» »

Puls OK, Blutdruck OK...aber extrem starker Herzschlag!?

a1bbe<yx1 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Nachdem ich schon einiges im Internet zur Problematik recherchiert habe, daraus aber nicht wirklich schlau werde, versuche ich es hier (vielleicht gibt es ja jemanden mit gleichen Symptomen?):

Seit einiger Zeit bin ich mit folgendem Phänomen konfrontiert: von einem Moment auf den anderen (zB im Sitzen beim in die Luft schauen) beginnt mein Herz derart zu pumpen, daß ich es stark im Bauch spüre, oder im Hals (links oder vorne wo die Schlüsselbeine zusammenkommen), manchmal pulsiert es auch hinten am Hals. Das Pochen ist zeitweise so stark, daß zB im Sitzen mein ganzer Oberkörper davon leicht bewegt wird. Manchmal empfinde ich dann auch eine leichte Enge in der oberen Brust.

Wenn ich etwas Bewegung mache (zB Staubsaugen) spüre ich IMMER das Herz klopfen (natürlich schneller als üblich), das ist normal, es war aber früher auch nicht so stark der Fall.

Schmerzen habe ich keine. Mein Blutdruck liegt im Ruhezustand im Normalbereich, der Puls zwischen 60 und 70. Wenn ich mich anstrenge habe ich 80 Puls (zB Staubsaugen). Nach 1,5h Fussballspiel habe ich Puls 105, welcher auch noch 1h nach dem Spiel so hoch ist und sich dann sehr langsam normalisiert.

Was mich irritiert ist, daß die Blutdruck- und Pulswerte absolut in Ordnung sind, ich aber den Herzschlag so stark spüre. Was ich auch beobachtet habe ist, daß etwas nachdem dieses Herzklopfen anfängt (wie gesagt, nicht schneller sondern nur STÄRKER) ich ein leichtes Druckgefühl im Kopf (Oberseite) spüre (wie leichte flächige Kopfschmerzen). Auch bin ich dann müder als vorher.

Hat jemand schon ähnliches erlebt? Was kann das sein? Verspannungen? Stress? Erste Anzeichen für einen Schlaganfall!?

Und nur zur Info: wenn es denn so sein soll, dann möge mein Herz so stark schlagen, das ist mir egal und ich fühle mich dadurch nicht bedroht oder ähnliches, ich bin also kein Panikattacken-Kandidat :-)

In punkto Schlaganfall finde ich interessant, dass es dazu keinerlei Informationen zu finden gibt, welche Änderungen im Körper vor sich gehen, BEVOR die üblichen Vorzeichen eines Schlaganfalles eintreten (Schmerzen in der Brust, einseitige Lähmung, Sprache etc.). Es muss doch auch einheitlich wahrgenommene "Soft-Vorzeichen" für einen Schlaganfall geben, oder nicht?

Besten Dank im Voraus jedenfalls für eure Kommentare!

Antworten
EPheKmaltiger NutzeIr (#46x7193)


Es muss doch auch einheitlich wahrgenommene "Soft-Vorzeichen" für einen Schlaganfall geben, oder nicht?

Nein, die gibt es in der Regel nicht. Es gibt zwar sowas wie eine TIA, die ist aber von der Symptomatik her gegenüber einem Schlaganfall nicht abgrenzbar ist - da betrachtet man nur den Zeitfaktor.

Das Wort 'Schlaganfall' per se hat in der deutschen Sprache auch mehr oder minder seinen Ursprung darin, dass die Leute 'wie vom Schlag' getroffen werden und man das früher deswegen auch so benannt hat.

uUvg4x1


Wie sollte das denn gehen, ein Schlaganfall oder eine Hirnblutung ist ein abrupt einsetzender Vorgang ohne Veränderungen oder Symptome im Vorfeld.

Vielleicht hast Du einen leichten Infekt, Schnupfen oder so, und deswegen dieses Herzklopfen? Streß kommt natürlich auch in Frage, vegetative Dystonie. Und falsche Atmung, Hyperventilation, natürlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH