» »

Diabetes Herzschmerzen

m7arrv1x35 hat die Diskussion gestartet


Hey Leute,

vorab hoffe ich, dieses Forum ist richtig. Da ich davon ausgehe, das mein Problem von meiner Diabetes ausgeht, denke ich, in diesem Bereich kann mir momentan besser geholfen werden, als im Diabetes-Forum.

Ich bin 14 Jahre alt und habe Typ1-Diabetes seit 11 Jahren.

Bisher war mein Diabetes super eingestellt, aber in den letzten 4-5 Monaten verschlechterte sich das ganze, alleine weil ich schluderte. Mein Langzeitwert ist sehr schlecht, seit 2 Wochen häng ich mich wieder mehr rein, die Werte sind deutlich besser. Die Auswirkungen davon (?) bekomme ich jetzt zu spüren. Zuerst hatte ich nach langem Sitzen ein kribbeln in den Beinen, mittlerweile hab ich das aber nicht mehr. Auch war es für 3-4 Tage so, dass ich mich sehr komisch fühlte, als ob ich irgendwie keine Kontrolle über mich habe, alles fühlte sich für wenige Sekunden irgendwie taub an, ohne das ich Schwindel hatte. Auch das habe ich glücklicherweise nicht mehr, dafür aber das bisher größte Problem: Herzschmerzen. Es fing an vor 1-2 Tagen, als ich leichte Stiche sowie einen erhöhten Ruhepuls festgestellt habe (ca. 100, definitiv zu hoch). Im Internet habe ich gelesen, dass wichtige Blutbahnen durch den andauernden hohen Blutzucker und klebrigeres Blut verstopfen können. Was könnte jetzt mit meinem Herz sein? Da die vorherigen Symptome so plötzlich verschwanden wie sie kamen, würde ich warten. Allerdings wird mir leider jetzt erst klar, das ich ernsthafte Folgen allein wegen meiner Dummheit bekommen könnte. Sind die Blutbahnen bei mir eventuell schon verstopft, und was können noch Folgen eines schlecht eingestellten Diabetes sein? Können die Symptome auch von alleine verschwinden, wenn der Diabetes wieder besser eingestellt ist? Was würde der Arzt je nach Erkrankung tun? Danke für eure Aufmerksamkeit und eure Hilfe.

Antworten
m7usiDcus$_x65 hat geantwortet


Ein gelegentliches "Stechen" in der Herzgegend kann auch bei völlig gesundem Herzen auftreten.

Sind die Blutbahnen bei mir eventuell schon verstopft

Glaube ich eher nicht, in Anbetracht des jungen Alters. Aber zur Sicherheit (und zur Beruhigung) solltest Du dem Arzt von Deinen Beschwerden berichten.

Relativ häufige Mängel wie z.B. Vitamin B12 oder Vitamin D würde ich evtl. untersuchen lassen (Bluttests).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH