» »

Thrombose im Bein

Rnasp6unzeRl20x15 hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander.

Seit ca 13.09.2015 habe ich (auszuhaltende, nicht starke) Schmerzen, Druck, Spannungs- und Schwere Gefühl im rechten Bein. Auch kommt es mir vor als wäre etwas geschwollen, ist es aber nicht.

Es fing in der Wade an und zieht sich inzwischen hoch.

Am 21.08.15 wurde Blut abgenommen, D Dimere unauffällig.

Am 08.09.2015 Ultraschall und D Dimere Schnelltest in einer Angiologiepraxis.

Das Ergebnis des Schnelltestes wurde mir nicht mitgeteilt. Der Ultraschall ergab dass keine Thrombose zu sehen ist.

Die "Probleme" im Bein sind immer noch da.

Besteht die Möglichkeit doch eine Thrombose zu haben oder kann ich mit der Angst "abschließen".

Vielen Dank für die Antwort

Antworten
Hrabsc9hAua


Hi Rapunzel2015,

Du warst am 08.09. zum Ultraschall und zur D-Dimere Kontrolle, am 21.08. nochmals zur D-Dimere Kontrolle, Beschwerden bestehen jedoch erst seit dem 13.09, oder liegt hier ein Tippfehler vor?

Falls kein Tippfehler vorliegt, beide D-Dimere Kontrollen unauffällig waren und eine Ultraschalluntersuchung unauffällig war, kann man am ehesten von einer muskuloskelettalen Ursache ausgehen.

LG

R{ap&unzebl2x015


Oh herrje, ja das ist falsch.

13.08 Anfang mit schmerzen

21.08 normaler d dimere test

08.09 d dimere Schnelltest von dem ich das Ergebnis nicht weiß und der Ultraschall

HDabRschA-uxa


Hi Rapunzel2015,

Rauchst du und nimmst gleichzeitig die Pille ein, oder liegen andere Erkrankungen vor? - Wenn nicht, dann würde ich die Sache auf sich beruhen lassen, falls die Angst jedoch immernoch so einschränkend ist, dann würde ich nochmal das Gespräch mit dem Angiologen suchen.

LG

Rsapunzfel2701x5


Hallo habschaua,

Ich rauche, nehme aber keine Pille und außer einer Angst Erkrankung ist mir nichts bekannt.

Habe schon überlegt ob das vielleicht von dem antidepressiva kommt was ich seit Anfang August nehme. Denn einen Grund müssen die Empfindungen ja haben.

HkabscOhAuxa


Hi,

gut, dann würde ich die Sache auf sich beruhen lassen und ggf. eine muskuloskelettale Ursache in Betracht ziehen, auch eine intensivierte Wahrnehmung auf Grundlage einer Angsterkrankung kann starke psychosomatische Beschwerden verursachen.

LG

RKaQpunz[el201x5


Danke für die Antwort

RwapuCnzLe<l20x15


Habschaua, du denkst es sind psychosomatische Schmerzen? Die Angsterkrankung ist nicht neu, aber die Schmerzen.

Nehme wie gesagt seit Anfang August neue ad und hatte die Idee es könnte davon kommen.

H8abZschAxua


Was für eins nimmst du denn?

Rdapunazel2+0x15


Ich nehme 20mg Escitalopram

Huabs/chAuxa


Hi,

es wird zumindest als mögliche Nebenwirkung beschrieben, demnach kann es durchaus sein, dass dies die Ursache deiner Beschwerden ist, vielleicht solltest du den Arzt, welcher dir das Medikament verschrieben hat darauf ansprechen. Ansonsten vlt. einen Orthopäden aufsuchen.

R1apunzxel2015


Danke.

Ich Google auch schon die ganze zeit was Thrombose ähnliche Beschwerden verursachen kann

Rlapun!zel320x15


Inzwischen zieht das Gefühl von der Wade, Oberschenkel, leiste, bis in den unteren Bauch.

s@allyx0


Bitte Google nicht. Das bringt nichts.

Ersten ist man dann tot krank und es macht einen nur Angst.

s:allyx0


Wenn der dimre Wert unauffällig ist bzw. Der schnell Test.

Das ist wo der dimre bestimmt wird. Und Ultraschall komplett unauffällig ist. Da ist da auch nichts.

Es kann auch sein das du Magnesium Mangel hast.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH