» »

Problem bei der Blutgruppenbestimmung, warum?

E|umsel2tiexr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

am 2.2. soll bei mir eine OP vorgenommen werden.

Beim Vorgespräch wurde mir Blut abgenommen. Jedoch konnte meine Blutgruppe nicht bestimmt werden (Problem beim AKS).

Deshalb sollte ich am 1.2. noch mal hin. Da aber noch Zeit war, habe ich mit dem Krankenhaus abgesprochen, das über meinen Hausarzt zu erledigen.

Soeben erfahre ich vom Hausarzt, daß es wiederum ein Problem mit der Bestimmung meines Rhesusfaktors gibt. Das Blut liegt ist jetzt zu einem Speziallabor geschickt worden zur weiteren Untersuchung, mit Glück bekomme ich das Ergebnis noch heute.

Ansonsten muß ich wohl tatsächlich am 1.2. morgens nochmal ins Krankenhaus zur Blutentnahme :(v Aber was ist, wenn die das wieder nicht hinbekommen, fällt dann die OP am 2. aus??

Woran kann es denn liegen, daß die Blutgruppenbestimmung so schwierig ist? Ist das ein Hinweis, daß sonst etwas mit mir nicht in Ordnung ist?

Mein letztes Blutbild (vor 1 1/2 Jahren) war top. Aber die Blutgruppe wurde dabei nicht bestimmt.

Gruß,

Martin

Antworten
tXh:e-^cavexr


Wegen des unbestimmbaren Rhesusfaktors fällt die OP nicht aus, man müsste halt Rh-negative Konserven verwenden. Das versucht man zu vermeiden, weil die nicht so häufig sind.

Hast Du denn schon irgendwann mal Blutprodukte bekommen?

EXumelmtjiexr


Ja, das ist jetzt nach mehreren Telefonaten mit dem Krankenhaus und dem Labor auch raus gekommen.

Die Wahrscheinlichkeit, daß ich Blut brauche, ist ziemlich gering. Im Notfall bekomme ich Rhesus negativ.

Meine Blutprobe liegt jetzt in der Charité bei einem Professor...

Nein, ich habe noch nie Blut bekommen.

Naja, die OP fällt nicht aus und wenn denn irgendwann das endgültige Ergebnis vorliegt, dann bekomme ich auch einen Blutgruppenausweis und damit ist das Thema dann gegessen...

Gruß,

Martin

AXnt(igoxne


Dass bei uns jemand Antikörper im Suchtest hat, kommt vor. Aber normalerweise kann man die Blutgruppe (ABO) und den Rhesusfaktor samt Formel bestimmen.

Einmal hatte ich einen Sonderfall - ein Mädchen, welches als kleines Kind eine Knochenmarkspende bekam. Da kam bei uns in einem kleinen Labor nur Murks raus.

Würde mich interessieren, warum das bei dir so schwierig sein soll.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH