» »

Stromunfall mit 230v wechselstrom

tarauGr6iger-heRngxel hat geantwortet


:°( :°( :°(

Ich will das alles nicht mehr..

SSunzflowrer_7x3 hat geantwortet


Ja, Du merkst es, weil Du an nichts anderes denkst und völlig darauf fokussiert bist. Konzentriere Dich die nächsten Minuten/Stunden doch einfach mal auf Deinen kleinen linken Zeh. Versuche, ihn so intensiv wie möglich wahrzunehmen. Was passiert dann?

t.raurNiger-enxgel hat geantwortet


Ich werde es versuchen....

Es ist soooo traurig.

Ich merke ihn kurz dann wieder ne zeit nix dann merke ich ihn wieder.....es ist immer als würde er da kurz schneller werden

NHull+a,chtf$ueYnfzexhn hat geantwortet


Was hält dich davon ab, dich in Therapie zu begeben?

tyraurrigDer-enigxel hat geantwortet


Wer sagt das mich etwas davon abhält ?ich bin bereits in Therapie....

H-yperIioMn hat geantwortet


Hinweis

Es wurden gute und hilfreiche Antworten geschrieben. Medizinisch bedenkliche Inhalte wurden mit guten Beiträgen entkräftet.

Wenn aber Angst zu Panik wird, das beständige Beobachten und Kontrollieren des Herzens und wenn das Angstgefühl nicht mehr beherrschbar ist, braucht es die Unterstützung der Fachärzte und Psychologen. Dann kann das Angstgefühl gemindert und wieder mehr Lebensqualität gewonnen werden.

d3iOe ^Tortxe hat geantwortet


du verstehst es scheinbar nicht. dein puls geht hoch weil du es erwartest in bestimmten situationen. du machst dich einfach nur selbst heiss und dadurch geht der puls hoch. ein hoher puls kommt übrigens nicht von einem stromschlag. du wurdest überwacht zwecks kammerflimmern, das ist was vollkommen anderes. und das thema ist durch. es ist alles wieder normal, du musst es nur akzepieren

N4ullachStfupenfzehxn hat geantwortet


Sorry, ich kenne deine anderen Beiträge nicht, es klang allerdings nicht so, als seist du schon in Therapie. Dann musst du wohl einfach noch etwas Geduld haben und an dir arbeiten @:)

u"vSgx41 hat geantwortet


Langfristig helfen tut eh nur die Radikal-Therapie:

1. Untersuchen lassen (wobei das unsinnig sein dürfte, da Du ja gerade im KH warst und eh ausreichend oft untersucht worden bist)

2. Mit der Gewissheit aus der Untersuchung ab sofort radikal jegliche "Herzkontrolle", also Puls fühlen, BD messen, Krankheiten googlen, Forum schreiben mit aller Willenskraft unterlassen.

+ sinnvollerweise Sport, Sport, Sport + eine tiefergehende Therapie.

t,raurkigaer-&engxel hat geantwortet


@ dieTorte

Aber wie erklärst Du da das ich ja in ruhe sitze und mit einemmal merke ich ihn dann ist wieder ruhe und so geht das in einer tour...ich merke ihn schlagen wie er hoch geht und dann wieder runter und dann ist das merken vom HS wieder weg ...

t@rauri7ger-xengel hat geantwortet


Wie ist das eigentlich ich soll mich zu verlaufskontrolle beim HA innerhalb von 3 Tagen vorstellen ,nun ist ja keiner da reicht es da wenn ich Montag gehe ?

Der Pfleger im KH ist nicht draufeingegangen.

E-hemaqligmer Nutzer% (#4`6948x5) hat geantwortet


Ja natürlich reicht das. Es ist ja nix mit dem Herzen, aber das mit der Verlaufskontrolle ist eine Standardaussage.

mVs92 hat geantwortet


Nach all der langen Zeit, in der sich bei dir nichts, wirklich gar nichts verändert hat, glaube ich nicht, dass du wirklich eine fundierte Psychotherapie machst. Es ist keinerlei Bereischaft bei dir zu eerkennen. Ein Profi würde in diesem Fall die Therapie abbrechen.

Was für eine Therapie machst du denn?

Es hört sich ein bisschen nach Kurzgesprächen beim Psychiater an. Das ist nicht zu vergleichen mit einer Verhaltenstherapie

Wie geht es dir denn in Bezug auf deine Tochter?

Meinst du,

sie spürt die Problematik?

S/unflowaerx_73 hat geantwortet


Wer sagt das mich etwas davon abhält ?ich bin bereits in Therapie...

Dann ist es nicht die richtige Therapieform oder nicht intensiv genug. Was tust Du selber? Du kommst hier immer wieder mit Deinen Angstargumenten, aber was tust Du dafür, dass DU SELBER auf andere Gedanken kommst? Das ist DEINE Aufgabe, auch in einer perfekten Verhaltenstherapie!

Buchtipp:

[[http://www.hogrefe.de/programm/hypochondrie-und-krankheitsangst.html]]

t+raurJiger-Lengexl hat geantwortet


@ ms92

Ich muss halt viel Dinge tun die mir Angst machen.

Also weil ich ja so Angst wegen Herzrasen habe muss ich bewusst Dinge tun die das auslösen und dann mich wenn es schnell wird nicht ablenken sondern genau darauf Achten was passiert und das ganze mehrmals täglich in unterschiedlichen Situationen.

Famit ich vor körperlichen Fingen keine Angst habe...ich darf mich nicht ablenken sondern es genau beobachten...

Ich denke meine tochter merkt es schon...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH