» »

Plötzliche Thromboseangst

kwoko.YlGores9x2 hat geantwortet


Ich denke auch, dass bei der Freundin noch etwas anderes mit reingespielt hat. O_o

P]oweGrPufxfi hat geantwortet


Nein, sie war kerngesund und hatte keinen anderen Risikofaktor als die Pille. Selbst wenn, summiert es sich nur. Die Pille ist alleinstehend ein Risiko.

Wie hoch, ist abhänig vom Gestagen. Das gefährlichste ist Desogestrel. Bei einer gesunden Frau steigert es das Risiko, eine Thrombose zu bekommen, um das 7-fache.

Kommen Übergewicht, Rauchen, Bewegungsmangel, Alter etc. dazu, summiert sich das.

Aber die Pille allein reicht, um bei einer gesunden Frau eine Thrombose auszulösen. Zwar enden nur 2% tödlich, aber eine schwere Behinderung wie im Fall Celine ist auch nicht unbedingt erstrebenswert.

Wieso man solche Angst hat, sich aber willentlich so einer Gefahrenquelle aussetzen will, ist mir persönlich nicht ganz klar.

Das ist, als hätte man Angst vor Lungenkrebs, will aber nicht aufhören, zu rauchen. Hä?

P?owerPwuffxi hat geantwortet


[[http://risiko-pille.de/]]

Viola. Hier schreiben viele gesunden Frauen in deinem Alter von ihren Thrombosen und Schlaganfällen - alle kerngesund. Alle massiv geschädigt. Einziger Risikofaktor: Pille.

PnowerPu%ffxi hat geantwortet


[[http://risiko-pille.de/index.php/mythos-einzelfall/berichte-ansehen.html]]

Hier. Pardon.

k#oko/.l)ores9x2 hat geantwortet


Angst und Stress sind auch ein Risiko, da sie sich auf Herz und Blut auswirken, deswegen kann ich dort leider nicht lesen. @:)

Habe mich nun aber fuer einen Sportkurs eingetragen. Sollte es moeglich sein, nach einer Panik-durchzechten Nacht Muskelkater durch all die Anspannung zu haben, so melde ich dies. ^^

PnowerP0uffi hat geantwortet


Ach schade. Die Damen berichten dort übrigens, wie sich ihre Thrombose bemerkbar gemacht hat. Und bei vielen weicht es von der Beschreibung hier im faden ab.

B^at1er xW. hat geantwortet


@ koko.lores92

Vielleicht sind diese merkwürdigen Symptome auch Nebenwirkungen / Nachwirkungen des ABs?

Hast Du dort einmal in die Packungsbeilage geschaut?

klokko.lor2es9x2 hat geantwortet


Vieles davon ist als direkte Nebenwirkung gelistet, waehrend der Einnahme ging es mir bis auf auf teils vermehrten Durst (ohne mehr aufs Klo zu gehen) aber entsprechend gut. Diese ganzen Symptome, wie auch in dem andern Faden zu dem AB beschrieben, kamen erst einen Tag nach der letzten Tablette so langsam in gang und sind bis heute da, dazu kommen jetzt auch nachts Herzrasen, Kopfschmerzeb beim Aufwachen und Ohrenschmerzen. Ich bin echt ratlos, wenn auch froh, dass die Thromboseangst unbegruendet war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH