» »

Beschädigung der Aterien durch Einrenken ?

EqhemzaliQger XNutzer& (#46x7193) hat geantwortet


Warum fixierst du dich eigentlich nur auf den worst-case? also nur so am rande.

Übertrainierter Bauch und Brust und dazu schwaxher Rücken. starke desbalance...

Äh, ja. Da wären wir dann mal wieder beim ursprünglichen Thema bzw. der Alternativthese: muskuläre Ursache für deine Schmerzen.

EHhemalViger Nutz:er (.#467193x) hat geantwortet


also kein ass? habe vor 50 min eine ass 100 genommen.... denke die eine wird nicht viel machen... hoffe ich...

Denke, denke...

Vorher geschrieben, dass ASS die Thrombozytenaggregation für 7-10 Tage irreversibel hemmt. Aber heeey.

Bin raus, das ist hier ohnehin vergebene Liebesmüh, nachdem du dich so sehr auf dein 'Hilfe, ich hab ne Dissektion'-These versteifst. Als würde es zwischen 'Nichts' und 'Dissektion' nicht noch unzählige Abstufungen in sämtlichen Formen und Arten geben.

mluh5kuhQ2xk hat geantwortet


:O was passiert den wenn ich eine dissektion habe und trotzdem ass genommen habe? also wenn alles gut bleibt dann habe ich keine disektion?

starke fehlhaltung. Übertrainierter Bauch und Brust und dazu schwaxher Rücken. starke desbalance...

ASS ist halt ein Blutverdünner, der die Wundheilung behindert. Zähl doch einfach mal eins und eins zusammen... Finger weg von ASS als Schmerzmittel!!!

Hättest du eine Dissektion würdest du jetzt nicht mehr hier schreiben. Und ich habe schon einige geschichten von Schlaganfällen nach HWS-Manipulationen gehört und was du erzählst passt nicht dazu. Dafür aber vieeel besser zu einer Überdehnung/Reizung/Beschädigung der Muskulatur.

Was tust du gegen die Fehlhaltung? Außer zum Osteopathen zu rennen, der dich dann noch kaputter macht?

J\ohn%393 hat geantwortet


was ich dagegen tue: hab drastisch das Knacken eingestellt sowohl Rücken als auch Nacken. Mache Nacken und Rücken Übungen. Lasse mich nicht mehr einrenken nur massieren. Ohne Knacken oder sonstiges.

achso ok. also es ist jetzt 2 bis 3 Stunden her das ich ass genommen habe, also müsste schon was passiert sein wenn ich eine dissektion hätte richitg?

m[uhkLuh2Ek hat geantwortet


Das Knacken verschleißt "nur" deine Gelenke, sonst ist es harmlos. Einrenken an der HWS ist lebensgefährlich das sollte einem klar sein. Ebenso übrigens die Einnahme von ASS entgegen aller Verharmlosungen durch die Werbung.

Wenn du eine Dissektion hättest würdest du seit mehreren Tagen auf dem Stroke Unit des nächstbesten Krankenhauses liegen.

Beim Orthopäden warst du oder?

E hemalOiger Nutozer (#4j69485x) hat geantwortet


nö, wer war bei nem Ostheopaten.

Aber aufgrund der ASS-Einnahme, die Kramuri und ich deutlich untersagt haben, was aber beim TE total abgeprallt ist und er ja nicht glauben will, dass es muskulär bedingt ist, da er lieber ne Dissektion mit Schlaganfall hat, bin ich ebenfalls raus hier.

Viel Spaß beim Selbstmitleid

TmhreaMderostellxer2 hat geantwortet


Mag sein, aber ich kann mir lustigeres vorstellen als ein falsches Lumen/Aneurysma chirurgisch anzugehen, wohlwissend, dass der Mensch vorher ASS genommen hat.

Kann hier nur die Statistik wiedergeben: eine Dissektion wird in den seltensten Fällen chirurgisch angegangen. Ob hier ASS eingenommen werden sollte will und kann ich mich nicht zu äußern.

ok gut zu wissen. kann den eine dissection von alleine heilen? oder muss man den Rest seines Lebens Medikamente nehmen?

Ja, in 90% der Fälle heilt diese vollständig aus. Benötigt ca. 3 bis 12 Monate und man muss entweder ASS täglich nehmen oder Marcumar, von letzterem geht man mehr und mehr weg.

was passiert den wenn ich eine dissektion habe und trotzdem ass genommen habe?

Wenn es eine ist, was dir nur die Ärzte sagen können nach Doppler und oder MRT, dann wäre das ASS wahrscheinlich sinnvoll - sofern keine OP notwenig ist, was unwahrscheinlich ist. Wenn aber OP, geb ich Kramuri recht, dann wäre ASS ungünstig wg. ungünstigem Blutungverhalten. Die Wirkung von ASS zu kompensieren ist möglich, aber aufwändig.

Hättest du eine Dissektion würdest du jetzt nicht mehr hier schreiben.

Die Dunkelziffer von Dissektionen ist hoch, da viele garnicht erkannt werden. Wenn man Glück hat, hat man "nur" Nackenschmerz, Kopfschmerz etc.

also es ist jetzt 2 bis 3 Stunden her das ich ass genommen habe, also müsste schon was passiert sein wenn ich eine dissektion hätte richitg?

Nein, s.o. Eine Dissektion wird in den seltensten Fällen verschlimmert, wenn Blutverdünner gegeben wird. Wenn es hier denn eine ist.

Wenn du eine Dissektion hättest würdest du seit mehreren Tagen auf dem Stroke Unit des nächstbesten Krankenhauses liegen.

Da würde er nur liegen, wenn er auch einen Schlaganfall hätte, was hier wohl ausgeschlossen werden kann. Den würde er mit hoher Wahrscheinlichkeit mitbekommen haben und wurde ja auch schon über cT ausgeschlossen.

Würde mich Joker und mukuh2 und karumi anschließen: Mit deiner Vorgeschichte ist es nicht unwahrscheinlich, dass hier nur ein muskuläres Problem vorliegt. Entspanne dich das Wochenende, mach nichts was den Blutdruck erhöht, kein Sport, keine Hektik und geh nächste Woche entspannt zum Doppler-Sono, die sollen prüfen, ob eine Dissektion vorliegt oder entscheiden, ein MRT machen zu lassen. Solltest du typische neurologische Anzeichen bekommen (Schwindel, Doppelsehen, kribbeln, Ausfälle der Muskulatur, googel einfach mal nach Schlaganfall), ruf den Notarzt.

Bzgl. des ASS würde ich mir jetzt nicht so viele Gedanken machen. Geb die Info den Ärzten mit, wenn eine Diagnose vorliegt.

Wäre schön, wenn du hier das Ergebnis postest, rein aus Interesse.

Viele Grüße

JDoh&n39x3 hat geantwortet


danke erstmal. also das einzige was ich bis jetzt habe ist das ab und zu ich ein kribbeln auf der linken Kopf Hälfte/ Gesicht habe. Paar Sekunden nur wie ein kurzer schauer. Aber das hatte ich auch schon Bevor der Osteopathie Behandlung. Ein EEG und CT am Kopf konnte nix feststellen.

das kribbeln am Kopf/gesicht kommt meistens wenn ich lange vor dem Schreibtisch sitze oder unbequem sitze. Glaube sollte nichts Schlaganfall mäßig sein.

ich schreibe am Montag die Ergebnisse nochmal hier rein

mVuhkxuh2k hat geantwortet


Alles, wirklich alles was du schreibst deutet auf ein muskuläres/nervliches Problem hin und wirklich nichts auf einen Schlaganfall.

Ich würde darauf wetten, dass du eine Steilstellung der HWS hast. Und dein Training der Nackenmuskulatur ist dabei absolut kontraproduktiv.

Eine Anspannung der hinteren Halsmuskeln bewirkt dass der Kopf noch weiter nach vorne geht => schlecht.

Der Kopf muss nach hinten. Mach mal das hier jeden Tag oder alle 2 Tage und ansonsten außer Konditionstraining nix:

[[https://www.youtube.com/watch?v=_ktrV_Qm5yc&index=13&list=FLdOavk7hj4EfJrFoGYm_29A]]

J,ohn39x3 hat geantwortet


danke muhkuh2k

ja mein Kopf ragt, steht wirklich Ziemlich weit nach vorne. Ich werde die Übung machen danke :)

mJuhkuxh2k hat geantwortet


Ok, dann jegliches Training der hinteren Nackenmuskeln einstellen!

Leg dich mal flach auf den Rücken. Dann machst du ein leichtes Doppelkinn und hebst den Kopf 1 mm vom Boden ab. Nichts machen oder so, einfach so halten. 30 Sekunden bis 1 Minute. Das trainiert die vorderen Halsmuskeln und bringt den Kopf wieder zurück...

Das Kribbeln hatte ich übrigens auch mal, kam von gereizten Nerven an der HWS (mich hat man damit übrigens sinnloserweise auf den Stroke Unit geschickt, erst von meinem Zahnarzt habe ich dann Tage später erfahren, dass das ziemlich genau zu einer Nervenwurzelreizung passt)

m2uhku[h2"k hat geantwortet


achso und falls du des englischen mächtig bist:

[[www.fixtheneck.com]]

Sehr mühsam zu lesen aber es lohnt sich!

sWofia344-39 8jahrUe alt hat geantwortet


:)D

T>hr.eader<steliler2 hat geantwortet


Alles, wirklich alles was du schreibst deutet auf ein muskuläres/nervliches Problem hin und wirklich nichts auf einen Schlaganfall.

Schlaganfall: unwahrscheinlich. Dissektion: möglich. Muskelschmerz: möglich.

Die klinischen Manifestationen der Dissektion können sehr vielfältig sein. Während bei

einigen Patienten nur lokale Symptome, wie Hals-/Nackenschmerzen und

Kopfschmerzen auftreten, erleiden andere eine transitorische ischämische Attacke

(TIA) oder einen Schlaganfall. Kopfschmerzen sind das häufigste

Symptom (Biousse et al. 1991, Evans und Mokri 2002, Silberstein et al. 1998).

16

Generell gilt, dass der Schmerz keinen spezifischen Charakter hat. Er wird

üblicherweise als moderat bis schwer, mit plötzlichem Beginn beschrieben. Die Art ist

häufig dumpf oder drückend, manchmal auch bohrend, und kann möglicherweise mit

Migräne, Cluster-Kopfschmerz oder Spannungskopfschmerz verwechselt werden

(Biousse et al. 1994, Evans und Mokri 2002, Frigero et al. 2003, Silbert et al. 1995).

Quelle: [[http://www.db-thueringen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-15198/Neidhardt/Dissertation.pdf]]

Ich persönlich würde mit irgendwelchen Übungen bis zum Sono warten. Musst du aber selbst wissen.

Viele Grüße

mRuhkuDh(2xk hat geantwortet


Ja da stimme ich dir zu. Wobei ich eine Dissektion weiterhin für sehr unwahrscheinlich halte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH