» »

Aussagekraft Ekg

D;rAng<er32 hat die Diskussion gestartet


Hallo Community,

kurze Einleitung: Ende September Fiebrige Bronchitis (Laut HA) wurde mit Antiobiotika behandelt. Wirklich hartnäckiger Infekt (insgesamt 3 Wochen krank geschrieben) 4-5 Wochen Krankheitsgefühl mit schwäche und husten. Das erstmal "Fit" habe ich mich erst wieder ende Oktober gefühlt. Aber auch seit dem fühl ich mich nicht mehr so belastbar. D.h. ich komme ziemlich schnell in schwitzen und nach sprinten zumute ist mir auch nicht ;-).

Seitdem abei Belastung z.B. Heimweg von der Arbeit (Berganstieg) im zügigen Tempo Herzstolpern. (Meistens spüre ich das bzw. habe es dann). Auch beim Treppen laufen spüre ich seit dem immer mal wieder Herzstolpern (ich laufe am ca 20-25 mal Treppen). In Ruhe ist soweit alles in Ordnung.

Dennoch bin ich vor ca 3 Wochen zum Arzt dort wurde Blut abgenommen (auch Schilddrüse) und ein ruhe EKG gemacht + Abhören. Alles o.k. Blutwerte sind normal. Ekg ohne Auffälligkeiten beim Abhören keine abnormalen Geräusche.

Trotz alledem wird am Mittwoch ein Langzeit EKG gemacht.

Beim lesen im Internet ist mir aufgefallen das gerade die myokarditis (hoffe richtig geschrieben). häufig nur sehr schwer zu diagnozieren ist und in anderen artikel heißt es wieder das man sie damit erkennen kann.

Das prominenteste beispiel Daniel Engelbrecht z.B. wurde nach einem 24-Std EKG für als gesund befunden und ist dann wieder zusammengebrochen.

Ich wollte eigentlich fragen welche Aussagekraft dieses EKG hat?

Vielen Dank :-)

Antworten
E>hzemali*ger Nutz(er (#4>67193)


Das EKG hat eine Aussagekraft wie jedes andere Verfahren auch. Hundertprozentige Sicherheit wird dir niemand geben können und ja, Myokarditis ist je nach Ausprägung schwierig zu diagnostizieren.

Allerdings, du hast die Bronchitis Ende September bekommen und warst dann 3 Wochen im Krankenstand?

Das ist dann normal, dass man sich ncht leistu gsfähig fühlt... Da laboriert man zum Teil sehr lang daran

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH