» »

Heftiges Herzrasen nach Genuss von Kohlenhydraten

lEosge_trxeten hat die Diskussion gestartet


hi leute, ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin oder im forum ernährung besser aufgehoben wäre, deshalb poste ich einfach mal hier.

ich habe sehr oft nach dem essen richtig schlimmes und heftiges herzrasen.

und zwar meistens dann, wenn ich länger nichts gegessen habe bzw. länger keine kohlenhydrate gegessen habe.

beispiel:

montag mittag hatt ich nur putensteak mit gemüse, abends (weil ich ein längeres meeting hatte) nur eine karotte und ein stückchen blauschimmelkäse. dienstag vormittag hatt ich dann vor lauter stress keine zeit zum frühstücken, also kam ich erst mittags wieder dazu, was zu essen. vor lauter hunger hab ich mir eine große portion tortellini mit gorgonzolafüllung und walnusspesto gegönnt ( |-o |-o |-o ) und ich hätts eigentlich eh schon ahnen müssen: ca. 20 min nach dem essen ging das theater los. ich hab dann megamäßiges herzrasen, mein puls springt mir schier aus dem körper und wenn ich mich auch nur das kleinste bisschen anstrenge, bin ich extrem kurzatmig. manchmal ist mir dabei auch schwummerig und ich verspüre einen druck im kopf. nach ca. 1 stunde war der spuk dann gottseidank wieder vorbei.

gestern abend hatte ich dann rumpsteak mit pfefferrahmsauce und rosmarin-champignons und bis eben nichts mehr. gerade eben aber hab ich mir im büro eine schüssel voll cornflakes mit milch gegönnt und schon wieder ist das gleiche. in meiner brust ist der teufel los. :-o

deshalb schließe ich daraus, dass es mir nur dann passiert, wenn ich längere zeit entweder nichts oder nur sehr kohlehydratarm gegessen habe und dann sehr kohlehydratreiche nahrung zu mir nehme.

andererseits: ich esse auch abends zuhaus ab und zu mal nudeln oder pizza oder eine risotto und hab mittags dann vielleicht nur einen salat gegessen und da ist es nicht immer der fall, dass es mir danach so schlecht geht.

ich werde - nachdem ich einem arbeitskollegen von diesem "problemchen" erzählt habe und er ganz entsetzt war - ohnehin mal einen arzt aufsuchen, aber ich wollte hier nur vorab mal fragen, ob es mehr leute mit diesem problem gibt und was das sein könnte.

ich hab absolut keine angst, hätte das vermutlich auch nie abklären lassen, wenn nicht der arbeitskollege dazu geraten hätte.

freu mich auf antworten, danke! @:)

Antworten
C$aVra[mal!a 22


Das kann vieles sein, von Glutenunverträglichkeit, plötzlicher Blutzuckeranstieg, Allergie, Nährstoffmängel und damit Enzymmängel in Leber und Bauchspeicheldrüse, evt. Hormonmängel.

Eine Frage, isst du bewusst so wenig? Wie ist dein Gewicht und deine Körpergröße?

Echemal iger {NutzeJr (#572S66x1)


Tag. Sicher das es an den Kohlenhydraten liegt? Ich hab eine ähnliche problematik, bei mir sinds aber ölige und fettige Speisen. Und ich mein, gorgonzola, pesto, etc... Fettiger gehts ja kaumnoch. Fettige essen machen generell müde und träge und das kann zu herzrasen führen. Ich würde eher mal drauf achten, dass nicht das komplette essen aus fett und öl besteht...

l6osgetAretxen


caramala 2

Das kann vieles sein, von Glutenunverträglichkeit, plötzlicher Blutzuckeranstieg, Allergie, Nährstoffmängel und damit Enzymmängel in Leber und Bauchspeicheldrüse, evt. Hormonmängel.

also würdest du sagen, dass es schon notwendig wäre, das mal zu hinterfragen und abzuklären?

Eine Frage, isst du bewusst so wenig? Wie ist dein Gewicht und deine Körpergröße?

nein, ich esse nicht bewusst so wenig. das hat sich so ergeben, weil ich stress hatte. diese beiden tage, die ich hier jetzt erwähnt habe, vermitteln ein falsches bild von meinem essverhalten. ich esse gern, koche unheimlich gern und versuche, mich ausgewogen zu ernähren. meistens besteht mein tag aus nem kleinen frühstück, dann wahlweise warmes mittagessen oder salat zu mittag. wenn warm gegessen wird mittags, gibt es abends kalt (was weniger oft vorkommt), wenn ich mittags nur einen salat esse, koche ich abends. unter der woche schau ich abends schon meistens drauf, dass ich weniger kohlenhydrate esse. aber es gibt auch mal eben nudeln oder risotto oder kartoffeln als beilage, dazu fleisch oder fisch mit gemüse und/oder salat. also alles wirklich total im rahmen. ich liebe essen viel zu sehr als dass ich mich da kasteien würde. ;-)

meine körpergröße beträgt 1,58, mein gewicht liegt in etwa bei 56 kg. ich bin nicht dick, nicht dünn, mache sport. also alles easy. :-)

Sicher das es an den Kohlenhydraten liegt? Ich hab eine ähnliche problematik, bei mir sinds aber ölige und fettige Speisen. Und ich mein, gorgonzola, pesto, etc... Fettiger gehts ja kaumnoch.

ich bin mir ziemlich sicher, dass es mit den kohlehydraten zu tun hat. dass die tortellini mit gorgonzola und pesto extreeeeem fett waren, ist mir bewusst. |-o

aber hätte ich stattdessen gestern mittag brot (vor allem weißbrot) oder risotto gegessen, wär mir das gleiche passiert (ist es auch schon öfter) - aber generell reagiere ich auf nudeln am schlimmsten kommt mir vor.

wobei - die cornflakes und die milch heute waren "normal" fett und auch danach hatte ich herzrasen wie sonstwas. ":/

Coa`raWmwaClav 2


Was mir noch dazu einfällt ist Histaminintoleranz. Hefe (Brot), Käse, aber auch Chips mit Hefezusatz ect. können eine Reaktion hervorrufen.

Ich würde in jedem Fall einmal Laktose, Histamin, Glutenunverträglichkeiten testen lassen oder es versuchen selbst herauszufinden, was bei Laktose und Histamin meist gut machbar ist. Gluten, kann man zwar auch selbst herausfinden, ist aber mit entsprechenden Einschränkungen verbunden. Es kann auch eine Weizenunverträglichkeit sein und Dinkel wird vertragen. Alles ist möglich, leider.

Es kann dahinter auch tatsächlich ein Mangel stecken, z. B. B12, Ferretin, aber auch Zink, Selen, Mangan, Vitamin D, Folsäure. Das kann man testen lassen. Leider muss man einiges selbst bezahlen.

Am Gewicht und zu dünn oder zu dick, kann es wirklich nicht liegen, das stimmt, losgetreten. :-)

l8osgeutreten


eine histaminintoleranz hat ein internist mal bei mir festgestellt. bzw. hatte ich einmal einen histaminschock oder wie man da sagt.

aber andererseits vertrage ich wein (natürlich in maßen, haha), tomaten und dergleichen wieder problemlos.

und wie gesagt, mir fällt es am allermeisten dann auf, wenn ich viele kohlenhydrate esse, und vor allem dann, wenn ich vorher länger (also ich spreche hier von einem zeitraum von max 24 stunden) keine oder nur sehr wenige gegessen habe bzw. länger gar nichts gegessen habe.

ich mache - zugegebenermaßen - oft den fehler, dass ich nicht frühstücke und dann erst zu mittag esse. und wenn ich mittags dann auch nur irgendwas kohlehydratreiches zu mir nehme, gehts kurz danach los.

aber ok, alles spekulieren nützt hier wohl nix, ich werd mich wohl testen lassen müssen. laktose glaube ich nicht, weil ich im allgemeinen käse, joghurt, milch usw. ohne probleme vertrage.

gluten wäre möglich, ebenso eben histamin. weizen - hm. mein bruder hatte mal eine weizenunverträglichkeit und der bekam bauchschmerzen, aber kein herzrasen. ":/

mängel sind mir keine bekannt, ich hatte erst eine vorsorgeuntersuchung, wo wegen meinem regelmäßig auftretendem herzstolpern auch die schilddrüse und vitamine geprüft wurden.

was haltet ihr von der these, dass es bluthochdruck sein könnte? ist der nahrungsmittelabhängig? mein kollege hatte die vermutung in den raum geworfen....

lzosgretrehten


und vor allem dann, wenn ich vorher länger (also ich spreche hier von einem zeitraum von max 24 stunden) keine oder nur sehr wenige gegessen habe

da fehlt kohlenhydrate. es passiert vor allem dann, wenn ich vorher länger keine oder nur sehr wenige kohlenhydrate gegessen habe.

C4aramaLlax 2


Den Blutzuckerspiegel testen lassen nach einer Kohlenhydratmahlzeit, macht sicher sinn.

Allergien äußern sich bei jedem anders. ;-)

P1lüschb8iest


Lass mal versuchsweise das Mononatriumglutamat weg.

lKosget3retexn


Lass mal versuchsweise das Mononatriumglutamat weg.

könnte ein grund sein, weshalb mir das meistens dann passiert, wenn ich essen gehe und natürlich nicht weiß, was alles in dem gericht drin ist. wenn ich daheim koche, passiert mir das nämlich eher selten.

oder aber der grund ist, dass ich viele speisen (vor allem im restaurant) nachsalze. ich weiß, das ist nicht gut, aber ich kann einfach nicht anders. andererseits - die cornflakes enthalten ja relativ wenig salz. hmpf.

K%leipneyHexe2x1


Lies das mal durch:

[[http://www.med1.de/Forum/Blut.Gefaesse.Herz.Lunge/712028/]]

CfindEerePlla6x8


aber hätte ich stattdessen gestern mittag brot (vor allem weißbrot) oder risotto gegessen, wär mir das gleiche passiert (ist es auch schon öfter) - aber generell reagiere ich auf nudeln am schlimmsten kommt mir vor.

Meiner Meinung nach hast du eine Weizenunverträglichkeit. Ich kenne deine beschriebenen Symptome nur zu gut! Eine Pizza und ich komm um vor Atemnot (leider).

Seit ca. 6 Wochen esse ich kein Brot mehr, keine Nudeln (auch Dinkelnudeln nicht), nichts mit Hefe (also keine Pizza, Fladenbrot, Flammkuchen usw usw), keine Brötchen (heul), nur ab und an Dinkelbrot (da ist auch Roggen mit drin) oder Roggenknäcke. Ansonsten Haferkekse, Hirse (finde ich sehr gut verträglich), Amaranth, Quinoa, Reis-Mais-Hirse-Waffeln.

Habe seitdem nicht wieder diese grausamen Attacken (beginnend ca. 1 Stunde) nach dem Essen mit Herzrasen und Atemnot gehabt. Dafür nimmt man schon abenteuerliche Essenzusammenstellungen in Kauf ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH