» »

Blutdruck - diastolischer Wert zu hoch

sRupexrsaytajin hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Bin 29 Jahre alt und habe Probleme mit meinem diastolischen Blutdruck. Ich mache 4 mal die Woche Sport und bin normalgewichtig. Trinke fast gar nicht, allerdings rauche ich ca.5-10 Zigaretten pro Tag.

Meine Blutdruckwerte in Ruhe gemessen sind im Schnitt 125/85 mit einem Ruhepuls der auch tagsüber oft unter 60 Schlägen liegt. Allerdings auch häufig Diastole über 90. Also eigentlich behandlungswürdig.

Kann jemand Emfpehlungen geben wie ich den unteren Wert senken kann? Bzw. woran der erhöhte Druck liegen kann? Bin schon seit vielen Jahren Angstpatient und denke, dass das ein großer Faktor ist der zum Hochdruck beiträgt.

Falls ich den Gang zum Arzt mache und Medikamente verschrieben bekomme. Welche Blutdrucksenker eignen sich für Hochleistungssport? Ich trainiere gerne im Fitnessstudio mit Gewichten und wäre dort gerne nicht eingeschränkt. Ich denke durch meinen niedrigen Ruhepuls fallem Betablocker schon mal weg.

Antworten
s}upersmayajjin hat geantwortet


Ach was ich noch vergessen habe. Wenn ich nachmittags Sport mache, habe ich den Rest des tages Traumwerte von <120/80

aUuflraufbfoxrm hat geantwortet


Angst führt aber eher dazu dass der obere Wert steigt, der untere bleibt gleich oder sinkt sogar leicht..

Du solltest das mit einem Arzt besprechen und alle Ursachen checken. Blutwerte, Schilddrüse etc. Man kann da pauschal wohl wenig zu sagen. Möglicherweise misst Du auch einfach falsch oder hast ein suboptimales Messgerät.

s[uper<sayajxin hat geantwortet


OK, dann werde ich meinen Urlaub mal nutzen um mir Blut- und Schilddrüsenprofil machen zu lassen.

Habe in ein gutes Oberarmgerät investiert, denke das ist genau. Bei anderen Leuten gibt es auch recht plausible Werte.

a&ufla#ufxform hat geantwortet


Mal so laut gedacht.. also wenn der obere Wert ok ist, der untere aber zu hoch, erscheinen mir Sartane/ACE-Hemmer sinniger als Betablocker, denn letztere dämpfen ja eher den oberen Wert, während erster die Gefäße erweitern, so dass der untere Wert sinken müsste?

aPgnexs hat geantwortet


Du solltest mit dem Rauchen aufhören und das Blutdruckmeßgerät zu Weihnachten verschenken, idealerweise an jemanden, dem es gesundheitlich was bringt.

M0aja2x7 hat geantwortet


Ich würde erstmal Blutwerte insbesondere die Schilddrüse checken lassen. Aber auch durch Angst kann der diastolische Wert steigen. In meiner extremen Angst- und Panikphase stiegen sowohl diastolischer als auch systolischer Wert. Ich hatte häufig 160/120 oder 170/130. Also das kann durchaus auch den diastolischen Wert hochtreiben.

s8uperfsayajxin hat geantwortet


@ agnes

Laut WHO Richtlinien ist es ganz klar Hochdruck wenn der diastolische Wert über 90 liegt. Warum sollte ich mein Blutdruckmessgerät verschenken?

aFgngexs hat geantwortet


Wer viel mißt, mißt viel Mist. Gerade bei Angstpatienten ist maschinelle Selbstbeobachtung der Gesundheit nicht unbedingt förderlich.

Die Wahrscheinlichkeit, daß Dein Rauchen Dir Probleme bereiten wird, ist erheblich höher als ein minimal erhöhter diastolischer Wert.

M=ons\txi hat geantwortet


Da schließlich ich mich Agnes an. Man kann sich auch in die Panik messen (darin sind die Werte dann garantiert nicht mehr okay.).

s9ternxke hat geantwortet


Du solltest mit dem Rauchen aufhören und das Blutdruckmeßgerät zu Weihnachten verschenken, idealerweise an jemanden, dem es gesundheitlich was bringt.

agnes

Dem stimme ich zu. Wer viel mist mist Mist trifft auf den Punkt.

Ach was ich noch vergessen habe. Wenn ich nachmittags Sport mache, habe ich den Rest des tages Traumwerte von <120/80

supersayajin

Das hört sich für mich danach an das du öfters am Tag deinen BD mißt?

s2uperKsayxajin hat geantwortet


Ja, ich messe öfter. Das wurde mir auch schon vor 2 Jahren von meinem Hausarzt empfohlen. Da ich bei einer 24h-Messung tagsüber im Schnitt über 85 beim diastolischen Wert lag.

Allerdings sollte ich erstmal schauen, ob etwas mehr Ausdauersport daran etwas ändert, da er mir ungern in meinem Alter schon Medikamente bis an mein Lebensende verschreiben will.

Ausdauersport mache ich regelmäßig, allerdings hat das nichts geändert an meiner Situation. Bin sogar der Meinung der BD ist weiterhin schlechter geworden.

Allerdings gibt es auch ganz wenige Tage, wo ich Werte um die 75 rum habe. Denke wenn ich da noch einen BD-Senker drauf packe, werde ich ernsthafte Probleme mit meinem Kreislauf bekommen.

Ich hab keine Ahnung, was ich noch machen soll...

urvg4_1 hat geantwortet


Ich hab keine Ahnung, was ich noch machen soll...

mit rauchen aufhören?

und nicht in panik verfallen wegen manchmal diastolischem bd über 90. deine werte sind doch alle noch im normalbereich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH