» »

Spontane Luftnot mit Kratzen im Hals

E*lsmelxla hat die Diskussion gestartet


Hallo Foris,

klappere hier mal die einzelnen Foren mit meinem Problemchen ab und hoffe ihr könnt mir vllt einen Rat geben.

Vor einigen Monaten hatte ich das erste Mal einen Anfall von Luftnot.

War direkt nach dem Essen und begann, da erinnere ich mich noch ganz gut dran, mit einem ganz plötzlich auftretenden Kratzen im Hals. Dachte erst ich hätte mich vllt verschluckt oä. Räuspern, bewusstest Husten und Trinken brachten nichts, dafür setzte plötzlich eine Art Luftnot ein. Ist schwer zu beschreiben: Enges Gefühl in der Brust, das Gefühl tief Einatmen zu müssen, dazu immer das Kratzen im Hals.

Damals mischte sich dazu (verständlicherweise) Panik. Das ganze dauerte akut ca. 2 Stunden, danach blieb das Gefühl der "Beklemmung" aber noch ca. 2 Tage latent. Bin nicht direkt ins Krankenhaus, da ich durch meine bisherigen Erfahrungen immer etwas Angst habe, als Hypochonder oä abgestempelt zu werden.

Am 2. Tag als das beklemmende Gefühl nicht wirklich nachließ, bin ich dann mal zum HA - Lungenfunktionstest war unauffällig (kein suuuuuper tolles Lungenvolumen, aber wohl eg ok).

So und diese "Anfälle" sind seitdem öfter aufgetreten, in verschiedener Intensität.

Nun sehe ich kaum Auslöser. Am häufigsten sind sie abends/nachts. Tagsüber aber auch schon.

Allergien möchte ich fast ausschließen, denn an einige Anfälle erinnere ich mich ganz gut und die davor gegessenen Nahrungsmittel waren nie identisch. Auch gibt es kein neues Parfum, Deo, Waschmittel oä

Stress bzw körperliche Anstrengung will ich nicht per se ausschließen, aber wenn, dann war die stressige Situation längere Zeit vorbei. Die Attacken kommen oft in ganz entspannten Wohlfühlsituationen.

Inzwischen bin ich schon deutlich ruhiger, wenn es passiert, weil ich mir denke, dass bisher auch nichts Schlimmeres passiert ist. Habe ein Pulsoximeter hier und der Puls und die Sauerstoffsättigung sind während der Attacken in Ordnung. Nichtsdestotrotz ist es natürlich weiterhin beängstigend.

Achsoja, bin Raucher - müsste man noch dazu sagen. Habe mich auf ca. 10 Zigaretten tägl. reduziert und sehe keinen unmittelbaren Zusammenhand zum Rauchen (die Anfälle sind ja nicht täglich).

Auch habe ich jenseits der Anfälle keinen chronischen Husten oä.

Kommt euch die Symptomatik bekannt vor? Sollte ich mal zu einem Facharzt?

Vielen Dank für Tipps und Ratschhläge :)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH