» »

Habe ich etwas mit menem Hirn oder doch Wirbelsäule ?

SAawax1998 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Seit Monaten habe ich starke rückenschmerzen und einen druck auf der Brust .. Ich war bereits beim Orthopäden und wurd geröntgt(bws) , wobei er meinte alles wäre ok , ich hätte nur eine Blockade der bws , er renkte mich ein doch die schmerzen Hörten nicht auf..nun kam vor ca einem Monat dazu, dass mein Rechtes bein täglich an Wade & Oberschenkel schmerzte .. Dies hielt bis vor paar Tagen .. Vor 3 Tagen dann bekam ich plötzlich einen druck im Kopf mit benommenheitsgefühl .. Ich kann kaum klar denken , fühle mich wie ein Zombie ,mir ist schwindelig und oft fühle ich mich so als würde ich gleic umkippen, sehe manchmal verschwommen.. Mein Nacken ist auch sehr verspannt und tut weh , er ist jedoch nicht steif.. Zusätzlich habe ich ein starkes Brennen zwischen den Schulterblättern ..

Jedoch tritt das benommenheitsgefühl und der druck im Kopf nur auf wenn ich stehe .. Wenn ich liege spüre ich kaum was bis garnichts davon .. Am schlimmsten ist es dann wenn ich vom liegen aufstehe ???

Ich mache mir langsam echt sorgen weil kein Arzt was gefunden hat bis jetzt und gebe es langsam auf (mit dem benommenheitsgefühl und so war ich noch nicht beim Arzt )..

Ich war beim Orthopäden dieser Stelle nix fest und schob die Schmerzen auf eine Blockade , großes Blutbild -nix bis auf leichten Eisenmangel , Bein abtasten wegen den Schmerzen - wohl alles in Ordnung ..

Mittwoch habe ich wieder einen srzttermin für die jetzigen symptome gemacht (es ging nicht früher da die Ärztin zu der ich immer gehe nicht da ist ) aber ich bezweifle das etwas gefunden wird :°(

Ich möchte endlich Klarheit was mir fehlt .. Ich habe langsam echt Angst das etwas mit meinem Hirn ncjt stimmt (zB Blutungen ,Hirnhautentzündung ,..) und das ich die Tage tot umfalle :-o

Und das alles obwohl ich gerade mal 17 bin und Eigendlixj ein sehr lebensfroher Mensch war .. Doch momentan kann ich garnichts mehr machen und ich werde mit schmerzen und Benommenheit wach und denke mir nur ncj " ein weiterer Tag voller schmerzen ".. Vor 4 Monaten hatte ich einen Zeckenbiss und habe schon an borreliose gedacht jedoch ging es mir den Monat nachdem Zeckenbiss total gut und ich hatte nicht mal eine wanderröte , die Zecke war sehr klein und es war nicht einmal eine kleine Wunde vom Biss zu sehen..

Ich hoffe ich finde hier Hilfe und Verständnis :°_

Weiß vielleicht jemand was es sein kann bzw woran es liegt und wie ich handeln soll ? Hatte vielleicht jemand ähnliche symptome :-/ ?

Antworten
y'uBkoumu


Schwer zu sagen, was es sein könnte.

Vielleicht hat auch das eine nicht unbedingt mit dem anderen zu tun, d.h. die Schmerzen einerseits und die Benommenheit andererseits - oder aber doch?

Das mit der Borreliose sollte unbedingt überprüft werden!

Dass es zu keiner Wanderröte kam, hat gar nichts zu sagen.

Wenn es sie gibt, dann ist es der Beweis einer Infektion, aber ihr Ausbleiben bedeutet keineswegs, dass keine Infektion stattgefunden hat.

Auch die Größe der Zecke ist nicht entscheidend. Je größer, umso wahrscheinlicher eine Infektion (im Vergleich zu den kleinen); aber das heisst nicht, dass die kleinen frei von Borrelien sind.

Vielleicht wäre der Besuch bei einem Neurologen sinnvoll, auch in Bezug auf die ganze Sympromatik.

Aber mal was ganz anderes: Wie sieht es mit deinem Blutdruck aus?

Vielleicht hat ein Teil deiner Symptome auch mit einem zu niedrigen Blutdruck zu tun.

wCinteArsonn:e 01


na nur am öntgen Bild kann der Orhtopäde es seigentlich nicht genaus sehen, ob mit der HWS alles i.O. ist. Dazu bräuchte es ein MRT. Die Symptome können für HWS sprechen.

Die Ärzte verschreben natürlich nicht sofort ein teures MRT, noch bei so jungen Leuten wie dir.

Da du es jetzt aber schon länger hast solltest du darauf bestehen. Und dann gehe mal zum Neurologen.. es gibt auch Neurobolreiliose... kann dann am Liquior festgestellt werden.

Was es auch immer ist..bleib dran, schaue dass die Ärzte dich ernst nehmen.

Nur am Rande gefragt ( da es das hier auh häufiger gibt)...bist du ein eher ängstlicher Typ, der auch vor Krankheitn Angst hat? oder ist das ganze aus heiterem Himmel über dich gekommen, während du fröhlich und unbesorgt dein Leben gelebt hast?

m+uhku+h2xk


Passt schon recht gut zur HWS, aber die neurologische Abklärung würde ich auch empfehlen.

Was machst du an Sport? Größe? Gewicht?

Wie viel Zeit verbringst du täglich vor PC und Handy? In welcher Haltung?

S5awaf19x98


Danke für eure Lieben antworten x:)

@ yukumu

Danke für die antwort :-) ich werde dann Mittwoch beim Arzt nach Einen borreliose Test fragen und nach einer Überweisung, falls er es für sinnvoll hält .. Blutdruck hat bisher noch niemand gemessen, werde ich aber auch mal überprüfen lassen :)z

@wintersonne 01 danke für die Antwort :)^

An ein mrt habe ich auch schon gedacht .. Ich glaube ich werde meinen Orthopäden die Tage mal drauf ansprechen :-)

Dran bleiben werde ich auf jeden Fall denn ich hbe echt keine Lust ein Leben lang mit diesen Symptomen rumzulaufen ..

Ein ängstlicher Mensch war ich eigendlixh nie , habe auch nie an Krankheiten gedacht ( hatte auch nie was ernstes ) .. Stress oder so hatte ich auch nie .. Da mit der Benommenheit und so trat auch das erste mal auf als ich gerade mit einer Freundin unterwegs war und Spaß hatte..

@ muhkuh2k Danke für die Antwort :-x

Ich glaube ich werde mir ehelichenden Termin beim Neurologen geben lassen ..

Ich bin im fitnessstudio angemeldet und mache dort momentan (vom Orthopäden empfohlen ) Übungen die gut für den Rücken sind .. Ansonsten gehe ich jedes Wochenende mit einer Freundin joggen ..

Ich wiege 53kg bei einer Größe von 1.64 und bin normal bis schlank gebaut . Am Computer bin ich nie und am Handy Eigendlixj Nicht so viel , wenn dann morgens ca ne halbe Stunde , wenn ich noch im Bett liege und abends vor dem schlafen noch mal ne halbe Stunde im Bett , da ich jeden Tag unterwegs bin .. Zwischendurch bin ich mal kurz am Handy und antworte auf wichtige Nachrichten ansonsten Eigendlixj nicht ;-D

mzuhkouh*2k


Hört sich schon mal gut an :-). Du bist weiblich nehme ich an?

Wann haben deine Symptome denn angefangen? Nicht nachdem du im Fitnessstudio angefangen hast oder?

Was genau machst du da denn für Übungen?

waintersnohnnek 0x1


klingt wirklch nach einem gesunden Leben....also löchere die Ärzte:

MRT, Neurologe

Du hast völlig Recht: solche Symptome gehöhren ernst genommen. Du kannst ja mal berichten, wenn du magst.

m*uhk?uh2xk


Dem kann ich nur begrenzt zustimmen.

Also ja, MRT und Neurologe wären schon sinnvoll, aber mach nicht den Fehler zu glauben, dass starke Symptome auch eine schwere Krankheit bedeuten. Es kann auch etwas recht harmloses dahinter stecken. Und wunder dich nicht, wenn die Ärzte dir sagen es sei alles psychisch, sobald sie nichts finden. Scheint eine Selbstschutzfunktion der Ärzte zu sein, um darüber hinweg zu täuschen, dass ihre Messtechnik doch nicht so vollkommen ist, wie sie gerne glauben würden ;-D

Ich habe mir nochmal deinen Ausgangspost oben durchgelesen.

Verstehe ich das Folgende richtig?

Du hattest Rückenschmerzen, bist zum Doc, der hat dich eingerenkt. Es wurde nicht besser aber irgendwann hat einseitig dein Bein wehgetan und kurz später kam das Benommenheitsgefühl...

Wurde denn mal geguckt, ob du eine Beinlängendifferenz hast? Soohl eine funktionelle (die man durch "einrenken" wieder wegbekommt) als auch eine anatomische? Trägst du Einlagen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH