» »

Hoher Puls bei Hitze

MOa[ur9ighxa hat geantwortet


Wie kommt man überhaupt darauf, beim Wäschezusammenlegen seinen Puls messen zu wollen?

trraurigser-xengel hat geantwortet


Ich weiß das nur ich es schaffen kann und daran auch selbst arbeiten muss...

Ich kann es mir noch so fest vornehmen und da kommt dann etwas und alles ist dahin...

Ich hätte heute einen Puls von 140 bin aber auch erkältet und dann heute husten ne ES und da wurde mir Kurz schwarz vor Augen...

Mein Hirn meint es kann nur ne schlimme ES gewesen sein da kurz schwarz vor Augen...

Und es ist als hätte ich heute keine Therapie gehabt

J"aQn7.4 hat geantwortet


Na dann werd erstmal Deine Erkältunglos.. gute Besserung!

t_r)aurigeQr-exngel hat geantwortet


Danke Jan...

Sobald ich heute abrupt aufstehe wird mir kurz übel... Bin so verunsichert

tTrauri"ger-Qengxel hat geantwortet


Heute morgen bekam ich beim stehen einfach so herzrasen, richtig schnell so Das ich ihn kaum fühlen konnte ,wurde erst besser als ich mich hingesetzt habe da ging er sofort runter...

Was soll das den immer?

D)iyxana hat geantwortet


Trauriger-Engel,

du hast eine Herzangst. Das Gute ist, die Gesundheit des Herzens lässt sich heutzutage sehr zuverlässig feststellen! In den ganzen umfangreichen Untersuchungen die du hattest wurde eine Herzerkrankung ausgeschlossen.

Das heißt also, dein Herz ist gesund, ohne wenn und aber! Du tust dir durch diese akribische Selbstbeobachtung keinen Gefallen. Das Herz ist keine Maschine und schlägt durch verschiedenste Ursachen mal schneller, das ist völlig normal. Durch deine Herzphobie interpretierst du einen Krankheitswert in völlig normale Körpervorgänge.

Du musst aufhören, deinen Puls ständig zu kontrollieren, damit gibst du deiner Phobie Nahrung. Mach deine Therapie weiter, lerne Entspannungstechniken und Finger weg von der Pulskontrolle.

Ich weiß wovon ich spreche, ich hatte auch eine Herzphobie, wenn auch nicht so stark wie bei dir. Seit ich nicht mehr den Puls kontrolliere und das Herz einfach seine Arbeit machen lasse, habe ich auch keine Probleme mehr in der Richtung.

t!rau`rige*r-e*ngexl hat geantwortet


@ diyana

Ich hoffe ich schaffe das, mein Therapeut ist bis zum 28 September leider im Urlaub...

Bin momentan auch erkältet so richtig schönen ist durch Kind nicht möglich, habe so angst das ich mir da ne Herzmuskelentzündung hole... Habe heute Kinderwagen und Kind gleichzeitig getragen mir hin es danach richtig mies habe angst das, dass schon ausreicht dafür..

D<iyWanxa hat geantwortet


Es ist normal, dass man sich bei einer Erkältung schlapp fühlt und auch ein höherer Puls ist normal.

Natürlich sollte man sich so gut es geht schonen, aber auch nicht überbesorgt sein. Sport würde ich zb nicht empfehlen.

Fast alle Menschen haben Erkältungen, (viele gehen währenddessen sogar arbeiten) und nur ein verschwindend kleiner Prozentsatz bekommt eine Herzmuskelentzündung.

Also so gut es geht schonen und ablenken. Wenn du glaubst, deinen Herzschlag übermäßig zu spüren kannst du versuchen, dich ganz stark auf einen anderen Körperteil zu konzentrieren. Du kannst dir dabei auch zb. über die Arme streichen, um diesen Effekt noch zu verstärken.

Du wirst sehen, das hilft!

tVrau~rigerY-engxel hat geantwortet


Ehrlich mich macht diese Herzangst wahnsinnig, diese Zwang den Puls zu fühlen nervt...

Ich stand heute wieder Minuten vor der Uhr weil ich an beiden Handgelenken den Puls kaum oder nur schwach und schnell gespürt habe, mit zeitweise Schweißausbrüche.... (Kind hat geschlafen, hätte so schön selbst mit ausruhen können)

Das kann doch nur krankhaft sein was ich da am Herz gespürt habe...

J1an74 hat geantwortet


Ich find ja wirklich, Du ziehst mal einen stationären Klinikaufenthalt in Betracht..

Was die Herzmuskelentzündung angeht, ist wohl (das scheint hier gar nicht so bekannt zu sein) ein Effekt relevant, der nach anstrengendem Leistungssport auftritt, nämlich dass das immunsystem danach estmal eine Weile in Schieflage ist (weil die ganzen Stoffwechsel-Abbauprodukte vom Sport erstmal beseitigt werden wollen) und stark heruntergefahren wird. Das dürfte die Gefahr an der Sache sein. Einmal kurz was dei Treppe hochtragen ist da also nicht für "geeignet", Du müsstest schon "richtig" Sport machen. Von daher keine Sorge. Ausserdem braucht man da auch die "richtigen" Viren und Bakterien für, nicht jeder banale Erkältungskeim kann so eine Karriere durchlaufen.

Ansonsten hab ich mich ja in letzter Zeit auch öfters gefragt, wie eigentlich "richtig" umgehen mit der Herzangst. Also, so richtig ganz normale Leute achten eigentlich gar nicht auf ihr Herz. Die spüren ihren Puls nicht und wissen in der Regel nicht, ob ihr Herz gerade ruhig und langsam, oder eher schnell schlägt, und auch ES merken sie kaum. Die kümmern sich einfach nicht um das Thema. Sofern einer von denen mal herzkrank wird, merken sie das entweder an abrupt auftretenden starken Schmerzen, heftiger Luftnot oder daran dass sie einfach in Ohnmacht fallen. Mein Schwiegervater ist da besonderer Profi (der schafft es ja auch, Darm- und Leberkrebs parallel zu haben und sich für weitgehend gesund zu halten). Der hatte wochenlang Vorhofflimmern und hohen, unregelmäßigen Puls und hat das nicht bemerkt.

Also, eigentlich ist jedes dem-Herz-Beachtung-schenken schon falsch. Jede Form der Aufmerksamkeitslenkung darauf ist immer mit ein bisschen Anspannung verbunden, und jede Anspannung erhöht den Adrenalinspiegel. Adrenalin wiederum hat nun die Eigenschaft, die elektrischen Eigenschaften des Herzens zu verändern; die Leitfähigkeit wird verbessert und die Reizschwelle herabgesetzt. Ergo schlägt das Herz schneller und neigt auch eher zu Extrasystolen. Das wiederum heizt die Anspannung an, der Adrenalinspiegel steigt weiter und man hat das typische Herzangst-Feeling.

Wenn es dann nun unmöglich ist, dem Betroffenen klar zu machen, dass a) diese Symptome überwiegend von ihm selber durch seine übermäßige Beobachtung und Anspannung selber ausgelöst werden und b) auch einfach so mal vorkommen können, und er beharrlich an der Vorstellung festhält "das muss was krankhaftes sein", kann man wohl wenig ausrichten.

Ansonsten gilt bei Angst immer "Konfrontation", und wie sieht Konfrontation in diesem Fall aus? Kontrolle unterlassen, Vertrauen, und sich einfach gar nicht mehr um das Thema "Herz" kümmern. Wenn Du, trauriger_engel, dazu nicht bereit bist, kann man Dir nicht helfen.

Mein Vorschlag wäre, ganz konsequent - wenn die Erkältung weg ist, gehe von mir aus noch einmal zum Kardiologen, lass Dich untersuchen, besprich das alles mit ihm, und danach schließe mit Dir selber einen Vertrag - ab jetzt KEINERLEI Kontrolle mehr. Das ist anfangs hart, aber da muss man dann durch. Das geht jedem Zwangsgstörten so.

t&raur~igeDr-enxgel hat geantwortet


@ jan

Du hast mit all dem ja Recht nur scheine ich es nicht umsetzen zu können.

Mein Kardiologe schmeißt mich aus der Praxis wenn ich da nochmal auftauche, ich hätte im letzten Jahr ein Herz US und ein L-EKG im US undichte von Trikuspital und Mitralklappe sowie vergrößerter Vorhof.

Im L-EKG mehrere Sinustachykardie von bis zu 132 allerdings auch erkältet .

Dann vor 3 Monaten nochmal US das gleiche und vor 1 Monat Belastungsekg wo ich zwei ES merkte das EKG auch aufzeichnete und der Doch meinte es wären nur Artefakte gewesen.... Finde ich ja komisch

Ansonsten RR das höchste bei 160/68 warum die Diastole da gesunken ist immer mehr verstehe ich nicht.

Mein doch meint es wäre alles soweit okay sagte mir nochmal das ES für mich nicht gefährlich da normal großes Herz und Auswurfleistung auch okay..

Regelmäßige RR Kontrolle Zu Hause da bei meiner Ärztin immer 150/109

Ich muss es wohl selber irgendwie in den Kopf bekommen...

Und diese scheiß Puls gemessen sein lassen.

Heute allein Messe erst 92 dann geht er plötzlich auf 108 nur um dann wieder auf 88 zufallen.

Dann geht er auf 80 und ich sitze dann auf dem Sofa und immernoch 80 ,da denke ich mir wieso im stehen 80 und im sitzen wieder.?

Vielleicht bin ich hoffnungslos...

Wie geht es seinem Schwiegervater jetzt?

I

Jqanx74 hat geantwortet


Danke der Nachfrage, körperlich ist der halt ziemlich krank, es schwankt zwischen "einigermaßen normal" und "Pflegefalle", mental gehts ihm irgendwie meist gut (aber er ist auch ein großer Verdränger. das Gegenteil zu unsereins..). Aber er geht auch auf die 80 zu und war jahrzehntelang Trinker, also in Anbetracht dessen gehts im erstaunlich gut.

Der wichtige Teil ist der hier

schließe mit Dir selber einen Vertrag - ab jetzt KEINERLEI Kontrolle mehr.

Ab sofort alles sein lassen. Kein Puls fühlen/zählen, kein RR messen mehr, egal was passiert. Das wird am Anfang vermutlich starke Spannungsgefühle auslösen, und das ist dann der Moment, wo das kluge Hirn ins Spiel kommt. Dann gibts zwei Möglichkeiten - Du knickst ein weil Du es nicht ertragen kannst und zählst/fühlst/misst doch, oder Du sagst Dir "das muss ich jetzt aushalten, wenn ich will, dass es mir irgendwann besser geht" und beisst die Zähne zusammen und bleibst hart.

Das ist der einzige Weg raus aus dem Problem. Nach einiger Zeit wird die Spannung geringer und das Thema verblasst nach und nach.

BEella(1x980 hat geantwortet


Ganz ehrlich, und das sollte man nicht böse auffassen, das wird sie nicht schaffen darauf nicht mehr zu achten. Dafür steckt sie viel zu tief in der Angst Spirale drin. Schon allein der Satz es kann ja nur was krankhaftes mit dem Herz sein, zeigt deutlich wie sehr gefangen sie darin ist.

Therapie hat bisher bei ihr nicht geholfen und wird es auch nicht, weil sie im Moment nicht in der Lage ist selber an sich zu arbeiten.

Mir würden andere Lösungen einfallen, jedoch steht es mir nicht zu hier etwas zu empfehlen.

t!ra`urpigCer-en@gUel hat geantwortet


@ bella1980

Welche denn?

tHrauryigerE-engxel hat geantwortet


Wenn nicht immer so ein bescheidenes Gefühl nach den ES entstehen würde, es ist als knallt es mich um... Auch das ich nur VES habe macht mich fertig...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH