» »

Sinustachykardie durch Kalium-Mangel gefährlich?

I5tzy Bi.t%zySpidxer89


Ich musste gestern, wieder mal, mit einer scheinbar nicht enden wollenden Tachykardie (in der Spitze 170bpm) in die Notaufnahme. Nachdem ich anderthalb Stunden gewartet habe, ob sie sich legt, wurde mir das Ganze zu bunt, kaum in der Notaufnahme angekommen war mein Puls dann schon wieder bei 115, kurze Zeit später bei 84. Blut wurde mir abgenommen und siehe da: Kaliummangel. Diesmal aber lag der Wert nicht bei 2,9, sondern "nur" bei 3,45, aber das obwohl ich bereits jeden Morgen eine Kalinor retard nehme.

Weiß jemand, ob bereits so kleine Abweichungen von der Norm HRS auslösen können? Der behandelnde Arzt war leider nicht sehr gesprächig.

a<grnexs


Weder 2.9 noch 3.45 verursachen eine Tachycardie. Wir befördern 92 Leute mehrmals pro Woche von einem hohen zu einem zu niedrigen Kalium, was physiologische bedenklicher ist als ein permanent etwas niedriger Wert. Von denen kriegt keiner eine Tachycardie.

Was wurde denn zwischen Deiner Ankunft mit 170 und dem Puls von 115 gemacht?

E^heumaliger NEutzer (#4b69x485)


Ich vermute mal ganz stark, dass diese Tachykardie von Deiner Psyche ausgelöst wurde.

I-tzyBi,tzUySpiderx89


Aber das Ding ist einfach, dass es mir, wie beim letzten Mal auch, subjektiv gut ging. Ich habe auch keine anderen Symptome, die für eine Panikattacke o.ä. sprechen würden, einfach immer nur diesen schrecklich hohen Puls. Natürlich wird man dann ein bisschen ängstlich, wenn der wie verrückt rast, aber das ist glaube ich völlig normal.

Im Krankenhaus wurde halt ein EKG geschrieben und es wurde mir Blut abgenommen. Während des EKGs war der Puls wieder auf 84.

Ich persönlich habe zuhause versucht meinen Puls mit diversen Manövern, wie das Trinken eines kalten Glas Wassers, kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen, riechen an einem Ammoniak-Stäbchen (wie meine Psychologin mir geraten hat) und Kühlakkus auf dem Bauch herunter zu kriegen, was einfach nicht geklappt hat.

Beim vorletzten Mal hatte man das Rasen ja auf dem EKG, war ein normaler Sinusrythmus, bis auf den hohen Puls keine relevanten HRS. Während/nach den Tachykardien wird halt immer nur ein niedriger Kaliumspiegel festgestellt.

E4hema?liger pNutzer (#c469485x)


Wie oft am Tag fühlst Du denn Deinen Puls zu Hause?

Der Kalimspiegel ist diesmal garantiert nicht dafür zuständig.

Eher Deine Herzangst die Du inzwischen entwickelt hast.

ITtzyaBitzyDSzpideYr8x9


Ich messe meinen Puls regelmäßig mit dem Finger am Hals und ich weiß, dass das nicht normal ist und ich dahingehend wohl ein kleines Problem habe. Gestern war es auch der Fall, nur so bin ich überhaupt erst auf das Herzrasen aufmerksam geworden.

Was mich verrückt macht ist, dass mir kein Arzt sagt, wie ich mich während einer solchen Tachykardie verhalten soll. Erstmal abwarten? Sofort in die ZNA? Es handelt sich ja scheinbar um "gutartiges" Herzrasen, trotzdem möchte man ja wissen, wie man in einer solchen Situation am besten agiert.

Vor allem habe ich, wenn das Herz rast, immer große Angst vor einem plötzlichen Herztod und steiger mich dann auch dementsprechend etwas herein.

pjelzt'ixer86


Gestern war es auch der Fall, nur so bin ich überhaupt erst auf das Herzrasen aufmerksam geworden.

Da hast du dir die Sache doch selbst beantwortet.

Es gibt also eine einfache Abhilfe: nicht mehr messen. Dann ist dein Puls auch okay.

Eshemal]iger NutzerG (#46g7193x)


Gestern war es auch der Fall, nur so bin ich überhaupt erst auf das Herzrasen aufmerksam geworden.

Klassischer Fall von 'Wer viel misst, misst Mist'. Das Herzrasen ist für dich erst zum Problem geworden, als du bewusst darauf geachtet bzw. es durch Tasten registriert hast.

Was wäre passiert, wenn du das nicht mitbekommen hättest? Nichts.

I3tzyBitWzySpideWr89


Heißt also, dass man Herzrasen, wenn man es gar nicht oder erst durch ertasten merkt, ignorieren sollte?

Eehemaliger _Nutz>er (#z469485x)


Genau, du solltest es ignorieren. Denn durch Dein ständiges Pulsfühlen schwörst du die Tachykardie herbei.

Dann steigerst Du Dich rein und schwupps geht der Puls immer höher.

In der NA kamst Du schnell zu Ruhe, da Du Dich dort sicher fühltest. Da ist ja Jemand, der dir hilft. Also ging der Puls von ganz alleine wieder runter.

Dein Herz ist gesund. Deine Seele aber nicht.

I@tzyB$itzySDpiqderx89


Danke erstmal für die Geduld. Ich komme mir gerade etwas sehr blöd vor... Da gibt es Menschen, die tatsächlich Herzkrank sind und wirkliche Probleme haben, während ich mich wahrscheinlich nur in Dinge hereinsteiger, die völlig harmlos sind :-|

ICtzycBi{tzySp#ider89


Ich habe echt keine Lust mehr... Nachdem ich jetzt schon täglich zwei Kalinor retard nehme und der Kaliumwert beo 4,3 liegt, habe ich immer noch Attacken von Herzrasen, zuletzt heute und gestern Morgen. Direkt nach dem Aufwachen fing es an wie wahnsinnig zu jagen, in der Spitze hatte ich eine Frequenz von 190 Schlägen in der Minuten. Es fing plötzlich an und endete nach ein paar Minuten dann allmählich... Was kann ich noch machen? Das Herz wurde untersucht: gesund. Der Kaliumspiegel wird regelmäßig kontrolliert: alles gut. Es nervt.

E:hem2aliXger NuNtzer# (#46948x5)


Klingt nach Panikattacken. Wenn Du ruhiger wirst, wird auch die Tachykardie wieder weniger oder?

IvtzySBit+zySpixder89


Mir geht es während dieser Attacken relativ gut, ich habe auch keine körperlichen Symptome, außer dass mir etwas flau in der Brust wird. Ich werde auch nur etwas nervös, weil der Puls halt so verdammt schnell wird, aber Panik verspüre ich nicht...

Es ist allgemein doch ein gutes Zeichen, wenn man während der Tachykardie keine weiteren Symptome verspürt, oder?

IutzyBcitzySxpider89


Ich hatte übrigens bei beiden Malen Stuhldrang und musste auf die Toilette.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH