» »

Verspannung, Atemprobleme und Herzstolpern

MAamikderBi]blio`thexkar hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

um mal anzufangen, ich bin 32 Jahre alt, übergewichtig und ich hatte letztes Jahr einen kurzen Aussetzer auf der Arbeit, bei dem mir für ein paar Sekunden schwarz vor Augen wurde und ich das Gefühl hatte, dass mein Herz nicht mehr schlägt. daraufhin folgenden mehrere Untersuchungen: EKG, 24 und 48-Stunden-EKG, Belastungs-EKG und eine Herzultraschalluntersuchung, sowie eine Blutuntersuchung. Alle diese Untersuchungen blieben ohne Befund. Die Untersuchungen erfolgten so zwischen Juni und Juli vergangenen Jahres.

Seit ungefähr Anfang Januar nun habe ich immer wieder Schmerzen in der Brust und in der Rippengegend begleitet von dem Gefühl manchmal nicht richtig durchatmen oder gähnen zu können. Gefühl ist hierbei nicht der richtige Ausdruck, es geht manchmal einfach nicht, ich komme beim Durchatmen an einen Punkt an dem es einfach nicht weitergeht. So ungefähr, wie wenn man einen Gürtel um die Brust trägt. Erzwinge ich es, kommt dann meistens ein leicht brennender oder stechender Schmerz hinzu. Die Schmerzen sind Druckschmerzen, was heißt, ich kann den Schmerz durch Druck entweder auf die Rippen oder den Brustmuskel (entweder unterm Arm oder knapp unterhalb des Schlüsselbeins) auslösen.

Nach einer Langzeit-Blutdruckmessung, deren Ergebnis zwar leicht erhöhten aber laut Arzt nicht notwendigerweise medikamentös zu behandelnden Blutdruck aufzeigte, einem EKG, Abhören der Lunge, Blutsauerstofftest (99%) und einer Lungenfunktionsprobe ohne Befund geht der Arzt von einer Muskelverspannung aus. Inzwischen habe ich das aber seit knapp 4 Wochen. Was mir hilft ist Sport oder heißes Baden, aber das auch immer nur kurzzeitig. Heute ging es mir insgesamt eigentlich besser, ich konnte besser Luft holen und habe auch keine Schmerzen. Dafür hatte ich jetzt auf der Zugfahrt nach Hause zwei starke Herzstolperer, also kurze starke Schläge, die mich wohl auch haben aufzucken lassen, wenn ich die Reaktion meiner Mitreisenden richtig deuten konnte. Jetzt weiß ich, dass Stolperer nichts zwingend Schlimmes sind, aber natürlich geht bei mir jetzt wieder das Kopfkino los.

Hat vielleicht hier einer oder eine ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder vielleicht ein paar Tipps, was ich noch ausprobieren könnte oder ob ich und mein Hausarzt irgendwas übersehen haben könnten?

Vielen Dank und lieben Gruß aus dem nicht mehr so närrischen Mainz.

Antworten
SpinaSoqunxdso


Jap, das sind Verspannungen. Ist bei mir genauso. Im Nacken-/Hals-/Brustwirbel-Bereich. Rueckuebungen, Waerme und Stress reduzieren sind bei mir die einzigen Dinge, die helfen.

Wenn es besonders schlimm ist, haue ich mir Tigerbalm auf den Nacken und mache einen Schal drum.

Alles Gute :)*

PLink_*fluff5y_Un#icorxn


ich habe durchgehend probleme in der vorderen BWS was sich dann auch in den Hinteren bereich der Atemhilfsmukulatur zieht. Führt bei mir dann zu Atembeschwerden und kreislaufbeschwerden. Da hilft mir dann nur Intensive Wärme und Schmerztabletten. langfristig am besten Aber auch nur für einige Stunden hilft mir Schwimmen in warmem Wasser ab 38 Grad. Bin so oft es geht in der therme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH