» »

Niedriger Puls, Bradykardie. Angst!!!

Agsurxyna hat die Diskussion gestartet


Hallo! *:)

Seit einem halben Jahr habe ich einen sehr niedrigen Puls. :(v Er liegt:

- in Ruhe so zwischen 40 und 45

- bei leichter Tätigkeit zwischen 50 und 55

- und beim Sport so zwischen 60 und 80

...heute morgen hatte ich 38!!!

Es kann auch sein, dass der Puls schon viel länger so niedrig ist, vorher habe ich da nie drauf geschaut.

Außerdem bin ich ständig müde und ausgelaugt, total erschöpft und könnte eigentlich ständig schlafen.

Wenn ich zu hause mit dem Blutdruckmessgerät messe, werden mir außerdem ständig Herzrhythmusstörungen angezeigt. Und letztens hat mein Freund bemerkt, dass meine Pulsfrequenz ohne erkennbaren Grund wechselt. Da saßen wir nur am Tisch.

Der Hausarzt schickt mich mit "Bradykardie" zum Kardiologen. Muss noch zwei Wochen auf den Termin warten und werde wahnsinnig. Könnte ständig heulen vor Angst, was da wohl auf mich zukommt :-(

Habt ihr vielleicht Tipps oder Hinweise, was kommt oder kommen könnte?

Gruß Asuryn

Antworten
ArsXury\na


Weiß denn wirklich keiner was dazu zu sagen? :-(

Pql:üsc{hFbgiexst


Meinst du Tachykardie? Bradykardie sagt mir grad nichts.

Wie oft misst du den Puls?

Sicher mehrmals täglich, oder?

Diese ständige messen führt zur inneren Anspannung und sorgt dadurch eventuell auch für einen unruhigen Puls.

K!lein"e6Hexey21


Bradykardie ist das Gegenteil von Tachykardie. Also sehr niedrig.

Bis zum Kardiologentermin kannst du dir Korodin aus der Apotheke holen. Die Tropfen sollten deinen Kreislauf etwas ankurbeln. Die musst du aber ein paar Tage vorher absetzen, denn der Kardiologe soll ja das wahre Ausmaß sehen und messen können.

Normalerweise ist das aber nichts krankhaftes. Man sollte aber schon untersuchen, woher deine ständige Müdigkeit kommt. Da werden nach dem Kardiologen eventuell noch der Endokrinologe auf dich warten.

Pulüsc!hbiesxt


Bradykardie scheint in gerne mal in Verbindung mit Schilddrüsenunterfunktion aufzutreten.

Wie sieht es denn aus mit deiner Schilddrüse?

AOsurhyna


Schilddrüse ist in Ordnung, wurde zuerst getestet. Keine Antikörper für Hashimoto, Werte im unteren Normbereich mit Hang zur Überfunktion :-(

EBhemaliger 3Nutze9r (#46X9h485x)


Schilddrüse ist in Ordnung, wurde zuerst getestet.

hast du mal die Werte und kannst die posten? Aber bitte mit Referenzwerten. Also mit Grenzwerten. Die brauchen wir um den prozentualen Anteil der freien Werte zu berechnen.

A*surxyna


TSH basal 1.01 (0.35-5)

Ft4 0.90 (0.89-1.76)

Ft3 wurde nicht angegeben.

RDhe@lia


Him, eigentlich hätte ich auch auf die Schilddrüse getippt....

Hast du noch andere körperliche Beschwerden, z. B. Gelenkschmerzen?

Nimmst du Medikamente ein?

Treibst du sehr viel Sport?

AGs~uryWna


Keine Medikamente. Sport nur in langsamen Tempo, weil ich sonst Halsschmerzen kriege und mir die Luft wegbleibt. Trotzdem versuche ich fit zu bleiben bzw. zu werden.

m=andsy~su


Hallo,

wenn du viel Sport machst, kann der Pulse niedrig sein, schau mal unter Sportlerherz.

Gruß

Roh3elixa


Dir bleibt bei langsamen Sport die Luft weg?

Sportlerherz glaub ich nicht so wirklich.

Hast du dir in letzter Zeit eine Erkältung verschleppt oder eine Angina gehabt?

Bist du normalgewichtig? Wie alt bist du denn?

Vor dem Kardiologen brauchst du erst mal keine Angst haben.

Der wird sicher zunächst ein EKG, auch unter Belastung, schreiben und eine Sono machen. Da kann er schon vieles feststellen oder ausschließen.

Dann weiteres entscheiden.

Eine Bradycardie muss nicht unbedingt gleich eine Herzerkrankung sein. Ursachen gibt es einige, eben auch hormonelle. Manche haben von Grund auf einen eher niedrigen Puls.

Deine Beschwerden müssen auf jeden Fall abgeklärt werden. Aber mach dich bitte erst mal nicht zu sehr verrückt @:)

A1su.rynxa


Ich bin 24 und nur leicht übergewichtig.

Bei langsamen Sport noch nicht, aber wenn ich mit dem Fahrrad "moderates" Tempo schaffen will (was halt so gängige Fitnessseiten als moderat und mittlere Geschwindigkeit bezeichnen) oder auch im Schwimmbad, dann hechel ich wie ein Hund nach einem Marathonlauf. Und das, trotz dass ich seit über einem Jahr regelmäßig trainiere und versuche, langsam das Tempo zu steigern. Die Chancen stehen allerdings schlecht, weil ich sehr schnell an den Punkt komme, wo mir der Hals schmerzt und ich nur noch wenig atmen kann.

Erkältung oder andere Erkrankungen hatte ich dieses Jahr noch gar nicht.

Das mit dem nicht-verrückt-machen ist so einfach gesagt :-(

R^he?lia


Ich weiss, ist leicht gesagt.

Wie kommt der Arzt eigentlich darauf, dass du zur Überfunktion neigt?

Dein Ft 4 ist schon an der unteren Grenze.

Da sollte man schon auch noch mal hinschauen, gerade weil Ft3 fehlt.

AysukryZna


Ich stecke nicht im Kopf meines Arztes, keine Ahnung ;-) Er sagte nur ganz eindeutig, es gäbe keine Anzeichen dafür, dass die Schilddrüse die Symptome verursachen würde. Darüber hinaus könnte er sich eben gar nicht erklären, woher die Symptome kommen. Daher ab zum Kardiologen :-(

Wie laufen die Untersuchungen da denn ab? Was stellt der mir mir an?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH