» »

Zahlen vom Ekg erklären

Bgel0la19H80 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

ich habe gerade den Brief aus dem Krankenhaus vor mir mit den Auswertungen vom EKG.

Bestimmt kann mir das jemand erklären.

SR (HF 95/min); P 92ms, PQ 152ms, QRS 76ms, QT 352ms, QTc 446ms; präterm, negatives T in aVR; normale R-Progression keine höhergradigen ERBST

Danke

Antworten
HGabschAzua hat geantwortet


SR = Sinusrhythmus = vom Sinusknoten ausgehende Erregung

HF 95/min = Herzfrequenz

P 92ms = Zeitintervall der Erregungsausbreitung der Vorhöfe, ausgehende vom Sinusknoten

PQ 152ms = Überleitungszeit des Atrioventrikularknotens (AV-Knoten) auf die Herzkammern

QRS 76ms = Zeitintervall der Erregungsausbreitung der Herzkammern

QT 352ms = Zeitintervall der Erregungsausbreitung der Herzkammern und des Zeitintervalls der Erregungsrückbildung (T-Welle)

QTc 446ms = Da die QT-Zeit abhängig von der Herzfrequenz ist, wird sie mit einer Formel in Abhängigkeit der Herzfrequenz berechnet, dies nennt man QTc (QT corrected), oder auch frequenzkorrigierte/-s QT-Zeit/-Intervall

präterm, negatives T in aVR = die Winkelhalbierende der T-Welle in der Ableitung aVR weist nach links

normale R-Progression = normale Zunahme der R-Zacke von V2-V4

keine höhergradigen ERBST = keine krankhaften Veränderungen der T-Welle / ST-Strecke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH