» »

Kann sich allergisch bedingtes Asthma bessern?

H4aylexy M. hat geantwortet


Asthma muss REGELMÄSSIG behandelt werden, das ist das A und O einer effektiven Behandlung. Jedes eigenmächtige Absetzen von täglich erforderlichen Medikamenten kann natürlich die Symptome zurückbringen.

Es ist ein Aberwitz, das außer acht zu lassen und zig Fäden mit Hilferufen zu eröffnen, wenn das Simpelste nicht beachtet wird.

mQerecXedFesamg hat geantwortet


Ich kriege viel weniger Luft als vor 2 Tagen

Und immer wenn ich dieses Formoterol nehme,dann wird es noch schlimmer,meine Hände zittern und ich krieg noch weniger Luft..

EuhemaligerN Nutzer 4(#393910) hat geantwortet


Und warum gehst Du deswegen nicht zum Arzt?

mSercQedsesaxmg hat geantwortet


Weil ich sicherlich nicht zu Fuß oder mit dem Auto zum Arzt fahre,wer weiß ob ich nicht währenddessen ein Anfall bekomme...

EphemalKiger Nugtzer x(#3939x10) hat geantwortet


tja, dann bleibt es halt so wie es ist. Könntest ja auch mitm Taxi fahren oder dich von Freunden, Verwandten oder Bekannten fahren lassen.

[[http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Asthma/Wissen/Asthma-und-COPD-die-Unterschie-3607.html]]

m,erc_ed0esaaxmg hat geantwortet


Ich könnte es mit Reactin probieren,hat jemand Erfahrung damit?

E\hema=ligeWr Nutjzer (N#3939x10) hat geantwortet


Du sollst zum Arzt und KEINE Experimente machen.

Hier wird Dir sicher niemand dazu raten es mit diesem oder jenem Antiallergikum zu probieren.

Wird bei stark ausgeprägtem Asthma eh nicht viel bringen.

K;le"in?eH(exxe21 hat geantwortet


Ähm, Reactine ist nix anderes als Cetrizin, kombiniert mit einem Medikament, das eine verstopfte Nase abschwellen lässt. Und jeder weiß, dass Cetrizin bei allergischem Asthma gar nix hilft.

m5erce+desxamg hat geantwortet


Ok,was ist wenn ich jetzt zum Lungenfacharzt fahren würde seid ihr euch sicher das er mir nicht genau die selben Medikamente verschreiben würde wie vorher?

Eqhem/aligerb NutzerX (#^3M9391 0) hat geantwortet


Na wenn Du ihm sagst, dass die momentanen Medikamente nicht helfen wird er dir wohl andere verordnen. Außerdem wird er wohl einen aktuellen Lufu machen. Wäre zumindest sinnvoll.

Erhemali#ger &NuCtfzer (#57Y2661) hat geantwortet


Wir sind keine Ärzte und das hier ist ein Laienforum. Daher: Nein, wir wissen nicht, was der Arzt macht. Allerdings kann dir auch nur ein Arzt helfen, wir können nur von Erfahrungen berichten, mehr nicht. Und dieses Forum ersetzt in garkeinster Weise einen Arztbesuch.

Zu deiner Angst mit dem Anfall unterwegs: Ich hätte lieber unterwegs einen Anfall, wo mir ggf. andere Menschen helfen können, als alleine daheim in meiner Wohnung.

Die Asthmamedikation hat sich eigentlich gut bewährt und sie ermöglicht, bei regelmäßiger behandlung, ein nahezu beschwerdefreies leben. Geh zu einem Lungenfacharzt, wenn du eine Zweitmeinung willst, such einen anderen auf.

maercedVesamxg hat geantwortet


Kann man beim den Lungenärzten auch ohne Termin kommen?

m.ervce.desamxg hat geantwortet


Oder in eine Notfall Ambulanz?

E8hemalliger nNutzer (#3x93910) hat geantwortet


Notfallambulanz kannst vergessen. Die sind NICHT dafür da, jemandem neue Asthmamedikamente zu verordnen. Das können und dürfen die garnicht. Und wo bitteschön bist Du ein Notfall? Du bist KEIN Notfall.

Also ruf die Lungenfachärzte an, schildere Dein Problem und dann siehst schon was passiert.

E_hemalpigerd Nutzer q(#$39391x0) hat geantwortet


Immerhin hast das Problem ja nicht erst seit heute und somit hättest schon lange einen Termin machen können. Aber der Herr probiert ja lieber selber rum oder schreibt in Foren als zum Arzt zu gehen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH