» »

Plötzliche Thromboseangst

E{hemalioger Nutz9er (x#469485) hat geantwortet


Also am Finger hast Du garantiert keine Thrombose. Hey, hab Dir doch gerade erst gesagt, wo Thrombosen auftreten. Und das tun sie garantiert nicht in den Fingern.

Kann vieles sein, aber garantiert KEINE Thrombose. Da steigerst Du Dich jetzt gewaltig in was rein.

Kann Gicht sein, Rheuma, ne Gelenksentzündung, aber definitiv KEINE Thrombose.

EEhemali0ger XNutOzer (#4x69485) hat geantwortet


Wie kommt man eigentlich bei solchen total unspezifischen, diffusen und vorallem wandernden Beschwerden ausgerechnet auf Thrombose?

Das spuckt ja nichtmal Dr Google aus.

Was noch möglich wäre, wäre eine Borelliose. Aber wie jetzt schon mehrfach erwähnt, ganz ganz sicher keine Thrombose. Nicht an so einer Stelle. Hab ich in 30 Jahren Arbeit in der Medizin noch nie erlebt oder von gehört oder gelesen.

E/hemaRlBiger N*utzer R(#469x485) hat geantwortet


[[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/712282/]] da ist der Zusammenhang. Ok.

kvoko.aldores9x2 hat geantwortet


Eine Thrombose, also eine Gefaessverstopfung an sich kann theoretisch ueberall auftreten, ist aber eher unwahrscheinlich, habe ich mir sagen lassen. ^^

Ach, ich wuerde mich grad freuen wenn es nur eine Ueberbelastung ist. Als Rechtshaender viel am Pc und viel am Handy geht ja auch auf den Arm. :-/ Seit dem Antibiotikum bin ich viel schmerzempfindlicher. :(v

kwoko.l4oresn9x2 hat geantwortet


Die symmertrischen Schmerzen habe ich seitdem im Becken wieder bekommen, an den anderen Stellen nicht. Das Pieksen hatte ich vorher schon mal, im September, das ist aber mit viel Bewegung, zu tun an der Uni und Sedariston verschwunden - jetzt tuts das trotzdem nicht mehr.

Auf die Thrombose bin ich gekommen, wegen der Pilleneinnahme, wegen der Beine, der sichtbaren Adern im Stehen und aus Angst, dass die da eventuell umherwa dert. Ich weiss, bzw. der rationale Teil meines Hirns,m weiss, dass letzteres total oberdumm ist und ich dann nicht mehr hier tippen wuerde. Aber nu. %-|

E/hemaligejr NutLzer ^(#p469485) hat geantwortet


Wie kommt man eigentlich bei solchen total unspezifischen, diffusen und vorallem wandernden Beschwerden ausgerechnet auf Thrombose?

k=oko.lroresx92 hat geantwortet


Wassereinlagerungen koennten sogar Sinn machen. Ich hatte die Tage vor den letzten 4 Tabletten super viel Durst und musste trotzdem nicht mehr aufs Klo. Das hat sich jetzt wieder gelegt mit dem Durst, dafuer renn ich oefter ins Bad. Habe da wegen dem Brennen nur eher eine leichte BE in Verdacht, zumal die Darmflora auch gelitten hat, ich habe seit dem AB mehr Magenprobleme und teils auch Durchfaelle, je nach Nahrung.

Mittlerweile geht es wieder etwas, der Finger und der Unterarm tun aber immer noch weh.

kEokRo.lCoresx92 hat geantwortet


Ich fuehle mich grade so dumm! Ja, wirklich dumm. Natuerlich habe und hatte ich keine Thrombose, diese bloede Angst. Gestern hat sie wieder gewonnen.

Was kann ich gegen sie noch tun, wenn Sedariston, Spazieren und gut zureden versagen (ausser zur Therapie zu gehen, das will ich nicht)? :-/ Wie habt ihr sie besiegt?

Der Arm/Finger sind unveraendert, sind wohl wirklich einfach nur ueberlastet.

Jzuon*o-Sopxhia hat geantwortet


Hallo koko.lores92,

als erstes würde ich aufhören, mich mit Krankheitsbildern und medizinischen Themen zu beschäftigen, wenn du das tust.

Das gleicht sonst dem Gießen von Öl ins Feuer!

Warum willst du keine Therapie machen?

Hat der Hausarzt dir diese einmal angeboten?

Wegen der BE würde ich viel trinken und, zum Beispiel, Cranberry-Saft trinken. Dieser hilft bei der Spülung der Harnwege.

Wenn dich die Durchfälle nach der Antibiotika-Gabe stören (hast du es beim Arzt angesprochen? Hat er dir etwas empfohlen?) kannst du in der Apotheke nach Präparaten fragen, die die Darmflora wieder aufbauen. Oder du isst Joghurt mit bestimmten Kulturen. Aber lies nichts nach.

Viel Bewegung ist übrigens ein guter Ansatz, um ein gesundes Verhältnis zu seinem Körper aufzubauen!

P#owergPufxfi hat geantwortet


Pille absetzen, wenn sie dir solche Angst macht?

kooko.vlorexs92 hat geantwortet


Jaa, Sympthome googlen ist da so mein Ding. Ich weiss ja, dass man das nicht tun soll, weil man am Ende eigentlich immer kurz vor dem Exitus steht, laut google. Oo Waere ich nicht auch noch mit der Panikmache bombadiert worden, waere das wohl nicht so krass gewesen.

Wegen einer leichte BE oder der Darmflora renne ich auch nicht extra zum Arzt. Nee, ich hasse Aerzte eigentlich und gehe deswegen auch nur wenn wirklich etwas ist, dann lieber Heiltees (haben bei Magen immer geholfen) und natuerlichen Joghurt. Fuer die Sachen aus der Apotheke, die die Darmflora wieder herstellen, habe ich sowieso kein Geld. 20 Euro sind 14 Tage essen. ^^ Der Cranberrysaft klingt aber nach einer guten Idee, danke! :-)

Therapie im Sinne von zum Seelenklempner und sich da ausreden kann ich persoenlich nicht ernst nehmen. Mir faellt es aber auch sehr schwer, mich Menschen zu oeffnen, jemand fremdem und dazu noch jemandem der das von Beruf und in "Massenproduktion" macht... davon halte ich gar nichts.

Pille absetzen kommt eher nicht in Frage, habe aber auch schon darueber nachgedacht. Das Ding ist ja: vier Jahre keine Probleme damit, dass sie dann jetzt und ohne all die Risikofaktoren auftreten ist logisch gesehen ja tatsaechlich wahrscheinlichkeitsmaessig sehr gering. :-|

Ich habe schon ueberlegt, Sportkurse zu belegen, aber an der Uni kosten die auch alle was, wenn auch weniger als im Verein oder so.

Jduno-SKoph-ixa hat geantwortet


Sicher, dass alle Sportkurse etwas kosten? Bei mir sind solche "Standardkurse" wie Ballsportarten, Fitness etc. kostenfrei, nur ausgefallenere Kurse sind kostenpflichtig.

P+owerPuxffi hat geantwortet


Bei uns kostet auch jeder Kurs etwas, aber den 10-ner für 6 Monate hat man noch! ;-)

Pille absetzen kommt eher nicht in Frage, habe aber auch schon darueber nachgedacht. Das Ding ist ja: vier Jahre keine Probleme damit, dass sie dann jetzt und ohne all die Risikofaktoren auftreten ist logisch gesehen ja tatsaechlich wahrscheinlichkeitsmaessig sehr gering. :-|

Eigentlich wird das Risiko mit der Zeit immer höher. Je älter du wirst, desto gefährlicher ist es. Deshalb sollte man ab 35 nicht mehr hormonell verhüten.

Es gibt Alternativen ohne Risiken und Nebenwirkungen. Natürlich ist es deine Sache, wenn du etwas nehmen möchtest, dass dich jederzeit umbringen. Ob nun wahrscheinlich oder nicht. Die Gefahr ist da.

Meine Freundin hatte mit 22 ein Blutgerinsel im Gehirn. Sie hatte keine Gerinnungsstörung, kein Übergewicht, hat regelmäßig Sport getrieben, nicht geraucht - war die Pille. Sie stand kurz vorm Schlaganfall.

Das kann jedem passieren. Ihre Pille hatte sie da schon 8 Jahre genommen.

JAubno->Sopxhia hat geantwortet


@ PowerPuffi

Woher ist zu 100% klar, dass es bei deiner Freundin die Pille war?!

Viele Faktoren der Pathogenese sind nicht zu beeinflussen und vermutlich noch nicht einmal bekannt.

Und ist es im Sinne der TE solche Formulierungen

Natürlich ist es deine Sache, wenn du etwas nehmen möchtest, dass dich jederzeit umbringen.

zu nutzen?

Ich will dir nicht das Schreiben verbieten, keinesfalls, aber für mich sind auch solche Äußerungen wie Öl für das Feuer der Ängste der TE.

kuoko.2lore2s92 hat geantwortet


Ob das alle sind, weiss ich nicht, Ballsport oder Teamsport waere zum Beispiel nichts fuer mich. Das waere in der Tat eher so Fitness, Gymnastik. Habe eine sog. "Mobility Class" gefunden, mit Elementen aus Turnen, Yoga und Fitness, die kostet leider, hat aber gute Zeiten. Hm. Sitze oft bis zu 10 Stunden in der Uni, der Bewegungsmangel macht natuerlich noch mal extra Sorgen... Es gibt einen kostenlosen Fitnesskurs, der aber nicht mehr buchbar ist. Am Ende kommts aber wahrscheinlich immer noch guenstiger als irgendwelche Praeparate. ;-D Hach man.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH