» »

Plötzlich Herzpausen spürbar

sEtuFevffexl hat geantwortet


Man könnte das auch auf die Liste der "Dinge, die Sie tun müssen, wenn Sie Ihr Lebensglück zerstören wollen" setzen.

Beobachten Sie genau ihr Herz. Achten Sie auf jeden einzelnen Schlag, ob es auch regelmässig schlägt, und der Blutdruck nicht zu hoch und nicht zu niedrig ist. Kontrollieren Sie dieses wichtige Organ wirklich genau! Am besten, Sie horchen ständig in sich hinein, ob wirklich alles ok ist, und seien Sie sich auch nicht zu sicher! Selbst der beste Beobachter kann man was übersehen! Gehen Sie lieber einmal zu viel zum Arzt als zu wenig! Jeder Stolperer könnte ein Hinweis auf eine ernsthafte Gefahr sein, nehmen Sie das ernst! Achten Sie genau darauf, vergessen Sie nicht das regelmässige Messen von Puls und Blutdruck und nehmen Sie alles, was eine Abweichung von der Normalität sein könnte, wirklich ernst!!

tKrau-rigeWr-egngexl hat geantwortet


:-/

Mir geht die diastole immer hoch bei Angst/Stress und da gern auch über 100.... :°(

Joker wenn es ab und an mal vorkommt ist es doch auch nicht schlimm oder ?

Nur nicht dauerhaft oder

s`tuedffexl hat geantwortet


Sehr schön, Du nimmst das Thema ausreichend ernst! weiter so!

E$hemTalijger N=uUtze5r (#4\69485) hat geantwortet


Hab ich doch schon gesagt, dass das nicht schlimm ist.

Ich hatte im Rettungsdienst öfters Patienten mit einer hypertensiven Krise, von der warst Du noch sehr weit entfernt und die haben das alle überlebt. Und bei einer hypertensiven Krise liegt der Blutdruck dann bei ca 250/150 und höher.

Wie gesagt halte ich die Messungen in der Arztpraxis eh für Messfehler. Hatte ja auch schon beim Hausarzt 180/110 und OHNE Medikamente ein paar Minuten später 130/80 nur weil die fähige Arzthelferin gemessen hat.

Du machst Dir ständig wegen Messfehlern und völlig harmlosen Dingen Sorgen als endlich mal anzufangen, dein Leben zu genießen.

Ja, Du hast momentan etwas mehr Stress. Aber das ist kein Grund, sich bewusst, noch mehr Stress aufzuhalsen.

Irgendwann wirst Du im Burnout landen. Und das durch völlig eigene Schuld.

sPchnsecke198x5 hat geantwortet


@ engel

Kann es nicht sein, dass einfach dein Krankheits-Mechanismus ist, dass du bei Stress / Problemen halt diese Herzfixierung wieder ganz stark hast?

Wenn mein Leben gut und geregelt läuft, dann ist alles in Ordnung. Wenn (große) Probleme und Ängste auftauchen, dann fang' ich halt wieder mit dem Kotzen (Bulimie) an. Mein Partner entwickelt unter Stress ziemliche Ticks / Zwangshandlungen, die aber nur jemand bemerkt, der ihn sehr gut kennt.

Die richtige Taktik wäre in solchen Phasen eben nicht, sich auf den Nebenkriegsschauplatz (die somatischen Beschwerden) zu fokussieren, sondern das psychische Wohlbefinden wieder so in die Balance zu bringen, dass die "Spinnerei" aufhört. Will heißen: Du solltest zwischen Ursache und Wirkung stark differenzieren. Ursachen kann man beheben, die Wirkung ist ein Selbstläufer (zumindest bei mir).

t7rhaurigecr-%engxel hat geantwortet


@ joker91

Du hast ja recht , nur geht das irgendwie gerade nicht in meinem Kopf rein...

Die habe mich beim Doc so kirre gemacht ,dass ich an meinem Gerät Zweifel ...

Dabei hat es heute auch mal einen höheren Wert und ständig das Gefühl das der RR hoch ist.

Die Schwestern meinten ja auch das meine schweißausbrüche bestimmt davon kommt das der RR hoch ist ...Allerdings habe ich unter den ausbrüchen schnell gemessen und da war nichts. ..Aber laut den wäre ja bestimmt mein Gerät bestimmt kaputt...Klar es ist schon mal vom Tisch gerutscht aber nicht von weit oben und wenn ich Puls nach dem messen mal nachmesse ist er immer gleich.

@ Schnecke

Du hast bestimmt recht ,hatte das mit dem brechen auch schon und ab und an wen es sehr stressig ist kommt der drang danach.

t_raurSigver-eUngexl hat geantwortet


Ach man mein stress wird nicht weniger und mein Puls fühlen auch nicht ...

Bin enttäuscht von mir...

Erst heute habe ich wieder 5mal gemessen und promt merkte ich wie 2 HS hintereinander fehlten,er war einfach weg...

Puls die ganze zeit nur 52...

Hatte erst gehoft das ich ihn einfach verloren hatte aber er kam an der stelle nach der Pause wieder...

Eine Pause okay ,aber das zqei hinternander fehlen ...man man mir war dabei auch ganz komisch...

Hätte ich nur nicht gemessen

curiecBharlixe hat geantwortet


....also soweit ich weiß:

wenn das Herz "aufhört" zu schlagen oder eben zu lange Pause macht, wird man so schnell ohnmächtig, dass man es nicht mehr bemerken kann.

Denk' mal an den plöztlichen Herztod, man hat nicht den Eindruck, dass die Leute mitbekommen, was los ist,

die fallen einfach um, wenn der nächste Schlag ausbleibt.

tPraurig4er-;engxel hat geantwortet


Hallo Ihr lieben...

Ich bin nun entlich umgezogen...doch mein Puls messen bekomme ich gerade nicht in den Griff...

Ich messe und merke jede unregelmäßigkeit wenn er kurz langsam wir weil ich mich hinsetze ...wenn er bei nächsten mal das nicht macht dann wieder sorgennn....

Es kotzt mich so an meine angst...

Wieso kann ich nicht das risiko eingehen es zu lassen...

w2ant/ma[il hat geantwortet


@ trauriger-engel

Man ging früher davon aus (auch Ärzte), dass das herz immer schön gleichmässig zu schlagen hätte oder jedenfalls einen geregelten Rhytmus aufzuweisen hätte.

Mit aufkommen der Computerauswertungen und Einsatz auch in der Medizin, kam heraus, dass das Herz sogar eine gewisse Unruhe haben muss, in allen Bereichen.

Wichtig - echt Kranke haben häufig einen ganz ganz gleichmässigen Herzschlag!

Praxis: Einige Sportler wie Biathlethen, lernen es beim Schiesssen entweder auf einen je Mensch abweichend ca- Schlag von 120 zu kommen, da ist eine art Ruhephase, andere lernen es tatsächlich für die Ziel-Abzugsphase, das Herz für einen Schlag auszusetzen und so zur Ruhe zu kommen.

Herzfehler entstehen auch, wenn wir uns erschrecken und se es über uns selbst! - Und die können dann mehr schaden, weil entsprechende Stresshormone dann dazu ausgeschüttet werden. = Ein Kickstart mit Starthilfespray für den Motor....

tsrauzriger-eng7el hat geantwortet


Du meinst also ich schade meinem Herz selbst ?

w`antmzaxil hat geantwortet


...möglich, vielleicht einfach mal ruhiger alles angehen; - wenns noch nicht vorhanden ist, mal neues EKG machen lassen, eine schöne Unruhe drin und alles bestens, kann dann aber der Doc auch bestätigen.

auupflaufcforxm hat geantwortet


rein psychisch bedingte Herzschlag-Unregelmässigkeiten sind garantiert nicht organisch schädlich. Der einzige Wirkungsmechanismus wäre da chronisch erhöhter Blutdruck durch Anspannung. Keine Sorge. Psychosomatische Beschwerden haben auf die Lebenserwartung keinen direkten Einfluß.

trrauXrige,r-engexl hat geantwortet


Bitte kann mir mal jemand der kopf waschen...

Ich habe nach eine ES den Puls gemessen der war erst normal nur schwer spürbar ,dann fing er an zu rasen ziemlich schwach (alles im stehen) dann bin ich zwei schritte geöaufen Puls beruhigte sich...und ich mache mich heiß

Dabei wird mir einfach das Blut in die beine versackt sein...es war ja auch direkt nach dem aufstehen...

Aber ich ich mache mich heiß ...das mir etwas passieren könnte

R[üVbensVüßchfexn hat geantwortet


Wenn ich schnell aufstehe, versackt mir auch das Blut in den Beinen und mir wird schwummerig, das ist normal, Du hast ja keine vollelektronischen Hydraulikpumpen in Deinem Kreislauf !!

Du hast nichts.... ausser einer Phobie !!!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH