» »

Niedriger Ferritinwert und Hb

mpandysxu hat die Diskussion gestartet


Hallo,

weiß jemand, was man bei niedrigem Eisenwert machen kann außer Kräuteblut nehmen?

Mein Hb ist 11,5 (sonst meißtens bei 12) und der Ferritinwert liegt bei 15.

Habe öfter Schwindel.

Habe noch nicht mit der Ärztin gesprochen, habe die Werte telef. erfragt.

Gruß

Antworten
c5hxi


Na, Eisentabletten aus der Apotheke holen. Gibts rezeptfrei.

GJrottWig


Ferro sanol duadonal, gibts auch ohne Rezept.

vmoYr@ian8~2


ist die Ursache geklärt?

hatte auch jahrelang Probleme/ Pillen geschluckt und dann kam raus, dass ich eine chronische Darmentzündung hatte (seit die behandelt wird sind die Eisenwerte im Normalbereich)

moandxysu


Ich war im April zur MAgen und Darmspiegelung, hatte eine Gastritis.

Nehme regelmäßig Omeprazol ein.

Da ich Medikamente nehme, kann ich mir nicht einfach die Eisentabletten holen.

Gruß

L>af0leurx7


Die Werte sind ja nicht extrem niedrig. Wenn du sowieso keine Eisentabletten nehmen kannst, dann nimm halt weiter den Kräuterblutsaft und ernähre dich eisenhaltig.

P%lanetHenwixnd


Ich finde einen Ferritinwert von 15 schon extrem niedrig.

Wenn du keine Eisentabletten nehmen darfst, dann solltest du eine Eiseninfusion bekommen. Und darauf würde ich bei dem Ferritinwert drücken! Stell dich aber auf Widerstand seitens der Ärzte ein, zur Not biete an es selbst zu bezahlen. Der Wert ist viel zu niedrig. Du solltest auch Vitamin B12 testen lassen, oft hat man gleichzeitig da auch einen Mangel und dann muss beides parallel gefüllt werden.

c8hi


Nur, weil man andere Medikamente nimmt, bedeutet das im Umkehrschluss nicht, dass man keine Eisentabletten nehmen darf. Ich würd in diesem Fall den Arzttermin abwarten und schauen, was der empfiehlt. In der Regel sind das aber Eisentabletten, die man halt einfach im zeitlichen Abstand zu anderen Medikamenten einnimmt und fertig.

S.u6e!nneYlxi78


Ui, ja das ist extrem niedrig. Bei Frauen ist so ein "normaler" Wert bei ca. 100. Ist natürlich auch individuell...

Ich würde dir zu einer Infusion raten, aber eben vorher noch Abklärungen treffen wegen evtl. Erkrankungen. Z.B. Erberkrankungen etc.

Ich würde dir einen Arzt empfehlen der hier angeschlossen ist:

[[http://www.eisenzentrum.org/ez/daten/index-Dateien/Page10648.htm]]

Die stellen sich nicht so an und haben auch ein grösseres Wissen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH