst und dich checken lässt. Kein Arzt wird eine Untersuchung verweigern, wenn Du ihm sagst wie es dir gerade geht.

Wenn Du es aber weiterhin quatsch findest zum Arzt zu gehen, mach was Du für richtig hälst.

P<edxdi


Bei der Überschrift dachte ich erst, der TE hätte tatsächlich eine HME, aber er hat nur Angst davor...

Eine HME ist sehr selten. Außerdem gibt es einige Anzeichen, die Du nicht ansprichst. Was Du ansprichst, deutet auf die Anzeichen einer Erkältung hin. Kurier Dich aus. Wenn Du Angst hast, geh zum Arzt, sprich Deine Angst vor einer HME an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH