» »

Eine die zu Herzen geht

DpragonLla"dy19x80 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich hoffe hier hat jemand eine Antwort, da ich die ganze zeit schon mit einem Bekannten am diskutieren bin.

Mein bekannter sagt jeder Mensch könnte plötzlich tot umfallen weil das Herz aufhört zu schlagen.

Ich dagegen sage dass das nicht passieren kann.

Folgendes Beispiel.

Jemand (34, weiblich) wurde vor 8 Jahren vom Kardiologen untersucht mit EKG, Langzeit EKG, Belastung EKG und Echo, alles in Ordnung. Auch die Arterien wurden angeschaut, keine Arteriosklerose oder ähnliches. Vor 4 Jahren nochmal Ultraschall vom Herz, auch alles in Ordnung. Keine KHK oder ähnliches. Blutdruck im normal Bereich. Alle 3 Monate EKG und Blut wegen antidepressiva auch alles in Ordnung.

Auch sonst keine Erkrankungen, bis auf eine angstStörung.

Liege ich damit richtig dass bei einem gesunden Menschen das Herz nicht einfach aufhören kann zu schlagen?

Dass sich Arteriosklerose oder anderes im laufe des Jahre entwickeln kann ist klar.

Antworten
J=an7x4 hat geantwortet


Das wird wahrscheinlich niemand (ausser Gott) sicher beantworten können. Ich tendiere zu der Meinung, dass es so is wie Du sagst.

Diragon8ladxy1980 hat geantwortet


Erkrankungen des Herzens, angeborener Herzfehler und so war wäre ja anhand der Untersuchungen entdeckt worden.

Bin auch der Meinung ein Arzt hätte mir mal gesagt dass kein gesunder Mensch einfach stirbt.

Dafür sind immer unentdeckte Erkrankungen usw verantwortlich

JEasn74 hat geantwortet


Aber Du redest von "100%iger Gewissheit" und um diese zu erlangen, müsste man erstmal 100%ige Kenntnis über alle körperlichen Vorgänge haben, und das ist nicht der Fall. Schon rein theoretisch sind wir nur in der Lage, Vermutungen und Wahrscheinlichkeiten auszudrücken.

D9ragon~ladwy1980 hat geantwortet


Von dir ist dies aber doch auch nur eine Vermutung?

Wie gesagt glaube der Arzt hat das mal gesagt

B(lacckTxoni hat geantwortet


Mein bekannter sagt jeder Mensch könnte plötzlich tot umfallen weil das Herz aufhört zu schlagen.

Theoretisch ist das möglich, aufgrund von unentdeckten Krankheiten/Defekten am Herzen etc. praktisch allerdings eine der etwas selteneren Todesursachen in Deutschland und somit vernachlässigbar und davon ist sicherlich auch nicht automatisch JEDER Mensch betroffen. Jan hat schon richtig geschrieben, dass es keine 100%ige Sicherheit gibt. Wenn du aber durchgecheckt wurdest, hast du dein persönliches Risiko nochmal minimiert.

Zwar gehen die meisten Todesfälle in Deutschland auf das Konto von Herz-/Kreislauferkrankungen aber bei denen ist bereits eine ERKANKUNG bekannt!

B=lac8kTxoni hat geantwortet


*ERKRANKUNG

J!an7x4 hat geantwortet


Die Frage ist, was für eine Art Antwort Du erwartest.

Wenn es um "muss ich mir sorgen machen, kann da einfach so was passieren oder muss da irgendein, ggf auch unerkannter, Vorschaden vorliegen", dann lautet die Antwort NEIN.

Wenn es um 100%ige, wissenschaftlich abgesicherte Gewissheit geht, lautet die Antwort "das kann man nicht sagen, das wissen wir nicht".

Also nicht "es kann sein, dass jederzeit einfach so was passieren kann", sondern "es kann sein, dass es sein kann, dass jederzeit etwas passieren kann".

zugegebenermaßen eher spitzfindig aber die Frage war ja nunmal nach absoluter Sicherheit.

r-at|hloxse hat geantwortet


Es gibt doch diesen Sekundentod. Mein Onkel ist so gestorben. Einfach so. Nachts im Schlaf. Zack und weg. Diagnose: Sekundentod. Herz hörte auf zu schlagen.

Das war auch so ein Fall.

Dhrag#onla>dry19x80 hat geantwortet


@BlackToni wie gesag bei genanntem Beispiel wurde das Herz als gesund eingestuft. Und krankhafte Veränderungen hätte man doch erkennen sollen? Sprich Verdickung, oder ein herzfehler.

und wie gesagt gegannnte person muss alle 3 monate blut abgeben und ekg machen.

Aber ok, ich nehme das mal so hin

JDan/7x4 hat geantwortet


Was genau willst Du eigentlich wissen?

All das was Du sagst führt in der Diskussion nicht weiter. Die Frage war

Mein bekannter sagt jeder Mensch könnte plötzlich tot umfallen weil das Herz aufhört zu schlagen.

Ich dagegen sage dass das nicht passieren kann.

Die einzige wissenschaftlich korrekte Antwort darauf lautet "das wissen wir nicht, das kann man nicht beantworten", und das ergibt sich auch aus der Logik. Genauso wenig wie wir wissenschafltich was darüber aussagen können ob Gott existiert oder nicht. Man weiss es nicht, man kann nur vermuten.

Nach allem was man bisher so weiss und beobachtet scheint es aber so zu sein, dass das nicht "einfach so" passieren kann. Aber wirklich wissen tut es die Medizin und Wissenschaft halt nicht. Die Frage ist wirklich, welche Art Antwort möchtest Du. Eine "landläufig brauchbare", oder eine "wissenschaftlich exakte"?

Dor9a~gonblady198x0 hat geantwortet


JAn, habe doch eben gesagt nehme ich so hin

s4t3ernXke hat geantwortet


Es wird immer eine Erkrankung dahinter stecken wenn man tod umfällt. Ob erkannt oder nicht erkannt spielt da keine große Rolle. Ich weiß nicht ob es jeden treffen kann, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist.

Ich tu mich immer etwas schwer zu sagen wenn alle Untersuchungen ohne Befund sind bist du herzgesund, das trifft sicher in 99,9% der Fälle zu, aber da gibt es dann noch diese 0,1%. Zu denen gehöre ich leider. Es gibt von mir kein auffälliges EKG, Ultraschall, Langzeit EKG, Belastungs EKG, Stress Echo, alles ist immer ok.Trotzdem hatte ich 2013 mit 44 Jahren einen schweren Hinterwandinfarkt und mußte reanimiert werden. Mittlerweilen habe ich ein Netzwerk an Ärzten die mich gut betreuen und die mit mir gemeinsam entscheiden was zu tun ist. Denn wenn meine Beschwerden wiederkehren hilft nur mittels Herzkatheter nachzuschaun was los ist. Nicht immer einfach, denn ich bin wesentlich ängstlicher geworden und achte öfters zu sehr auf mein Herz.

p{el/ztieWr86 hat geantwortet


Mein bekannter sagt jeder Mensch könnte plötzlich tot umfallen weil das Herz aufhört zu schlagen.

ja, z.b. wenn bestimmte Formen eines Long-QT Syndroms unentdeckt bleiben - da ist manchmal die erste Epsiode mit gefährlicher Herzrhythmusstörung auch die, die zum Tode führt.

Außerdem gibt es akutes Herzversagen bei Schockzuständen, großem Blutverlust, schweren hämolytischen Anämien etc - ohne dass das Herz zuvor erkrankt war.

Dqragonlpady%19x80 hat geantwortet


Ja Pelztier, das ist schon klar.

%-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH