» »

Nachts Herzrasen Puls 150, Blutdruck 220/120. Hilfe!?

H}er~zWrasetn198x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hatte vor vier Wochen das erste mal nachts ca. 2 Uhr Herzrasen mit Puls ca. 130-150 Blutdruck ca. 220/190 zu /120/100. Wollte schon zur Notaufnahme weil ich den Puls und Druck nicht mehr beruhigen konnte und ständig Angst und Panik hatte. Bin dann aber erstmal morgens zum Arzt, der dann EKG und Blutdruck gemessen hat und mir Betablocker 2,5mg Bisoprolol verschrieben hat. Der Puls war da immer noch bei 130 und der Druck bei 170/110. Der Betablocker hat dann nach einmaliger Einnahme wirklich innerhalb von 1,5 Stunden meinen Puls auf 70 und den Druck auf 130/85 gesenkt. Dann war eine Woche lang nix mehr.

Dann das selbe Spiel wieder. Nachts aufgewacht Herzrasen bei ca. 150, Druck 190/120. Aus Panik in die Notaufnahme ins KH, wo dann der Puls "nur" noch bei ca.115 und Druck bei 140/90 war. EKG, Leistungs-EKG, Langzeit-EKG, Blutwerte, Herzecho, Lungenfunktion, D-Dimere-Test (Ausschluss von Thrombosen) alles ok, bis auf erhöhten Blutdruck (150/90) und Puls immer noch bei ca. 90-100. War auch in dieser Zeit im Krankenhaus ständig nervös was denn mit mir ist. Nach 2 Tagen entlassen mit der Empfehlung Betablocker zu nehmen und mit dem Hausarzt nochmal zu sprechen und den Druck überwachen. Morgens und Abends jeweils 2,5mg. Hab ich auch genommen. 1 Woche wieder alles ok.

Dann wieder nachts aufgewacht und wieder Herzrasen mit hohen Blutdruck. Aus Panik fuhr ich wieder ins KH und wollte in die Notaufnahme aber bin dann nicht rein, weil ich mich irgendwie doch noch beruhigen konnte und der Puls inkl. Blutdruck zuhause wieder normal war.

Ich dreh hier noch durch. Was ist das nur? Kennt das jemand? Was könnt ich noch überprüfen lassen?

mit ängstlichen Grüßen

Antworten
u;v?g4x1


Mir fallen da drei Sachen ein:

- dauerhafter seelischer Streß?

- Albträume?

- wie ist die Atmung nachts? Schlafapnoe kann auch zu Bluthochdruck führen.

Schläfst Du alleine oder mit Partner(in)? Dann diese(n) mal bitten, Dich im Schlaf zu beobachten und auf die Atmung zu achten. Falls Du alleine schläfst vielleicht mal die Akustik im Schlafzimmer mit einem Mikrofon, smartphone oder sonstwie aufnehmen und hören ob es bei solchen Ereignissen verdächtige Schnarcher oder Atemaussetzer gibt.

HDerzr a.sen1x983


Hallo,

hab daran auch schon gedacht mit der Schlafapnoe aber dass es erst seit kurzem so heftig mit den Herzrasen ist und vorher nichts war?! hab auch meine Lebensumstände nicht geändert, was Essen, Verhalten oder sonst was angeht. mal nen Voicerecorder aufbauen, aber dann 8 Std. anhören?...weiß nicht. Vielleicht mal Überweisung ins Schlaflabor wenns nicht besser wird.

CLloNndyxke


Bei einer Bekannten fing so ein Burnout an.

MNajax27


Bei mir fing so ähnlich meine Angst-und Panikstörung an. Kardiologisch wurde ich komplett durchgecheckt und alles war okay. Trotz Bisoprolol hatte ich aber immer wieder diese Anfälle.

Seitdem ich Antidepressiva nehme, sind Puls und Blutdruck wieder normal.

Aber bevor man das ganze jetzt auf die Psyche schiebt, solltest du dich kardiologisch durchchecken lassen mit Langzeit EKG und 24 Stunden Blutdruckmessung sowie Belastungs-EKG.

Auch Schilddrüsen- und Nierenwerte sollten zunächst überprüft werden.

Wenn da alles okay ist, sollte man schon mal die Psyche als Auslöser in Betracht ziehen.

MpelC7x7


Gehe mal zu einem Lungenfacharzt, der kann Dir ein Gerät für zu Hause mit geben, was messen kann, ob Du Atemausetzer hast.

So sparrst Du Dir das mit dem labor.

m1uhku_h2xk


Das machen Schlaflabore auch.

@ Herzrasen

Gewicht? Größe? Alter? Geschlecht?

S>unfnlow2exr_73


Aber bevor man das ganze jetzt auf die Psyche schiebt, solltest du dich kardiologisch durchchecken lassen mit Langzeit EKG und 24 Stunden Blutdruckmessung sowie Belastungs-EKG.

Auch Schilddrüsen- und Nierenwerte sollten zunächst überprüft werden.

Wenn da alles okay ist, sollte man schon mal die Psyche als Auslöser in Betracht ziehen.

Wäre auch meine Empfehlung. Es klingt schon psychisch (zum KH fahren, dann doch nicht in die Notaufnahme gehen und eine Symptomatik, die sich ohne medizinische Intervention legt).

Aber für das Fazit "Psyche/Stress/Panik" sollte man halt kardiologisch alles abklären sowie Schilddrüse, Nieren- und allg. Blutwerte. Und halt auch die Schlafapnoe. Und dann weitersehen.

H$erzra sen198x3


Hallo,

ich weiß der Text ist lang und nicht jeder liest alles, aber alle Blutuntersuchungen, sämtliche EKG-Formen und Herzecho wurden im KH gemacht. Bis auf Cardio-EKG wo der Blutdruck bis auf 220/120 anstieg war alles ok.

Denke auch langsam es ist die Psyche. Aber wie kann dieses Psychische so stark auf den Herzschlag von ein auf den anderen Moment quasi aus dem Nichts kommen?

MJaj0a27


Sorry, das hatte ich irgendwie überlesen.

Wenn alle Untersuchungen ohne Befund waren, spricht das schon sehr für die Psyche.

Bei mir stiegen auch Puls und Blutdruck ganz plötzlich an. Erst trat es nur abends auf, aber je mehr ich mich deswegen gestresst habe, umso häufiger passierte das ganze trotz Betablocker. Ich konnte auch erst nicht glauben, dass sowas allein durch die Psyche ausgelöst werden kann und bin ein halbes Jahr von einem Arzt zum anderen gerannt. Letztlich landete ich beim Psychiater. Nach zwei Wochen mit Antidepressivum war Herz und Blutdruck wieder normal und solche Anfälle sind seit 1 Jahr nicht mehr aufgetreten.

H!erzrase]n198x3


denke schon langsam auch, dass es die Psyche ist. Aber ich nehme schon Spritzen für MS, Anti-Harnsäuremittel und Betablocker. Und jetzt noch Antidepressiva? Bin erst 32 O_o

m[uhkuhx2k


Nochmal:

Gewicht? Größe? Alter? Geschlecht?

Und zusätzliche: Ernährung?

mxuhLk\u9h2k


Kann leider nicht editieren, das mit dem Alter hat sich ja erledigt, fehlt der Rest ;-)

urvg4x1


Aber ich nehme schon Spritzen für MS, Anti-Harnsäuremittel und Betablocker

Was für Krankheiten hast Du denn noch?

HRerzrasoen1x983


Größe:176cm

Gewicht: 86kg sportlich

Alter:32

Multiple Sklerose

Gicht

Bluthochdruck

:)^

da kann man sich gratulieren

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH