» »

Sauerstoffsättigung kurz nach Aufwachen bei 74

RKescuWe12x3 hat die Diskussion gestartet


Hier bin ich nochmal mit einer anderen Frage:

Ich habe so ein pulsoxymeter das ich auch ab und zu zur Kontrolle meines Pulses verwende. Neben dem Puls zeigt es auch wie ja gewünscht-die sauerstoffsättigung an.

Tagsüber wenn ich messe habe ich zwischen 96 und 98% nur abends kurz vor dem einschlafen geht es schon mal auf 90 runter und morgens gleich nach dem aufwachen war ich heute z.b bei 74!!

Gemessen habe ich am rechten Zeigefinger, als ich es auf den linken gesteckt habe war ich bei 95%.

Schon komisch oder?

Ist die eine Hand weniger durchblutet?

Habe ich evtl einen lungenschaden?

Ich habe erst im Januar einen Termin beim pulmologen.

Antworten
R|übe.nsüxßchen hat geantwortet


Schon komisch oder?

Ist die eine Hand weniger durchblutet?

Habe ich evtl einen lungenschaden?

Möglicherweise bist Du einfach nur hypochondrisch und phobisch ?? Denk mal drüber nach.

An Deinem Herzen wurde nichts gefunden... Du misst nach dem Aufstehen !! die Sauerstoffsättigung in Deinem Blut, mehrmals am Tag misst Du Puls und nochmals die Sauerstoffsättigung... merkst Du was ???

Diese Messerei macht Dich kirre, hör auf damit.

Ach ja ... ja klar ist die Sauerstoffsättigung geringer, Dein Körper kommt aus dem Schlafmodus !!!

RuescDue12x3 hat geantwortet


Danke aber mir ist schon bewusst dass das Blöd ist mit der Kontrolle nur mache ich das weil mir dadurch schon 3x das Sterben erspart blieb. Irgendwie verständlich oder?

RLübevnsüßnchexn hat geantwortet


weil mir dadurch schon 3x das Sterben erspart blieb. Irgendwie verständlich oder?

Ah ja .... was hätte denn den Tod verursacht bzw wie konntest Du ihn verhindern ??

Ryes$cue!12x3 hat geantwortet


Das erste Mal hatte ich einen allergischen Schock auf ein wehenmittel

Das zweite Mal hatte ich ein abszess unter dem kehldeckel und wäre fast erstickt

Das dritte mal habe ich meinem anderen kind das Leben gerettet er hatte das rsv virus als baby und durch die Messung mit dem oxymeter konnte ich dem Rettungsdienst gleich sagen dass die Sättigung sehr niedrig ist, die waren dann sehr erstaunt und konnten gleich richtig handeln.der normale Kinderarzt sagte nämlich nur es wäre eine Erkältung.

Rjescue<1x23 hat geantwortet


Problem ist bei mir dass einige Ärzte wichtige Dinge schon übersehen haben und nur durch meine Beharrlichkeit kam dann doch was raus weil sie-nie im Leben daran gedacht hätten. Ist leider so

SoilkPtearxl hat geantwortet


Und nun meinst Du mit permanenter Kontrolle dies in Zukunft verhindern zu können. Wohin willst Du die Kontrolle denn ausdehnen? Passiere kann ja immer etwas, und wenn es die Dachschindel ist, die der Wind auf das eigene Haupt weht. :=o

Im Ernst, sich das Leben durch anscheinend fundiertes Misstrauen zur schwierigsten, weil auf diese Art unlösbaren Aufgabe zu machen - das ist alles anderes als normal und gesund. Wir brauchen alle Vertrauen, um durchs Leben zu kommen. Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser.

E7hemalisge\r Nustzer (]#469485x) hat geantwortet


kalte Finger, schwitzige Finger, ganz leicht verschmutzte Finger, irgendwo irgendein kurz abgedrücktes Gefäß führt unweigerlich zu Messfehlern.

Den echten Wert erfährst Du nur durch eine Blutgasanalyse und die vorzugsweise arteriell abgenommen, da die aus der Peripherie durch Abnahmefehler oft sehr ungenau ist.

Ein Lungenproblem würde bestehen, wenn die periphere Sauerstoffsättigung permanent an JEDEM Finger tief wäre.

Solange das nicht der Fall ist, besteht kein Grund zur Sorge.

M6ari1p994 hat geantwortet


Mach dir keinen Kopf! Solange es an dem anderen Finger immer noch ok ist, ist es nicht schlimm! Wenn es an beiden Händen so wäre, solltest du zum

Arzt gehen!

RjescIu6e123 hat geantwortet


Ich war heute beim Lungenfunktionstest und da war alles ok.

tDhe-GcavVexr hat geantwortet


Natürlich war alles ok - dass ein Pulsoxy in den ersten Sekunden nur Hausnummern anzeigt, ist völlig normal. Nicht normal ist es, dauernd zu messen - zumal das, was Du über die 3 "Lebensrettungen" berichtet, auch nur Deine Wahrnehmung ist. Der Notarzt für Dein Kind wäre z.B. ohne die Angabe der Sättigung keine Sekunde später gekommen, da "Atemnot beim Kind" immer einen sofortigen Notarzteinsatz auslöst - ebenso wie die akute Atemnot beim Erwachsenen, auch bei die anderen beiden Fälle wären also ohne das Pulsoxy nicht anders gelaufen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH