» »

Herzrasen usw...

J7ul2exy hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Ich habe seit einiger Zeit wieder das Problem, dass mein Herz ab und zu rast. Im Ruhezustand, nicht bei Bewegung. Zum Beispiel Abends im Bett. Oder einfach so tagsüber. War neulich im Krankenhaus wegen was anderem, da wurden die ersten 3 Tage lang Puls & Blutdruck 3 mal am Tag gemessen. Ergebnis: Blutdruck ok, Ruhepuls oft bei 116-120. Hatte das schon mal, nach meiner Lungenembolie vor 2 Jahren. Hab einige Zeit Medikamente dagegen genommen, aber irgendwann war's wieder gut.

Außerdem hab ich zur Zeit manchmal so komische Schmerzen/Stechen in der Herzgegend.

Was könnte das sein? Und denkt ihr, das ist gefährlich? Will irgendwie nicht wegen "nichts" zum Arzt gehen. ":/

Danke schonmal! @:)

Antworten
MLr. F;oresMkin


da wurden die ersten 3 Tage lang Puls & Blutdruck 3 mal am Tag gemessen. Ergebnis: Blutdruck ok, Ruhepuls oft bei 116-120.

Was haben denn die Ärzte zu dem erhöhten Ruhepuls gesagt?

Bewegt der sich immer in diesem Bereich?

Wie lange dauert der erhöhte Puls an?

E8hemaTlige~r Nutze~r (#46x9485)


Ich würde an Deiner Stelle schonmal Elektrolyte, Vitamine, Mineralstoffe und vorallem die Schilddrüse abklären lassen.

Lass Dich aber nicht mit den Worten, ist psychisch abspeisen. Die Gefahr besteht ja bei Dir. Aber ich finde es sollte schon erstmal abgeklärt werden.

JquleKy


Danke euch @:)

Was haben denn die Ärzte zu dem erhöhten Ruhepuls gesagt?

Nichts. In den 2 Wochen im KH hatte ich (außer dem Aufnahmegespräch) kein einziges Gespräch.

Also einmal hatte ich ein EKG und da lag der Puls bei 65. Also ist er nicht immer so hoch. Wie lange das andauert ist unterschiedlich.

Schilddrüse ist ok. Den Rest weiß ich nicht... War letzte Woche erst beim Hausarzt, aber da hab ich gar nicht an die Sache gedacht weil es wieder besser war. Ich bin ehrlich gesagt nicht besonders scharf drauf, schon wieder zum Arzt zu rennen.

Morgen muss ich zu meiner Psychiaterin, aber die ist denke ich nicht die richtige Ansprechpartnerin... ":/

EghemaDliIger NutzeQr (#46E9485)


Wenns nicht immer ist, dann führe doch mal so eine Art "Tagebuch"

Also wie hoch ist der Puls dann in dem Moment, wie fühlst Du Dich da gerade, also aufgewühlt oder eher ruhig, grübelst da grad recht viel, etc

und was hast Du in dem Moment gemacht.

Vielleicht lässt sich ja so der Auslöser dafür finden und Du kommst um den Arztbesuch drum rum.

Wenn es also nicht immer so ist, würde ich evtl mal so forschen.

JJulexy


Ich spüre das ja nicht immer. Nur neulich war es mal abends/nachts extrem schlimm. Da hab ich das Herz richtig gespürt. Obwohl ich nur ruhig im Bett lag.

Also soll ich regelmäßig meinen Puls messen?

P3eddgi


Morgen muss ich zu meiner Psychiaterin, aber die ist denke ich nicht die richtige Ansprechpartnerin... ":/

Nicht unbedingt. Denn wenn die Ursache körperlich ist, kann die Psychaterin Dir sogar bei der Übermittlung an die Ärzte helfen. Außerdem kann ein körperliches Problem auch zum seelischen werden und umgekehrt.

Mußt Du wirklich zur Psychaterin oder ist es eine Psychologin?

Also soll ich regelmäßig meinen Puls messen?

Mein Senf mal dazu:

Wenn Du das tatsächlich machen willst,, würde ich persönlich darauf achten, dass der Puls nicht öfter als 5 mal am Tag gemessen wird. Sonst bist Du nur am Messen, das ist auch nicht gut. Das zieht einen runter.

J%ulexy


Mußt Du wirklich zur Psychaterin oder ist es eine Psychologin?

Es ist eine Psychiaterin. Und ja, ich kenne den Unterschied ;-)

Wenn Du das tatsächlich machen willst,, würde ich persönlich darauf achten, dass der Puls nicht öfter als 5 mal am Tag gemessen wird. Sonst bist Du nur am Messen, das ist auch nicht gut. Das zieht einen runter.

Eben. Das denke ich nämlich auch.

E`hemali!ger KNu5tpzer (>#469x485)


Nein, ich meinte nicht täglich den Puls messen. Nur wenn Du ein Herzrasen fühlst. Dann messen und mal die Dinge notieren, die ich genannt habe.

Bei täglichen Messungen ist die Gefahr der Entwicklung einer Herzneurose zu groß. Die kannst Du wirklich nicht auch noch gebrauchen.

JCu%lexy


Danke!

Nee nee keine Angst, ich entwickle keine Herzneurose. Bin nicht anfällig für Krankheitsängste. Im Gegenteil, ich spiele meist alles runter irgendwie.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH