» »

Systolischer Blut(hoch)druck ?

C`yrXilSxneer hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

habe in den letzten Wochen immer mal wieder meinen Blutdruck gemessen und komme auf Werte von 148-156/70-80. Nach allem was ich so gelesen habe spricht der erste (Systolische ?) Wert von "leichtem" Bluthochdruck, der zweite (diastolische ?) wäre normal.

Habe mit dem Messen angefangen da ich immer so ein Kribbeln in der linken Hand/Arm verspüre und man mir sagte ich soll mal Blutdruck messen könnte davon kommen. Hab so ein Gerät für den Oberarm und zum vergleich auch mal in der Apotheke messen lassen um Messfehler auszuschließen.

Bin jetzt verunsichert, ob ich mich damit an meinen Arzt wenden soll, will mich da ja auch nicht reinsteigern obwohl das leichter gesagt als getan ist.

Ich war Anfang des Jahres häufiger wegen Panickattacken (so die Diagnose) beim Arzt und auch Kardiologen, Belastungs-EKG und Ultraschall am Herzen wurden gemacht, natürlich wurde auch mehrmals der Blutdruck gemessen. Es wurde etwas wie ein Rechtschenkelblock (oder so ähnlich) im EKG festgestellt, man sagte mir aber das es nichts besorgniseregendes wäre.

Mir gings seitdem auch deutlich besser, habe auf anraten meines Artzes auch das Rauchen aufgehört und angefangen 2x die Woche Sport zu machen (mehr oder weniger regelmäßig). Habe dadurch etwas zu genommen (ca. 82 kg bei 1,78m) würde mich aber nicht als übergewichtig betrachten. Bin jetzt 28 und verliere langsam das vertrauen in meinen Körper.

Also zurück zum Punkt, zum Arzt deswegen oder nicht ? Dringend oder Termin in 4 Wochen reicht ?

Vielen Dank für euere Antworten im Voraus.

Antworten
B.enHitUaxB. hat geantwortet


Mißt Du den Blutdruck auch, nachdem du mindestens 10 Minuten gesessen hast?

Und außerdem freu Dich der obere Wert ist eh recht unbedeutend, wenn der untere normal ist.

Und der ist soooooo was von stinknormal.

Da reicht es, alle 3 Monate mal zu messen.

Wetten, dass du andauernd kontrollierst??

C}yrilSHneer hat geantwortet


Hallo BenitaB.,

vielen Dank erstmal für deine schnelle Antwort.

Ich messe schon immer nachdem ich eineige Minuten gesessen habe, ob es 10 Minuten sind weiß ich nicht, vermutlich nicht ganz. Und du hast recht, ich messe vermutlich viel zu oft, und das obwohl ich mich schon zurück halte...

Im Internet findet man zu den Werten halt auch alle möglichen angaben, mal so mal so ":/

Hatte jedoch irgendwo (vermutlich keine Seriöse quelle) davon gelesen das die Differenz der Werte nicht so hoch sein sollte was mich in meiner Unsicherheit noch bestärkt hat.

bJrun.ell>o15 hat geantwortet


Ne, der obere Wert ist gar nicht unbedeutend.. der untere Wert ist relevant für die Herzkranzgefäße, der obere für das sonstige Gefäßsystem. Diastolischer Hochdruck ist vergleichsweise aber wohl gefährlicher als systolischer.

Du hast halt leichten systolischen Hochdruck.. vermutlich kann man mit einem ausgedehnten Sportprogramm da schon genug regulieren. Also ein Notfall für den Arztbesuch ist das zumindest nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH