» »

linker Fuss fast 5cm geschwollen, was kann das sein?

MjugEgi40 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich leide schon seit etwa 5 Jahren immer malwieder unter einem sher arg geschwollenen linken Fuss. Er schwillt einfach so auf dem Fussrücken/Fussballen an und spannt. Es ist auch kein Knöchel mehr zu sehen. Der Fuss schwillt von der linken Seite nach oben na, sieht aus wie ein halbmond so dick ist er etwa. manchmal fast 5cm nach oben. Er spannt auch sehr stark und ab und an schuptt er sich auch. Mein Doc weiss leider nicht, was es sein könnte.

Wasser hat er immer ausgeschlossen. Bei Ihm bekomme ich immer die "Antwort" - es sei mechanisch bedingt. Bloss was heisst dies genau? Es ist echt nurnoch traurig, denn ich komme in kein Schuh mehr rein und somit behindert es mich im Alltag.

Ab und an wenn es sehr stark ist, bekomme ich eine Kortison-Spritze ins Gesäß rein und nach Tagen lässt die Schwellung dann wieder etwas nach. Ich weiss echt nicht mehr, an wen ich mich wenden soll.

Vor Jahren habe ich unter erhöhten Harnsäurewerten gelitten und bekam Gichtanfälle, so stark, daß er auch anschwillte und ich ihn also den Fuss nichtmal berühren konnte, von einem auftreten des Fusses ganz zu schweigen. Die Gichtanfälle wurden dann allerdings besser und traten seither nichtmehr auf.

Kurz paar Daten zu mir:

Ich bin Männlich

40 Jahre

Wiege 160 Kilo (leider)

Habe Diabetes Typ 2 ohne Insulin

War bis vor 2 Jahren noch extremer Alkoholiker

Ich weiss wirklich nichtmehr weiter. Auch nicht an wen ich mich noch wenden sollte.

Vielleicht habt Ihr ja ähnliches durchgemacht oder könnt mir Tipps und Ratschläge geben.

Lg

Markus

Antworten
E/hemalieger NPutzer3 (7#545421)


Ich denke mal, dass Dein oberstes Ziel ist, vom Gewicht runter zu kommen...160kg sind einfach nicht gut und vielleicht kommt das Anschwellen einfach "nur" vom Körpergewicht. Wenn Diäten etc nicht erfolgreich sind, kannst Du damit beginnen, Deine KK mit einem Magenband zu nerven. Das dauert lange und kostet Kraft und Zeit, hilft aber , Gewicht zu verlieren. Möglicherweise verschwindet auch der Diabetis bei Gewichtsreduzierung.

War bis vor 2 Jahren noch extremer Alkoholiker

Jetzt bist Du trocken ? Das finde ich toll ! Wie lange hast Du getrunken, Alkohol hat ja erhebliche Auswirkungen auf den Organismus.

Ich würde wegen des Fußes eine zweite Meinung einholen, in dem Du zB beim nächsten Allgemeinmediziner anfängst. Vielleicht hat der schon eine Idee.

GHej~agtesTVier


Diabetes und das extrem hohe Gewicht sprechen für sich. Die beiden Dinge werden für den Fuß verantwortlich sein, auf welche Art auch immer.

Nimm ab und kümmere Dich um dein Diabetes.

E}hemaligver Nut"ze,r (#4x67193)


Der Faden wurde wegen Doppelgleisigkeit geschlossen - ich bitte um Verständnis.

[[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/719489/ Hier]] geht es weiter.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH