» »

Ablagerungen in Arterien

J4anubmani hat die Diskussion gestartet


Wenn man über Jahrzehnte hinweg meist hohen Blutdruck hat, so denke ich mir zumindest, sind Arterien bestimmt schon zumindest ansatzweise mit Ablagerungen behaftet.

Sollte man ab 35 Jahren schon an einen Arteriencheck denken? Bezahlt diese Untersuchung die Krankenkasse überhaupt? Wie nennt man diese Untersuchung eigentlich?

Antworten
u|vgx41 hat geantwortet


was hast Du denn aktuell für Blutdruckwerte?

Mal den Hausarzt fragen..

aber mit 35 Jahren "jahrzehntelang" hiesse ja mind. seit Du 15 bist..

J~an~umanxi hat geantwortet


Nein, seit 18. Lebensjahr zum ersten Mal entdeckt. Blutdruck ist meist so 150/93 oder auch schon mal 160/94, nie niedriger als 140/90

J]anu4manxi hat geantwortet


Nein, seit 18. Lebensjahr zum ersten Mal entdeckt. Blutdruck ist meist so 150/93 oder auch schon mal 160/94, nie niedriger als 140/90

Puls ist auch hin und wieder hoch bei 110/min.

uNvg4x1 hat geantwortet


hm, und wird das gar nicht behandelt? das ist ja so oder so sinnvoll, weil ein erhöhter BD ja auch eine Folge der Arteriosklerose ist.

J)anum'ani hat geantwortet


Doch, aber bei der letzten Blutdrucklangzeitmessung wurde komischer Weise meist keine so große Hypertonie festgestellt.

Wenn ich selbst daheim messe, ist der BD aber meist durchgängig erhöht.

Vielleicht bekomme ich Betablocker verschrieben. Trotzdem möchte ich wissen, ob im Körper schon was an Schaden hinzukam. Nieren, Augen, Organe... Augen wurden mal vor ca. 1 Jahr untersucht, alles OK soweit.

uJvg4x1 hat geantwortet


vielleicht misst Du falsch?

Hast Du denn subjektiv Beschwerden? Ich denke mal, so schnell geht das nicht mit den Schäden.. also in 10 Jahren könnts dann relevant werden, oder so.

J`anumaZnxi hat geantwortet


Ich möchte nicht erst später mal im Krankenhaus landen mit Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Ausserdem könnte man blind werden oder Nierenversagen erleiden.

JsarnumMani hat geantwortet


Ich habe es halt seit 18. Lebensjahr und es gab eine Zeit da hatte ich keine Krankenversicherung.

Da konnte ich nicht jedesmal zum Arzt rennen.

Ich habe Sorge, weil ich nicht immer durchgängig Betablocker die ganze Zeit seit 18 nahm

J.anumaxni hat geantwortet


Mein Kopf wird immer abends sehr warm und meine linke Seite schmerzt schon mal ein wenig.

Ich wurde aber immer wegen eigenen Verdacht auf Herzinfarkt in der Notaufnahme wegen psychosomatisch krank abgeswiesen. Es stelle sich nie eine Diagnose auf Myokardinfarkt dar.

Calondxyke hat geantwortet


Es gibt Gefäßerkrankungen (pAVK z.B.), die Du schmerzhaft spüren würdest, z.B. in den Beinen. Nach einer bestimmten Gehstrecke erfolgt der Schmerz, nach einer kurzen Gehpause verschwindet er, sog. Schaufensterkrankheit.

Eine Verkalkung anderer Gefäße (Carotiden z.B....> kannst Du googeln) ist in Deinem Alter selten.

Du kannst das von einem Gefäßchirurg dopplern lassen.

Jjanumxani hat geantwortet


Naja die Beine schmerzen manchmal weiter unten in der Wade,nicht sehr stark, aber da sind keine Anzeichen vom Krampfadern oder Verdickungen zu sehen. Keine Ödeme oder sonstige Symptome.

Ab wann sollte man Gefäße wie Carotiden checken lassen?

Bezahlt das die Kasse denn dann auch als wichtige Untersuchung, bevor man irgendwann den Notarzt rufen muss?

upvg4x1 hat geantwortet


Ein UNTERSUCHEN verhindert auch nicht dass man den Notarzt rufen muss. Man kann gegen verkalkte Arterien sowieso nichts machen (ausser irgendwann austauschen -> bypass). Das einzige was bleibt ist a) Lebensgewohnheiten/Ernährung optimieren und b) Blutdruck senken, und das sollte man bei Dir beides sowieso tun. Insofern ist das alles nur so halb sinnvoll. Wobei es verständlich ist Klarheit haben zu wollen, aber da frag doch einfach Deinen Hausarzt.

Cclonfdykxe hat geantwortet


Eine pAVK in den Beinen kannst Du nicht sehen von außen, Du kannst es aber mit strammen Spaziergängen selbst wegtrainieren, in dem Sinne kann man sehr wohl etwas machen. Google mal "Kollateralgefäße".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH