» »

D Dimere bei Thrombose

K)JL2x005 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

folgende Frage.

Reichen unauffällige D Dimere um eine Thrombose ausschließen zu können oder muss in jedem Fall eine Ultraschalluntersuchung gemacht werden?

Antworten
S+chn~eehexxe hat geantwortet


Eine unauffällige ärztliche Untersuchung und eine negativer D-Dimere schließen eigentlich eine Thrombose aus.

KVJL2"0x05 hat geantwortet


Danke Schneehexe,

mit ärtzlicher Untersuchung meinst du wohl anschaune und abtasten?

t@he+-caxver hat geantwortet


mit ärtzlicher Untersuchung meinst du wohl anschaune und abtasten?

Genau. Der D-Dimer-Test ist extrem sensitiv, der negative Vorhersagewert liegt bei 99% (anders gesagt: das Risiko, bei negativem Befund trotzdem eine Thrombose zu haben, liegt bei 1%). Weitere Diagnostik ist also nur sinnvoll, wenn klinisch ein hoch gradiger Verdacht besteht. In der entsprechenden Leitlinie findet sich sogar die Aussage

Berichte über falsch negative Resultate mit klinischen Folgen liegen nicht vor.

Mt anderen Worten: Weltweit ist kein einziger Fall bekannt, in dem jemand mit negativen D-Dimeren durch Fehldiagnose zu Schaden gekomen wäre.

K+JL20x05 hat geantwortet


Ah ok, danke für die Antwort

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH