» »

steigende bzw. erhöhte aPtt

pCelztiNer86 hat die Diskussion gestartet


Hat jemand eine Ahnung, was eine steigende bzw. verlängerte aPTT verusachen kann ohne eine Verlängerung der PT bzw. einer Verkürzung des Quick-Wertes?

Die Veränderung ist neu, daher können vererbte Fakotorenmängel ausgeschlossen werden. Ich spritze ein synthetisches niedermolekulares Heparin aufgrund einer unspezifischen Hyperkoagulabilität (zu starken Gerinnung), welches keine Auswirkung auf die aPTT hat; in der Vegangenheit war die aPTT eher immer recht kurz aufgrund eines deutlich erhöhten Faktor VIII und vWF.

Bei der isolierten Erhöhung der aPTT denkt man an einen Antiphospholipid-Antikörper wie Lupus-Antikoagulanz oder Cardiolipin-AK. Aber die sind auch nicht nachweisbar.

Das einzige, was sich verändert hat, ist eine nun grenzwertige Antithrombin-Aktivität und gestiegene, aber noch normale D-Dimere. Zudem verändert sich der HB und HKT Wert im Moment von Woche zu Woche; mal sinkt er sehr rasch (über 1g/dl pro Woche bzw. 4 %), mal nur minimal. Thrombozyten sind normal.

Ist hier zufällig jemand da, der sich mit Gerinnung auskennt und mir vielleicht Anregungen geben kann?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH