» »

Atemnot Stunden nach Sport

Ccyclatmixna hat die Diskussion gestartet


Hat jemand vergleichbare Erfahrungen gemacht oder hat Lust mitzudenken?

Vor mehr als einem Jahr landete ich mitten in der Nacht mit schwerer Atemnot im Krankenhaus, die mehrere Wochen lang anhielt und mit Asthmamedikamenten ertraeglich war. Ich hatte am Tag vorher Sport mit intensiven Intervallen getrieben und meine Lunge fuehlte sich danach etwas 'rauh' an. Mitten in der Nacht konnte ich nur noch minimal ausatmen. Aerzte meinten es sei Asthma. Normale Asthma-Inhaler funzten prima.

Monate spaeter ein Asthma-Challengetest gemacht, der negativ war. Seit einer Behandlung fuer eine ordentliche makrozytaere Anaemie auch keine Atemnot mehr.

Letztes Wochenende joggte ich bei ungewohnt niedrigen Temperaturen (bin tropische Temperaturen gewohnt), und wurde in der Nacht mit derselben Atemnot wach. Inhaler genommen und dann weitergeschlafen. Diese Woche nochmal gelaufen, aber vorsichtiger. Paar Stunden spaeter fuehlte sich meine Lunge leicht eng (Ausatmen stockte kaum merkbar) und 'rauh' oder kalt an. Aber nichts akutes.

Beim ersten Anfall hatte ich zusaetzlich wochenlang jeden Abend leichtes Fieber und seltsame Hitzewallungen (ein spontanes einmaliges Erroeten alle paar Minuten), meine Blutsenkung war wochenlang so auf 30 (Frau, 40 Jahre), und im Krankenhaus bekam ich auch Antibiotika als Infusion. Ich fuehlte mich aber zu miess um nachzufragen wofuer.

Wenn kein Asthma und vermutlich auch kein Sportasthma was wohl waehrendoder direkt nach dem Sport auftreten sollte, und auch die Anaemie gut behandelt ist gibt es noch andere Moeglichkeiten? Vor allem mit Sicht auf die moegliche Infektion und die Ausatemnot die erst Stunden nach dem Sport auftritt?

Danke.

Antworten
K}le_ineHexex21


Ohne, dass ich sowas kenne: wurde schon über eine allergische Reaktion nachgedacht?

GVala7xxi


Es kann auch eine bakterielle Infektion sein. Hattest du der letzt eine Erkältung, Grippe?

Eine Spätfolgen,Sekundärinfektion, Herzschwäche,das eine geringen Pumpleistung des Herzen zu Folge hat Herzinsuffizienz... ... die Flüssigkeitsansammlungen in der Lunge bekannt als Lungenödem,sowie Herzrhythmusstörungen können auftreten, daher vill.

C5ycllamxina


Kleine Hexe: nicht ernsthaft. Ich habe soweit ich weiss keine Allergien. Am Tag vor dem ersten Auftreten, also als ich wochenlang krank war war es etwas staubig draussen. Gut moeglich dass auch Staub nach drinnen gekommen ist als ich auch drinnen Sport getrieben habe. Abgesehen von Staub gibt es in der Gegend eher keine Allergene in der Luft. Ich bin aber in den Wochen nach dem Anfall viel gereist: Skandinavien und eine winzige tropische Insel mitten im Meer. Die Atemnot war ueberall gleich.

Galaxi: ich hatte vor dem grossen Anfall, und diese Woche keine gesundheitlichen Probleme. Anders haette ich keinen Sport getrieben. Koennen Roentgenaufnamen Wasseransammlungen zeigen? Roentgen war ok, irgendwas der Lungengefaesse mit Kontrastmittel ebenfalls, Herzecho war ok, EKG auch. Die Anaemie wurde beim Bluttest leider uebersehen, ansonsten war wohl alles ok. Gegen die leichte Infektion, die wohl vorhanden war (Antibiotikatherapie) wurde ich 3 Tagen nach dem Anfall behandelt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH