» »

Minoxidil gegen erbl. Haarausfall / Senk. Thrombozythen

P?onyIfran.sxe hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen,

hoffe mir kann Jemand helfen :)

Ich (w 30) verwende wegen meines erblich bedingten Haarausfalls seit ca. 3 Jahren Regaine 2% (Minoxidil) sehr "großzügig", locker nach dem Motto: "Viel hilft viel!" - gerne mal bis zu drei volle Pipetten abends - ohne drüber nachzudenken, dass Minoxidil ein Medikament ist... Ich dumme Nuss! :-X :-o :[]

Jetzt war ich vor Kurzem mal bei meinem Arzt & habe im Rahmen einer Vorsorge ein Blutbild erstellen

lassen. Ich hatte nur bei Arzt anrufen, nach den Ergebnissen gefragt & gesagt bekommen, dass alles OK sei. Da ich meine Blutbilder aber alle abhefte, habe ich mir das nochmal per Fax zuschicken lassen. Durch Zufall fiel mir dann beim Abheften auf, dass sich meine Thrombozythen ziemlich rar gemacht haben...

Norm: 150-400 - ich hab "nur 171"...

Liegt zwar noch alles im Rahmen, aber 2013 hatte ich noch einen Wert von 255.

Da ich sonst keine Medikamente nehmen & ich mich pudelwohl fühle, wollte ich mal fragen, ob es am Minoxidil liegen "könnte"?! Google findet auch einzelne Beiträge dazu...

Ich hab jetzt sofort auf die vorgeschriebene Menge reduziert & achte peinlichst genau auf die richtige Dosierung! Wollte dann innerhalb der nächsten 2 oder 3 Wochen nochmal ein Blutbild zur Kontrolle anfertigen lassen...

Hat zuuuuufällig noch Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder was in der Hinsicht gelesen?

Antworten
M ajax27 hat geantwortet


Ich nehme auch Minoxidil und gehe damit auch eher verschwenderisch um. Aber auf meine Thrombozyten hat es keinen Einfluss. Die sind bei mir immer leicht erhöht und daran hat sich leider nichts geändert.

P^onyfrxanse hat geantwortet


Danke für die Info, Maja :-)

P$onyfcranse hat geantwortet


Kurzes Feedback:

ich hatte ja vor Wochen schon mal angefragt, ob es möglich ist, dass Minoxidil die Thrombozyten senken kann...

Ich bin der Meinung, dass es so ist...

Hatte jetzt Wochen die Dosis Minoxidil gesenkt & kurz vor dem Blutbild sogar ein paar Tage komplett abgesetzt-

Und... meine Werte sind wieder super...

Von daher bitte ich echt um "Obacht"...

Es ist und bleibt ein Medikament! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH