» »

"Herzstolpern" was kann ich selber tun?

spnpg hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich habe schon seit Jahren Probleme mit irgendwelchen Empfindungen um das Herz rum, die oft in Panikattacken ende, wegen den Attacken bin ich in Behandlung.

Letztes Jahr (August) wurde mein Herz komplett durchgecheckt war alles in Ordnung, außer das der Arzt meinte er könne keinen Mitralklappenprolaps bestätigen ( wurde mir mit 21 gesagt, dass ich das habe) sondern eine Aorteninsuffiziens, ist aber wohl harmlos, da fing der Spuk erst richtig an.

Ich habe seit Wochen extreme Rhytmusstörungen, ich spüre sie es ist als wenn sich ein Schlag aufbaut, dann spüre ich leichten Druck, dann einen dumpfen starken Schlag und danach geht es normal weiter. Was ich früher einmal in der Woche hatte kommt jetzt bis zu 30 Mal am Tag vor und macht mich verrückt!! Ich messe 3-4 Mal Blutdruck pro Tag, tatsächlich steht dort immer wieder Herzrhytmusstörungen, mir ist ständig schwindelig, ich trau mich kaum mit meinen zwei Kindern raus zu gehen, aus Angst sie stehen allein da wenn ich umkipp!

Also war ich letzte Woche wieder beim Kardiologen, viel Wartezeit um nichts, kurzes Ruheekg, da war natürlich nichts, und nächste Woche drei Tage Langzeit-EKg.

Nun ist die Frage wie ich diese Zeit überbrücke, ich messe ständig Puls, mir ist sowas von schwindelig, gestern konnte ich nicht einschlafen weil mein sonst höherer Puls die ganze Zeit nur um die 50 war!!

Was kann ich tun, ich esse Bananen, Nüsse, an Vitaminen fehlt mir laut Blut sowieso nichts. Mir scheint die Zeit bis nächsten Dienstag unendlich und natürlich habe ich mega viel Stress zur Zeit :-(

Habt ihr Tipss für mich?

Viele Grüße Svenja

Antworten
Sjilk&Pexarxl


Was Du tun kannst:

NICHT MESSEN, nicht selbst beobachten, vor dem Einschlafen Knopf ins Ohr und Musik hören, sonst leise das TV anstellen, auf die rechte Seite legen, damit Du Deinen Herzschlag nicht "hörst". (Nein, Du fällst nicht um und bist tot, wenn Du mit der Messerei aufhörst! Solange Du misst, hast Du keine Chance auf Entspannung!)

Den Stresse reduzieren, wäre natürlich auch gut, aber ich schätze, das geht nicht...

Ajuro$ra


Hallo, ich habe zeitweise auch immer wieder mal Rhytmusstörungen die sich wie ein kurzer Herzaussetzer anfühlen. An manchen Tagen hab ich das alle paar Minuten. Beim Arzt war natürlich auch erstmal alles in Ordnung, außer eine angeblich harmlose Anatomie. Was mir aber aufgefallen ist und wie ich mir dann auch immer gut helfe, dass diese Rhytmusstörungen immer nur auftreten, wenn ich ziemlich verspannt bin. Also im Rücken und Brustkorbbereich. Ich mache dann immer mal so Dehnübungen, die das alles lockern (Beide Unterarme rechts und links an den Türramen legen, rechtes Bein leicht einknicken und den Oberkörper nach vorne drücken, dass es vorne schön zieht) Sowas hilft meistens und eben den Rücken entspannen. Die Herzstolperer hören dann bei mir auf. Solche harmlosen Herzstörungen kommen oft vom Rücken, wenn irgendwelche Nerven durch die verspannte Muskulatur falsch gedrückt werden. Und durch deine Panik, bist du sicherlich auch ziemlich verspannt, kann ich mir vorstellen.

sNnxg


Danke für die schnelle Antwort, ich probiere immer wieder das Messen zu lassen, doch kaum spüre ich wieder ein stolpern sitz ich am Messgerät, ich wollte es schon weg schmeißen doch auch dazu fehlt mir der Mut.

Tatsächlich wird der Stress etwas weniger am Wochenende wenn mein Mann wieder kommt, er ist am anderen Ende der Welt seine Familie besuchen.

Und wenn ich ende Februar endlich die aller letzte Prüfung meines Studiums abgebe hoffe ich, dass ich wieder normal werde (mein Therapeut meint es könne alles daran liegen, und ich denke er hat vollkommen recht)

S~ilkPlearxl


Mal im Ernst: Was soll Dir das Messen bringen? Sprichst Du ihm magische Kräfte zu? Oder ist es "Solange ich messe, lebe ich"?

Ob Du nun misst oder nicht, die Tatsachen sind dieselben, außer, dass Dich das Messen noch nervöser macht und Deine Symptome noch steigert. :=o

s8ng


Danke Aurora für den guten Tipp, ich bin tatsächlich total verspannt! Ich trage meinen kleinen noch viel zu oft und immer nur einseitig und ich erwische mich auch immer wieder wie ich mit total angespannten und angezogenen Schultern am Schreibtisch sitze.

Ich probiere die Übung direkt aus!

S.ilrkPvearxl


Wenn Du Übungen suchst, empfehle ich die Yoga-Atmung.

sLnxg


Ja Silke das stimmt, im Prinzip bringt es mir gar nichts. Ich hoffe immer, dass es mir normale Werte zeigt und es mich beruhigt, doch in der Realität passiert das meistens nicht.

MaXone


Hi,

Ich messe 3-4 Mal Blutdruck pro Tag

Viel zu oft .. Wozu 3-4 mal messen? Das ist übertrieben .. Und dadurch steigerst du deine Ängste ..

Herzrhytmusstörungen werden gerne mal von den Geräten angezeigt, passiert aber eher weil man falsch misst. Wenn man bissl Wackelt oder unruhig atmet interpretieren die dinger schon Rhytmusstörungen .. Also cool bleiben ..

Langzeit EKG ist ne gute Idee, vermute aber stark dass da nix bei rumkommt .. Das du 3 Tage eins bekommst ist prima, ist eher die Ausnahme.

Wobei man da auch von Glück reden kann, ich hatte mal ein 168 Stunden Langzeit-EKG. Trotz Duschen und täglichen Austausch der Elektroden hatte ich hinterher Muster der Elektroden als kaputte Haut / Wunden .. War nicht so schön ;-D

viel Wartezeit um nichts, kurzes Ruheekg, da war natürlich nichts,

Naja klingt bissl Undankbar, immerhin wurdest du ja behandelt .. Mehr als nen kurzes Ruhe EKG ist halt nicht drin, besonders wenn im Vorfeld Kardiologisch schon nen detaillierter Checkup gemacht wurde.

Nun ist die Frage wie ich diese Zeit überbrücke, ich messe ständig Puls

Sicher nicht mit ewigen Puls Messen denn dadurch beeinflußt du negativ den Puls, das wird dir jeder Kardiologe, jede Krankenschwester bestätigen .. Wenn du deinen Puls beobachtest verändert er sich und man kann nicht mehr von objektiven Diagnosen sprechen ..

Man muss den Puls nicht dauernd messen .. EINMAL am Tag reicht völlig.

mir ist sowas von schwindelig

Klar, wär mir auch wenn ich dauernd Messen würde, mich Ängsten hingebe und an nichts anderes mehr denke.

Wie war denn der Blutdruck?

nicht einschlafen weil mein sonst höherer Puls die ganze Zeit nur um die 50 war!!

Und? Wieso jetzt zwei Ausrufezeichen? Ein Puls von 50 ist keinesfalls besorgniserregend, selbst wenn er sonst immer höher war .. Am späten Abend gehen wir Aktivitäten nach die nicht sonderlich anstrengend sind, wenn wir langsam zum Schlafen übergehen fährt der Körper herunter und so auch den Puls ..

Da brauch man wegen nem Puls von 50 nicht im Dreieck springen .. Hatte mal einen Puls von 32 und wie du siehst: Ich habs überlebt und kann dir Antworten ;-)

Was kann ich tun

Dauernde Messerei unterlassen, nicht in Foren dbzgl. rumstreunern und sich Ablenken ..

Mir scheint die Zeit bis nächsten Dienstag unendlich und natürlich habe ich mega viel Stress zur Zeit

Du machst dir ja auch selbst den mega Stress .. Versuch mal Abstand zu dem Thema zu gewinnen und halt dich dbzgl. vom Internet fern, sonst steigerst du dich in deine Herzneurose nur nochmehr rein ..

Fühl dich bitte nicht Angegriffen oder von der Seite angerempelt, soll wirklich nicht so rüberkommen. Falls doch: Sorry!

Aber deutliche Worte nützen da mehr als wenn ich das alles mit Watte verpacke ..

Grüße

szng


:)^ Danke

s?nRg


MXone, danke für deine Antwort, nein ich fühle mich nicht angegriffen, du hast ja Recht!

Und es sollte nicht undankbar klingen der Termine bei meinem Kardiologen, sondern das mir vorher ja schon klar war (tief drinne) das dort nichts raus kommt, es wurde ja auch Blut abgenommen, ich fühle mich sehr wohl in dieser Praxis und vor Allem trotz meine Panikattacken (aus denen ich kein Geheimnis mache) werde ich jedes einzelnen Mal ernst genommen.

Das sollte so nicht rüber kommen.

sxng


Mein Blutdruck ist immer im gleichen Bereich, 125/80, keine große Abweichungen, außer natürlich wenn ich in einer Attacke stecke springt er durch die Decke...

SsiklkPeaxrl


Ich kann Dich um den Blutdruck nur beneiden!

Mit "Herzstolperern" leben sehr viele Menschen super. Ich auch, seit Jahrzehnten!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH