» »

Sauerstoffsättigung im Blut

b|eligGht8x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ja zugegeben ich bin auf Grund meiner Angsterkrankung ein Hypochonder und hat da auch einen Kontrollzwang... Ich überprüfe mehrmals die Woche meine Vitalwerte mittels verschiedener medizinischer Geräte!

Meine Frage nun: Ist das normal dass die Sauerstoffsättigung zwischen 98% und 99% schwankt? oder muss ich mir da Sorgen machen bzw einen Arzt aufsuchen?

Grüße

Antworten
T<riniTty0x01 hat geantwortet


Ja. Normal. Perfekte Werte quasi.

EphemaliYger Nu-tze2r% (#393x910) hat geantwortet


Klar ist das völlig normal. Was soll daran bängstigend sein? Das sind doch bomben Werte.

StunAflow@er_7x3 hat geantwortet


Ich überprüfe mehrmals die Woche meine Vitalwerte mittels verschiedener medizinischer Geräte!

Du solltest daran arbeiten, Dir das abzugewöhnen!

bTeli=gh;t82 hat geantwortet


ja... das ist allerdings schwer weil ich manchmal denke dass mir etwas den Hals zuschnürt oder das mit etwas würg und ich bekomme dann auch Panik und Atemnot daher versuche ich zu kontrollieren und mich damit zu beruhigen!

wie ist das eigentlich im Schlaf - sinkt da die Sauerstoffsättigung?

Ebhemalig!e4r Nutzer x(#4671x93) hat geantwortet


wie ist das eigentlich im Schlaf - sinkt da die Sauerstoffsättigung?

Nein.

Efhema"liger UNutzTer (#M393910x) hat geantwortet


bängstigend

Au weia. Das sollte natürlich beängstigend heißen.

bWelig:ht8x2 hat geantwortet


ab welchem Bereich sollte man denn einen Arzt aufsuchen?

EmhemalLiger NuPtzer (#46x7193) hat geantwortet


Ab entsprechend niedriger O2-Sättigung macht sich das bemerkbar, da braucht man dann kein Pulsoxymeter.

bHelighxt82 hat geantwortet


wie genau macht sich das bemerkbar? ":/

Eplysxe hat geantwortet


Die Grenzen vom Überwachungsmonitor vom Pulsoxymeter sind meist bei 92% eingestellt. Aber auch das ist längst noch kein kritischer Wert. Ich hab schon Werte von 57% ( im ASTRUP) gesehen und der Patient hat sich mit mir unterhalten. Allerdings war es da dann schon allerhöchste Zeit, etwas zu machen. Von daher: 98% ist so ziemlich das beste, was man haben kann, alles in bester Ordnung.

byelrigCht*82 hat geantwortet


gibt es eigentlich auch 100%? Dachte immer das 100% das optimale ist!

E-hemalig6er 8Nutz7er (#46x7193) hat geantwortet


Erhebst du eigentlich nur wahllos Werte oder siehst du dir auch an, in welchem (gesunden) Bereich diese liegen können?

b7eli(ght82 hat geantwortet


Ich versuche meine Finger von Google und entsprechenden medizinischen Seiten zu lassen! Das hat mir dringend mein Arzt geraten!

Aber ich dachte hier im Forum kann mir einer genau sagen wie es sich mit den Werten verhält... Daher die Frage!

SFuznfloweyr_73 hat geantwortet


Dieses Kontrollieren und Werte erheben ist NULL besser als das googeln - und hält Dich weiterhin in der Angststörung drin. Wenn Google, dann bzgl. der ausgeprägten Hypochondrie und bzgl. Therapeutensuche.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH