» »

Qt Zeitverlängerung durch Medikament

B]e(l8la1980 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

Hat zufällig jemand Ahnung davon in welchem Zeitraum sich die qt Zeit verlängern können wenn man ein Medikament nimmt?

Passiert das unmittelbar danach in den ersten Wochen oder kann das auch nach längerer Einnahme noch vorkommen?

Danke und liebe Grüße

Antworten
A[phSrodibtEsChilxd9 hat geantwortet


Bella1980

Hat zufällig jemand Ahnung davon in welchem Zeitraum sich die qt Zeit verlängern können wenn man ein Medikament nimmt?

Eine Tablette kann eine QT-Zeit verlängern.

Passiert das unmittelbar danach in den ersten Wochen oder kann das auch nach längerer Einnahme noch vorkommen?

Jedes Medikament erzeugt eine Nebenwirkung. Man unterscheidet zwischen spürbaren Nebenwirkungen und nicht spürbaren Nebenwirkungen.

Ein Patient muß abwägen zwischen dem Nutzen und den Nebenwirkungen, die ein Medikament erzeugen kann.

J~ana74 hat geantwortet


Dazu kann man wieder nur eins sagen:

bla

Auf die Frage bezogen - ich hab hier mehrfach gelesen dass sich eine Veränderung auch nach längerer Zeit noch einstellen kann, daher regelmässig überprüfen.

B5ell,a19r80 hat geantwortet


Ah ok danke Jan, ich hatte verschiedene Aussagen gelesen. Dachte eigentlich man könnte sich das regelmäßige ekg gemache sparen, aber scheinbar nicht.

J7an"74 hat geantwortet


Was nimmst Du denn überhaupt? ich glaub, meistens wird das eh nicht kontrolliert; ich kenn zwar viele Leute die Citalopram nehmen aber niemand dabei der regelmässig deswgen ekg kontrolliert.

B(ella1\9x80 hat geantwortet


Ich nehme jetzt Escitalopram.

Aber ich musste bis jetzt bei jedem Ad regelmäßig EKG Kontrolle machen. Und manchmal nervt das...

J}anx74 hat geantwortet


Hast Du denn bekannt irgendwelche Probleme, long qt oder so?

BOella1x980 hat geantwortet


Ich denke nicht, das hätte man mir doch (hoffentlich) mitgeteilt.

Jzan7x4 hat geantwortet


Naja, alle paar Monate mal ein kleins Ruhe EKG ist aber auch nicht so schlimm oder? Allerdings sind nach allem was ich so gelesen hab die QT Probleme bei Escitalopram auch gering bis nicht vorhanden.

Bwellja19x80 hat geantwortet


Ja gering mag es sein, ist aber trotzdem schon vorgekommen. Der verschreibende Arzt besteht aber auf EKG und Blut alle 3 Monate.

Schlimm ist das EKG nicht, aber nervig und immer dieses nackig machen, sehr unangenehm :-)

Muss ich wohl durch.

Auch wenn ich nicht verstehe warum es diesbezüglich unterschiedliche Aussagen gibt

JPanx74 hat geantwortet


tja..

die Mädels in der Sauna machen sich auch nackig und die haben hinterher nicht mal ne EKG Auswertung davon!

BueXlqla1O98x0 hat geantwortet


Ich gehe nicht in die Sauna ;-)

Jtan7x4 hat geantwortet


Das kommt dann später wenn die Medis erfolgreich wirken :-)

BSell|a198x0 hat geantwortet


Haha ne definitiv nicht. Diese Hitze ist nichts für mich.

Und richtig wirken tun sie schon.

J:anx74 hat geantwortet


Ich hör auch eigentlich viel positives über die Wirkung von dem Zeug. Wäre ja schön wenns Dir auch hilft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH