» »

Symptom: Nach Zucker erhöhter Puls, leichte Kurzatmigkeit - ??

HcorusTMheSxG hat die Diskussion gestartet


Seit ein paar Monaten habe ich das Problem, dass ich bei übermäßigen Verzehr von zuckerhaltigen Lebensmitteln einen erhöhten Puls (20 Schläge pro Minute mehr) mit einer leichten Kurzatmigkeit kriege. In der Vergangenheit hatte ich nie Probleme damit. Ich konnte 2 Tafeln Schokolade auf einmal platt machen ohne irgendetwas zu haben. Nun reicht schon eine Tafel um bei mir besagte Symptome auszulösen. Was kann das sein? Eine Unverträglichkeit? Ob es auf alle zuckerhaltigen Lebensmittel zutrifft kann ich nicht genau sagen, weil ich eigentlich ausschließlich Schokolade esse, wenn ich Lust auf was Süßes habe.

Antworten
pmelztieOr86 hat geantwortet


Vielleicht Histaminintoleranz.

K3l"eine%Hexex21 hat geantwortet


Bei Histaminintoleranz hättest du vor allem Probleme bei gelagerten, frischen Produkten oder Produkten wie Käse, Rotwein, etc.

Der Anstieg von Puls und Blutdruck nach zuckerhaltigen Lebensmitteln ist eine normale physiologische Reaktion. Warum das bei dir jetzt plötzlich und so heftig auftritt, kann keiner sagen, aber der Körper verändert sich eben mit dem Alter und kompensiert immer weniger.

Tritt es auch bei anderen langkettigen Kohlenhydraten wie Nudeln, Reis, Weizenbrot, Kartoffeln auf? Wie sieht es bei Kaffee aus?

aWgnxes hat geantwortet


Mißt Du Dir nach jedem Essen den Puls oder nur mach Schokolade?

HLorusJTlheSxG hat geantwortet


@ KleineHexe21

Nein, ich habe weder Beschwerden nach Verzehr von Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot noch nach Käse, Rotwein.

aber der Körper verändert sich eben mit dem Alter und kompensiert immer weniger.

Da stimme ich dir zu, aber ich bin erst 29. Und das ich das nun nicht mehr vertrage erschreckt mich ein wenig.

@ agnes

Weder noch, also ich messe den Puls nicht routinemäßig. Mir war einfach aufgefallen das ich nach zuckerhaltigen Zeug spüre als ob mein Kreislauf nicht wie sonst läuft. Dann kam mir der Gedanke den Puls zu messen. Ich kenne meinen Ruhepuls, weil ich häufig Fahrrad mit einer Pulsuhr fahre und zur Bestimmung der maximalen Herzfrequenz mal den Ruhepuls ermittelt habe.

aagnxes hat geantwortet


[[https://de.wikipedia.org/wiki/Theobromin]]

iFrgeNndwZie_andxers hat geantwortet


Ich kenne das auch. Mein Puls steigt auch regelmäßig nach zu viel Zucker an, meistens generell nach einer relativ großen Mahlzeit (könnte dann von den Kohlenhydraten kommen). Das habe ich schon so lange ich denken kann und ich bin auch "erst" 30. Ich brauche mir dafür meinen Puls und Blutdruck nicht zu messen, das merke ich auch so. Vielleicht war das bei dir vorher auch schon so und dir ist es nur einfach bisher nicht aufgefallen, weil du nie so sehr darauf geachtet hast bzw. du hast einfach eine neue / andere Körperwahrnehmung.

Um ehrlich zu sein habe ich mir noch nie wirklich Gedanken darüber gemacht, da ich dachte, dass das normal sei. War für mich auch irgendwie logisch, dass der "Körpermotor" erst mal nen Gang zulegt sobald er neue Brennstoffe bekommt, so wie als wenn man Feuer nachlegt. ;-) Ich dachte immer dass das bei jedem so ist, aber einfach nicht jedem so sehr auffällt, weil nicht jeder über eine so sensible Wahrnehmung des Körpers verfügt.

H\ortu}sThYeSG hat geantwortet


Theobromin-Unverträglichkeit ist wahrscheinlich. Es werde es im Auge behalten.

a-gn[es hat geantwortet


Wieso Unverträglichkeit?

H&oor usThexSG hat geantwortet


Nicht?! Was ist es denn?

a?gwnes hat geantwortet


Der physiologische Effekt von Theobromin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH