» »

Herzerkankung mit diesen Untersuchungen ausschließen möglich?

HLanxs1Z2


PS: Ich muss dazu sagen,dass ich etwa seit 3 - 4 Jahren an Bluthochdruck leide, der jedoch Stressbedingt ist.

Nur als zusätzlich Information.

JZan7x4


Wird der behandelt?

Machst Du generell Sport? Bist Du Normalgewichtig? Raucher?

BRella)1980


Und wie hoch ist hoch?

H2ans{1Z2


Jan74:Nein er wird nicht behandelt, da bei einer Langzeit-Blutdruckmessung (ebenfalls bei der alten Ärtzin) der Blutdruck normal gewesen sein soll. Ich betreibe kaum Sport(ab und zu Jogging,Rückenmuskulaturübungen, Gewichte heben und Seilspringen).

Nein,bin untergewichtig und rauche nicht.

Bella 1980: Meine alte Ärztin hatte mal gemessen: Als sie auf dem linken Arm gemessen hat kam da 140 zu 90 raus und als sie mir dann auch noch an der rechten Hand den Blutdruck gemessen hat kam da 150 zu 95 raus. Die neue Ärztin hat mir ebenfalls den Blutdruck gemessen und da kam 140 zu 85 raus.

JfaGn7x4


Wenn Du Kraftsport machst, solltest Du unbedingt entsprechend auch Ausdauersport machen. Und generell mehr davon.

Das ist irgendwie so der einzige wirkliche Rat, der bleibt. An sich kannst Du Dir den Arztbesuch auch sparen. Halbes Jahr mehr Sport und dann nochmal Blutdruck checken.

B8elKla19x80


So dolle hoch ist er ja nun nicht.

Oftmals ist man beim messen auch aufgeregt.

Und an der Hand gemessen?

Mit einem Gerät oder wie?

Ich kenne das nur alt modisch.

c^rieechharlixe


Mein Kardiologen-Verwandter meinte mal, dass es einen ganz einfachen Test für Herzprobleme gibt. Sprinte mal aus dem Stand wenigstens 100 m. Wenn Du danach noch einigermaßen gut atmen kannst und Du Dich wieder in normaler ZEit beruhigst, hast Du wohl eher kein Herzproblem.

H.ans1Zx2


criecharlie: Naja das mit 100 m Sprint wird hier in meiner Umgebung schwierig(Wenn dann müsste ich das irgendwo auf einem Sportplatz machen, aber naja das lässt sich schon regeln. Aber das was du mit dem "atmen" angesprochen hast: Wenn ich Fahrrad fahre kann ich noch reden (Man merkt zwar,dass ich schnell Rad gefahren bin aber es ist mir möglich noch zu sprechen und dann beruhige ich mich auch wieder).

Hmm allem Anschein nach scheinen hier alle davon auszugehen,dass es nichts schlimmes ist. Ich warte dennoch die Untersuchungen ab und wenn da alles normal ist , dann bin ich auch beruhigt und kann mich auf die anderen(wichtigeren) Dinge im Leben konzentrieren.

J6an7x4


Natürlich bist Du Hypochonder, oder zumindest ambitionierter Amateur-Herzängstler. Es ist mit Sicherheit alles ok, es gibt nicht die geringsten Anzeichen für irgendeine Krankheit, mal abgesehen davon dass das mit 20 auch so gut wie unmöglich ist, dafür gibts massive Indizien die gegen eine Krankheit sprechen, trotzdem kommst Du nicht aus dem Gegrübel raus.

Du hast auch keinen Bluthochdruck ("da bei einer Langzeit-Blutdruckmessung (ebenfalls bei der alten Ärtzin) der Blutdruck normal gewesen sein soll").

Also, pass auf dass da keine Angstmeise draus wird.

curiebcharxlie


Eine Bekannte meiner Eltern hat eine nicht-funktionierende Herzklappe, war dato noch unentdeckt (hatte was mit dem Alter zu tun), sie wollte den Anstieg zu einer Burg machen und wäre fast drauf gegangen. Keine Luft mehr, blau im Gesicht, Sehstörungen, gestolpert...

sie hat das super-schnell gemerkt und hat sich fast nicht mehr beruhigt......

Mein Mann hatte einen Herzinfarkt, der hatte Schmerzen wie's Tier.... war grün im Gesicht, Übelkeit, Gefühl von extremen Magenschmerzen, Erbrechen.... Kollegen von ihm ist das auch passiert, die konnten nicht mal mehr aufstehen und zum Telefon greifen....

mach' Dir bitte mal klar, dass Herzprobleme ernste Erkrankungen sind, die nicht einfach so nebenher laufen und sich "verstecken" können....

und Du bist doch untersucht worden.

Was denn noch?

Hwanbs1Z2


Diese Frage hat nichts mit dem Beitrag zu tun aber:

Ich hab seit heute so starke pulsierende Schmerzen im Hals( die während der Anstrengung auftreten und danach wieder verschwinden)+ starkes Herzklopfen.

Ist das normal?(Ich bin zur Zeit nicht so ein aktiver Mensch , das heißt ich bewege mich nicht wirklich viel).

H"anqse1Zx2


Ok. Ich melde mich nochmal!

Die ganzen Untersuchungen, welche ich zu Beginn erwähnt habe sind abgeschlossen.

Die Ärztin meinte,dass ich mir keine Sorgen machen müsse und gesund wäre und deswegen weitere Untersuchungen nicht nötig seien. Sie verwies mich zum HNO Arzt.

Ich denke ich hab mich jetzt beruhigt und danke natürlich allen hier für die wertvollen Tipps.

PS: Die letzte Frage bitte nicht berücksichtigen, die hat sich schon erledigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH